lieber kätzchen oder kater? (hab einen 1 Jährigen Kater)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von anna21108 19.08.07 - 13:15 Uhr

Hey ihr lieben..

Habe einen 1 Jährigen Kater.. Der kleine ist ein sehr aufgewecktes verspieltes und verschmustes Kerlchen :o)
Wohnen am Stadtrand im grünen, und er ist ein Freigänger (aber nie länger als 2 Stunden am Stück unterwegs)

Nun spiele ich mit dem Gedanken, mir noch einen zuzulegen..
Aber wie gewöhnt man so einen neuankömmling an meinen Kater? Oder ist es besser, das er alleine bleibt?
und wenn.. Kätzchen oder Kater dazu?

Danke für eure antworten..

liebe grüsse und schönen sonntag Anna

Beitrag von averna_doreen 19.08.07 - 13:33 Uhr

Hallo Anna,

er ist noch relativ jung und die Chancen stehen gut, dass er sich an einen Spielkameraden gewöhnen kann.

Es gibt Stimmen, die sagen, dass Gleichgeschlechtliche besser mit einander können, weil sie ähnliche Arten zu spielen haben und es gibt Stimmen, die meinen dases unter Gleichgeschlechtlichen zu Zickereien kommt.

Im Endeffekt ist es egal, ob du ein Männchen oder ein Weibchen hinzu nimmst. Es kommt auf den Charakter der jeweiligen Tiere an!

Viele Grüße,
Avi

Beitrag von susasummer 19.08.07 - 13:47 Uhr

Guck nach dem Charakter,es ist egal,ob katze oder Kater.Am besten schaust du dich mal im Tierschutz um,die können den Charakter ihrer Tiere ja ganz gut einschätzen.
lg Julia

Beitrag von sohnemann_max 19.08.07 - 15:15 Uhr

Hi,

ich würde sagen, dass das vollkommen egal ist ob Kater oder Katze.

Kater ist eben Kumpel und ne Kätzin - eher was zum Kuscheln.

Wir haben momentan 2 Kater und eine Katze. Die beiden Kerle toben und raufen spielerisch zusammen während die beiden Kater mit der Katze nur kuscheln und schmusen oder zusammen irgendwo im Bett schlafen.

Ich würde auch sagen, dass das ohne Probleme funktioniert, wenn Ihr Euch noch einen Stubentiger holt. Vielleicht gehts die ersten paar Tage noch etwas hektisch zu, also viel Gefauche, aber das legt sich bestimmt.

Ihr solltet wirklich darauf achten, dass Ihr einen holt, der nicht als Einzelkatze gehalten werden soll. Ansonsten sehe ich keine Probleme.

Unsere Katzen kamen vor 6 Jahren, vor 5 Jahren und einer letztes Jahr. Kannten sich also auch nicht von klein auf....alle von verschiedenen Tierschutzorganisationen.

Liebe Grüße
Caro