Organscreening, Wer zahlt das, KK oder selber

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dijush 19.08.07 - 15:49 Uhr

Hey, Mädels

bin jetzt in der 21. Woche, war beim 2.Screening, aber hatte noch keinen Organscreening.

Wie läuft das ab, wer zahlt das die Kasse oder selber!!


Danke für eure Antworten.......

Beitrag von sarah722510 19.08.07 - 15:56 Uhr

Hallo,
wenn du eine Überweisung vom deinem FA bekommst zahlt es die Krankenkasse, aber wenn dein Arzt keinen Grund zu diesem Anlass sieht, kannst du hingehen aber musst es selber zahlen und das kostet glaube ich bis zu 300 Euro, hab ich hier mal gelesen.

LG Sarah & #ei(15+0ssw.)

Beitrag von nicoledusty2005 19.08.07 - 15:56 Uhr

Ich glaube das zahlt man selber. Die Kosten belaufen sich zwischen 150-230€.
Laut meiner Hebamme.

Hier ist ein Link... www.gyn-berlin-mitte.de/igel_individuelle_gesundheits_leistung.htm - 28k

Beitrag von nicoledusty2005 19.08.07 - 15:58 Uhr

Sorry Falscher Link---
Gib das mal ein in Google
IGeL - Individuelle Gesundheits-Leistungen - 3D-Ultraschall ...

LG Nicole

Beitrag von nightwitch 19.08.07 - 16:37 Uhr

Hallo,

also Organscreening wird eigentlich nur gemacht, wenn es Grund dafür gibt. Es ist dann die sogenannte Feindiagnostik. Wenn also dein FA bei einer Untersuchung Sachen feststellt, die er nicht so wirklich sieht oder vielleicht etwas abnorm sind, wird er dich zu einem Arzt überweisen, der dann das Feinscreening übernimmt.

Wenn du also keine Überweisung bekommst, ist mit deinem Baby alles in Ordnung, soweit dein FA dies beurteilen kann. Wenn du von dir aus so ein Feindia haben willst, musst du es selbst bezahlen und das kostet extrem viel.

Im übrigen schaut der Arzt jedes mal beim US nach den Organen. Beim Feindia haben sie meistens nur bessere Geräte und können halt genauer schauen.

LG
Sandra, 36. Woche