Milchschorf

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cody77 19.08.07 - 13:18 Uhr

Hay,
meine Kleine hat ihn jetzt.

Wie behandel ich ihn am besten?

Lg Cody mit Lynn 9 Wochen

Beitrag von wrona80 19.08.07 - 13:28 Uhr

Hi!

Also ich habe meinem Großen Babyöl auf die Stelle und ein älteres Mützchen aufgesetzt

einwirken lassen und dann den Schorf vorsichtig mit dem Kamm entfernt

Lg

Gabi & Co.

Beitrag von birgit2 19.08.07 - 13:34 Uhr

Gar nicht, geht von alleine wieder weg ;-)

Wenn es Dich sehr stört, kannst Du vor dem Baden (am Abend vorher) den Kopf mit Öl einreiben, dann weich der Milchschorf auf und lösst sich beim Baden.

LG,

Birgit

Beitrag von zwillima 19.08.07 - 13:42 Uhr

Hallo,

Belfelkaöl aus der Apotheke hilft sehr gut. Einmassieren, einige Stunden wirken lassen und mit einem Kamm den Schorf ablösen.

Danach das Köpfchen täglich mit Stiefmüttchentee abspülen. Ist gut für die Kopfhaut und beugt neuer Schorfbildung vor.

Beitrag von snutel77 19.08.07 - 14:21 Uhr

Hi,

beim PEKiP holte die Kursleiterin letztens eine Nagelbürste mit Naturborsten raus und "bearbeitete" den Kopf meines Sohnes damit.

#schock#schock

Aber was soll ich sagen? Die trockenen Schüppchen lösten sich. Allerdings ist mein Sohn schon fast 5 Monate alt, bei deinem Würmchen würde ich dann doch eher die sanfte Methode mit Öl emfpehlen..

Mein KiA meint ja, ich solle gar nichts an dem Milchschorf machen, das wäre nur ein kosmetisches Problem aus Sicht der Erwachsenen..

LG
Snutel77 mit Moritz, *31.03.2007

Beitrag von laemmlein 19.08.07 - 16:40 Uhr

Hi Cody!

Matteo hatte einen richtigen Schorf-Helm auf!

Wir haben nach Rücksprache mit unsrer Hebi auch einfach nix gemacht, nach 4 Wochen war alles weg.
Mit Öl gings meiner Meinung nach auch nicht besser, haben wir mal paaar Tage probiert. Ausserdem fand ich das Gepapps in den Haaren auch echt eklig und das fühlt sich für die Pimpfe sicher auch nicht angenehm an!

Also, ruhig abwarten, das geht von alleine weg.
(Leider sind Matteo mit dem Schorf auch alle Haare ausgefallen und jetzt ist erst wieder so ein dünner Flaum da.)#schmoll

Liebe Grüße

Nina und Matteo, 14 Wochen

Beitrag von silberlocke 19.08.07 - 17:02 Uhr

Hi
wenns Dich nicht stört lassen.

Ansonsten wie schon geraten mit Öl (Olivenöl, Keimöl,...) einweichen und dann abwaschen, oder beim waschen mit einem rauheren Waschlappen drübermassieren und ab da immer mit ner Naturborstenbürste 1-2x täglich den Kopf massieren. Entfernt Schüpchen und massiert - das lieben die Kleinen.

LG Nita, mit Marita 6, Luis 4 und Erik 9 Wochen