Hilfe unsere Katze hat Flöhe

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von binemaja77 19.08.07 - 13:09 Uhr

Hallo Ihr.
Wir haben eine 13 Wochen alte Katze und der Tierarzt hat beim Impfen festgestellt, dass sie Flöhe hat.
An sich nix schlimmes, aber sie gehen einfach nicht weg.
Wir haben eine Tinktur bekommen, die wir ihr ins Fell gegeben haben.
Am nächsten Tag sollten wir sie bürsten (was wir natürlich getan haben) und die Biester sollten weg sein.
IST NICHT !!!
Wie bekomme ich diese Plagegeister weg?

Gruss Sabine

Beitrag von nightwitch 19.08.07 - 13:17 Uhr

Um Flöhe wirklich wirksam los zu werden, müsst ihr nicht nur die Katze, sondern auch alles drum herum behandeln.
Dass heisst, Schlafplätze säubern, Decken waschen, etc pp.

Es gibt für Hunde sogenannte Flohbomben, die zündet man in der Wohnung und muss diese dann für einen bestimmten Zeitraum verlassen. Dann sollten alle Flöhe und Eier die die Flöhe nicht auf dem Träger (Katze) legen sondern halt in Stoffe/Textilien, vernichtet sein.
Hat euch der Tierarzt nicht gesagt, dass es selten ausreicht nur die Katze zu behandeln?
Ich habe damals meinen Katzen zusätzlich noch Flohbänder gekauft und umgemacht. Sie sollen verhindern, dass die Flöhe wieder kommen. Bei uns hats geholfen.
Ansonsten erkundige dich morgen noch mal bei deinem Tierarzt.

LG
Sandra

Beitrag von averna_doreen 19.08.07 - 13:24 Uhr

Hallo Sabine,

Flöhe 'residieren' nur zur Nahrungsaufnahme auf ihrem Wirt, gesättigt sind sie dann in Teppichen, Couchgarnituren und Kissen zu finden.

Es ist also erforderlich auch die Umgebung mit einem Antiflohmittel zu behandeln und soweit möglich zu waschen.

Dein TA kann dich sicher mit einem solchen Spray versorgen, wobei es mich wundert, dass er dich da nicht drüber informiert hat.

Diese Umgebungssprays sind für Säugetiere relativ ungefährlich, was nicht heisst, dass du deine Kinder und Tiere im Nebel spielen lassen solltest ;-), aber für Insekten (und Fische, bitte Aquarien gut abedecken) lethal.

Viel Erfolg!
Avi

Beitrag von glu 19.08.07 - 14:21 Uhr

zitat: Flöhe 'residieren' nur zur Nahrungsaufnahme auf ihrem Wirt, gesättigt sind sie dann in Teppichen, Couchgarnituren und Kissen zu finden. zitat ende

das stimmt, die meisten tun das, aber nicht alle...es gibt flöhe die ihre nester auf dem wirt bauen, bzw. unter dessen haut...meistens ist es jedoch der katzenfloh der katzen wie auch hunde befällt und der geht wirklich nur zum "saugen" auf den wirt...aber wir haben hier erst kürzlich festgestellt das es sehr schwer werden kann flöhe los zu werden, trotz flohbomben und die direktbehandlung des wirts...wir können nicht mal sagen welche flohart sich auf dem goldi befindet...er hatte definitiv ein nest unter der haut, trotzdem waren die viecher nicht tot zu kriegen, also wieder wirtsbehandlung und flohbomben, er kratzt sich schon wieder :-( interessanter weise hat unsere katze noch nix, und sie geht regelmäßig nach unten in die wohnung wo der goldi lebt #kratz mittlerweile haben wir sie aber mit frontline behandelt. wir hoffen jetzt auf die neue tierärztin...

als wir unsere katzen bekamen, hatten sie auch flöhe, mit frontline, täglichem staubsaugen (wir hatten nen dielenfußboden) und waschen der decken, bettwäsche etc...haben wir es in den griff bekommen! (staubsaugerbeutel anschl. leeren bzw. entsorgen)

ich wünsch dir viel glück bei der flohbehandlung!

lg glu

Beitrag von resca 19.08.07 - 16:58 Uhr

Hallo!

Ich war letztens bei einem Kumpel zu Besuch, der ein Floh-Katzen-Problem hat. Die Tierärztin war auch gerade da, deshalb kann ich dir genau sagen, was sie geraten hat. Erstmal das Tier mit einem Serum behandeln, das man in den Nacken träufelt. Das tötet die Flöhe die am Tier saugen. Dann gibt es noch ein Medikament zum Einnehmen (die Katze nimmt es ein), das wirkt wie die Anti-Baby-Pille bei Flöhen. Sie werden steril. Zusätzlich solltest du oft saugen, alle Bezüge soweit wie möglich waschen und in deinen Staubsaugerbeutel ein Flohpuder reintun, damit die Viecher dortdrin sich nicht weitervermehren. Die Behandlung sollte mind. 8 Monate dauern. Von Raumsprays hielt sie nichts. Die sind für Tier und Mensch ziemlich belastend und helfen nur kurzfristig.

LG, resca