Clomifen???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von maxmutti 19.08.07 - 13:57 Uhr

Hallo, ich habe hier sooft gelesen das viele von euch Clomifen nehmen und ich würde gerne wissen wofür das ist und warum ihr das bekommt???

Mein Mann und ich haben uns zwar viel damit beschäftigt mit Kinderwunschklinik usw aber da unsere Kinderlosigkeit an ihm liegt haben wir nie wirklich darüber nachgedacht was ich noch tun könnte??

Ich hoffe die Frage ist nicht zu doof

Liebe Grüße

Cindy

Beitrag von petramama13 19.08.07 - 14:09 Uhr

Hallo Cindy,

es gibt nur blöde Antworten und keine blöden Fragen:-)

Clomi dient der Eizellreifung ,manche haben z.B PCO und da wachsen diese Eizellen nicht so wie sie sollen ,es kommt nur selten oder gar nicht zum ES und deswegen Clomi zur Unterstützung:-)

LG
Petra

Beitrag von prusseliese77 19.08.07 - 14:15 Uhr

Hallo Cindy,
Clomifen wird eingenommen wenn eine Eizellreifestörung festgestellt wird. Sprich es entwickelt sich kein Follikel soweit das es zum Eisprung kommen kann. Clomifen regt die Follikel an zu wachsen um evtl. dann von allein zu springen oder wenn auch da eine Störung vorliegt muß der Eisprung per Hcg Spritze ausgelöst werden.
Hast Du Dich denn von Deinem FA schon auf Ovulationsstörung untersuchen lassen?
LG Jessika

Beitrag von maxmutti 19.08.07 - 14:20 Uhr

Naja sie hat mich untersucht mit US usw und sagt mir immer wieder bei mir ist alles in ordnung, ich habe nur einen unregelmäßigen zyklus. ich hatte eine hormonspirale, vorher immer 28 tage zyklus seit die spirale raus ist zwischen 27 und 40 tagen aber meine FÄ sagt immer ES

Beitrag von prusseliese77 19.08.07 - 14:25 Uhr

um sicher zugehen würde ich an Deiner Stelle Deine Temperatur messen und ein Zyklusblatt anlegen, so kannst Du selbst beobachten ob Du einen Eisprung hast.

Beitrag von maxmutti 19.08.07 - 14:29 Uhr

ja wir kaufen jetzt einen Ovulationstest und ich messen Temperatur! man hat uns gesagt es würde nur mit ICSI klappen aber der urologe sagte jetzt wir sollten noch dieses jahr abwarten und den test nutzen.

Beitrag von prusseliese77 19.08.07 - 14:53 Uhr

Das denke ich, solltet Ihr auch machen.
Es ist schon so manche Frau trotz schlechtem SG #schwanger geworden.
Du kannst aber auch noch auf homöophatischer Basis versuchen Deinen Zyklus zu regulieren, ich z.b. nehme Mönchspfeffertropfen ( Agnus Hevert femin), trinke Himbeerblättertee ( vom 1 ZT bis zum Eisprung) und Tee von Frauenmantelkraut ( von Eisprung bis einsetzten der Mens. bzw. Schwangerschaft) und natürlich Folsäure.
Ist alles in der Aphotheke erhältlich und rein Homöophatisch, und laut meiner Aphothekerin frei von Nebenwirkungen, wenn mann sich an die Dosierungsanleitung hält.

Beitrag von maxmutti 19.08.07 - 15:01 Uhr

vielen dank, mönchspfeffer wußte ich(steht schon auf meiner einkaufsliste) aber die anderen dinge stehen jetzt auch mit drauf.
ich habe noch hoffnung.
habe hier ja auch schon viele positive berichte im bezug auf schlechtes sg gelesen das macht mut

vielen dank für deinen tipp

Beitrag von prusseliese77 19.08.07 - 15:10 Uhr

immer wieder gerne :-D
wünsch Euch noch viel Erfolg beim #schwanger werden #klee#klee