Hähnchen für 10 Personen...geht das auf einmal im Backofen?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von morgenlandfahrerin 19.08.07 - 18:40 Uhr

Hallo zusammen,

meine Frage steht ja schon oben. Ich hatte die glorreiche Idee, Salbeihähnchen zu machen. Hierzu legt man an sich ganze Poularden mit Kartöffelchen, Salbei und Zwiebeln auf ein Blech. Aber für 10 Personen bräuchte ich ja 2 dicke Poularden. Die krieg ich ja nie auf ein Blech...

Für zwei Bleche müsste ich das Fleisch zerteilen und das Ganze auf 2 Bleche verteilen...Auf zwei Bleche übereinander...die Teile werden ja nie braun #heul. Hilfeeeee, wie krieg ich das hin.

Liebe Grüße, MLF...
die sich so auf Salbeihähnchen eingeschossen hat :-(

Beitrag von kipra83 19.08.07 - 19:14 Uhr

vielleicht solltest du das eine so weit fertig machen, dass es nur noch mal kurz rein muss..
dann das andere "termingenau" für auf den tisch und wärend ihr euch über das eine her macht , das andere fertig backen..

lg kirsten

Beitrag von morgenlandfahrerin 19.08.07 - 19:17 Uhr

Hallo Kirsten,

das ist eine gute Idee #freu.

Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen :-).

LG, MLF #klee#sonne

Beitrag von kipra83 19.08.07 - 19:58 Uhr

verätst du mir das rezept?

Beitrag von morgenlandfahrerin 19.08.07 - 20:22 Uhr

Na klar... #freu. Extrem einfach...aus meinem provencalischen Kochbuch

Für 4 Personen:

Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

1 schöne Poularde (ca. 1.600 gramm, Salz, Pfeffer, 4-5 (oder mehr) Salbeistengel, 2-3 junge Zwiebeln, 500 g (oder mehr) wohlschmeckende Kartoffeln (evtl. auch die kleinen Kartöffelchen), 75 g schwarze Oliven (am besten "pur" ohne Stein und Kräuter, 4 große Knofizehen, 2-3 EL Olivenöl, ca 1/8 l Weißwein.

Poularde innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Einen Gutteil der Salbeiblütter in den Bauch stecken. Die Poularde dressieren, d. h. mit Küchenzwirn (oder normalem Zwirn) so zusammenbindunen, dass Flügel und Beine diht am Körper anliegen.

Ab in den Bräter. Die geachtelten Zwiebeln, die in große Stücke geschnittenen Kartoffeln (oder kleinen Brätlinge), die halbierten Knofi-Zehen und die Oliven darum herumstreuen, ebenso die restlichen grob zerzupften Salbeiblätter.

Mit Olivenöl gleichmäßig beträufeln, vor allem darauf achten, dass die Kartoffeln rundum davon benetzt sind, damit sie schön rösten und nicht verbrennen.

Den Bräter in den Ofen schieben. Nach etwa 45 Minuten auf 160 Grad runterschalte, den Wein angießen. Die Poularde noch weitere 30 Minuten sanft schmoren (zwischendurch prüfen, ob das Federvieh schon gar/noch nicht gar ist. Die Bratzeit variiert je nach Backofen und Gewicht. Die Erfahrung hab ich schon gemacht.

Ist ein herrliches Essen für Gäste...und soooo easy. Lässt sich sicher auch mit Hähnchenteilen machen. Dann würde ich die Garzeit etwas reduzieren.

LG, MLF #mampf#koch

Beitrag von morgenlandfahrerin 19.08.07 - 20:23 Uhr

Sorry für die Fehler...hab zu schnell auf Senden gedrückt :-(

Beitrag von kipra83 20.08.07 - 12:14 Uhr

huu!!

vielen dank! das werde ich demnächst mal ausprobieren!
hört sich echt lecker an!!

lg kirsten

Beitrag von doucefrance 20.08.07 - 08:20 Uhr

guten Morgen!

Ich mach auch oft diese französischen Schmortöpfe, nehme dann für viele Gäste statt ein oder mehreren Poularden Hähnchenschenkel. Erstens bekommt jeder dassellbe, das Fleisch ist echt zart und es schmeckt mindestens genauso gut, wenn nicht besser als ein im ganzen gegartes Stück.

Vielleicht ist ja auch das eine Alternative - dann sind es eben provencialische Salbeischenkel ;-)

Auf gutes Gelingen für deinen provencialischen Abend - habe schon in der Rubrik Rund ums Haus davon gelesen...
würde am liebsten auch kommen, so frankophil wie ich bin ;-);-)

Beitrag von morgenlandfahrerin 20.08.07 - 14:34 Uhr

Hallo Birgit aka Doucefrance ;-).

Danke für Deinen netten Kommentar. Mein Herzallerliebster (siehe VK) - seines Zeichens Provencale - würde sich sicher freuen #huepf, dass sein Land so geliebt wird, zumal er oft ganz doll Heimweh hat. #schmoll

Habe mich jetzt auch entschlossen, Hähnchenschenkel und Hähnchenbrust mit Haut zu nehmen. Ist auch viel einfacher. Hab sowieso immer Probleme mit den ganzen Hühnern. Finde es irgendwie immer so respektlos...das arme, nackte Huhn...außen und innen würzen...#schock. Ist irgendwie entwürdigend ;-). So Hühnchenteile sind da schon neutraler und erinnern nicht so ans ganze Tier. #augen

Ich freu mich auch schon sehr auf den Abend #freu. Habe hier im Forum wirklich tolle Tipps bekommen. Ich poste dann nochmal, wie es war ;-).

Herzliche Grüße, MLF #herzlich