Fachwirt im Sozial-und Gesundheitswesen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 274 19.08.07 - 16:15 Uhr

Hallo

Kennt sich hier jemand mit diesem Berufsbild aus ?

Ich überlege nämlich das bei der SGD als Fernlehrgang zu "studieren" .


Danke Britta :-)

Beitrag von frau_e_aus_b 19.08.07 - 16:42 Uhr

Huhu...

ich kann dir zu dem Studiengang direkt nix sagen, aber ich wollte das eigetlich auch machen während meiner Elternzeit - allerdings haben wir das geld dafür nicht übrig.

Hatte deswegen bei der Arbeitsagentur nachgefragt und man ist dann wohl sowas wie eine PDL und soll wohl ganz gute Chancen haben was zu bekommen, wenn man vorher eine Ausbildung in der Pflege gemacht hat -da eiem sonst ja die Praxis fehlt.

Achja, ich hätte es aber nciht bei der SGD gemacht - allerdings fällt mir jetzt auch nicht das Instiut ein, wo ich es gemacht hätte #hicks (SS-Demenz ;-) )

Drück dir die Daumen und falls du es macht, berichte mir mal :-)

Liebe Grüße
Steffi mit Yannick (34.SSW)

Beitrag von 274 20.08.07 - 08:11 Uhr

Hallo

Vielen Dank für Deine Antwort :-) Man kann es z.B bei SGD oder ILS machen. Ich habe meine Arbeitszeugnisse usw. von der IHK prüfen lassen, denn man darf nur die Prüfung machen wenn man aus dem kaufmännischen Bereich kommt.

Allerdings denke ich, da ich gerade Mama bin und nicht arbeite, das ich eventl schlechtere Aussichten auf einen Arbeitsplatz habe, weil ich eben nur theoretisches Wissen habe. Besser wäre es vielleicht ich würde während meine Arbeit als Arzthelferin dieses Studium machen.
Ich weiß eigentlich auch nicht genau wo man sich dann bewirbt ? Ich nehme doch an in Krankenhäusern ? oder Altenheimen ?
Alles etwas schwierig ! Naja liebe Grüße Britta+ Swantje 1 J.



Beitrag von frau_e_aus_b 20.08.07 - 08:32 Uhr

Guten morgen...

Ja damit kannst du dich dann in KH und Pflegeeinrichtungen bewerben.
Guck mal bei www.berufenet.de und gibt dort den beruf ein. Da steht dann einiges dazu.

Ob es für negativ ausgelegt werden könnte das du in dem bereich keine direkte Erfahrung hast, kann ich nciht sagen - allerdings könnte ich es mir bei der momentanen Arbeitmarktlage gut vorstellen - was meint du was mir schon alles in Absagen geschrieben wurde #schmoll
Mal bin ich überqulifiziert, dann nicht qualifiziert genug - und das für ein und den selben Job. #gruebel

Mein Mann hat mal bei der SGD ein fernstudium angefangen - seitdem bin ich nicht mehr so wirklich überzeugt davon (war einiges negatives) - also von Fernstudiengängen allgemein.

Versuch doch diese Ausbildung in teilzeit zu machen, vielleicht gibts das ja in deiner Nähe (bei usn leider nciht).

Liebe Grüße
Steffi mit Yannick inside (34.SSW)

Beitrag von orangi 19.08.07 - 20:35 Uhr

Hallo Britta,

ich bin auch ewig am überlegen, ob ich das über einen Fernlehrgang belegen soll.

Bin momentan mit meinem 2. Kind schwanger und im Beschäftigungsverbot, da ich zuvor bei einem ambulanten Pflegedienst gearbeitet habe.

Mein Mann ist davon aber gar nicht so begeistert. Er sieht nur, dass es momentan Geld kostet, ich denk halt da schon 10 Jahre weiter.

Ich würde so gerne irgendwas machen ......#schmoll

LG
orangi
#herzlich

Beitrag von 274 20.08.07 - 08:17 Uhr

Hallo

Ja, ich will auch was machen. Ich bin gelernte Arzthelferin, habe alle meine Zeugnisse von der IHK prüfen lassen und die lassen mich tatsächlich zur Prüfung zu. Diese Hürde wäre schonmal geschafft.

Ich frage mich halt immer ob man das Berufsbild braucht ? Und wo ich mich dann bewerben kann ?
Wenn ich bei der SGD nachfrage sagen die natürlich "ja ganz toll wird megamäßig gebraucht " ;-)

Was erwartest Du dir davon ? Britta :-)

Beitrag von orangi 20.08.07 - 19:51 Uhr

Hallo,

bin exam. Krankenschwester.

Ich würde halt gerne etwas weiterkommen, in 10, 15 Jahren.

Ich glaub, ich überleg da noch so ewig dran, und dann mach ich doch nichts mehr.

Lg
orangi

Beitrag von 274 21.08.07 - 07:54 Uhr

Hi

Lass aber erst von Deiner IHK prüfen ob sie Dich zur Prüfung zulassen. Denn bei SGD (oder so) kannst Du immer anfangen, aber im schlimmsten Fall scheiterst Du bei der IHK. Die wollen "Kaufmänner". Ich hab als Arzthelferin ja ne kaufmännische Ausbildung und trotzdem ging es hin und her. Aber weil ich die komplette Abrechnung für meine beiden Chefs gemacht habe, am PC gearbeitet und eine Prüfung zur Qualitätsmanagmentbeauftragten habe haben sie mich zugelassen. Das habe ich mir dann auch noch schriftlich geben lassen! Jetzt schau ich mal weiter und vorallem will ich wissen ob man den Beruf braucht !!!! Denn es kostet halt schon ein bissl Geld.

Also, vielleicht treffen wir uns mal bei einer Prüfung :-)

Liebe Grüße Britta #blume

Beitrag von spatzl75 20.08.07 - 08:45 Uhr

Hi,

ich habe das abends in der Uni Düsseldorf gemacht-VWA!
Ich habe zwar eine med. Ausbildung, aber Krankenschwestern sind klar im Vorteil. Ich konnte es leider nicht beenden, wegen unseren Florian. Es ist viel BWL, VWL und Recht.

lg