Überlegt ihr euch Namen f. d. andere Geschlecht trotz eindeut. Outing?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von noblesse-oblige 19.08.07 - 18:45 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mir wurde jetzt schon 4 mal gesagt, dass ich eindeutig einen Jungen bekomme. Einen Namen haben wir auch schon.

Trotzdem mache ich mir Gedanken, dass es bei der Geburt heissen könnte "Oh, ist ja doch ein Mädchen" #schwitz

Einen Namen für den Fall habe ich nicht, nichtmal eine Idee..

Überlegt ihr euch noch einen Namen für das andere Geschlecht? Für den Fall der Fälle?

LG Lena 30. SSW

Beitrag von mamas_sternchen06 19.08.07 - 18:48 Uhr

Also wir haben definitiv keinen Namen für ein Mädchen ausgesucht.

Haben in der 22. und 31.ssw ein Jungen-Outing bekommen - sehr eindeutig und ich stelle mir die Frage: was wenn doch ein Mädchen? gar nicht :-)

Wenns doch so WÄRE, dann würd ich aber alt aussehen, hab auch die ganzen Klamotten meiner Tochter schon verscherbelt :-)

LG
sarah mit leah 18mon + max ET-3

Beitrag von shera01.05.00 19.08.07 - 18:50 Uhr

Hi Du
Uns worde auch gesagt das wir ein Mädchen bekommen. Haben auch schon einen Namen, Michelle Sabrina Marie.
Falls es dann doch ein Junge sein sollte, haben wir echt ein Problem. Jungennamen sind uns vorher schon nicht eingefallen.:-p
Aber ich denke mal das so was nur ganz selten vorkommt.
Außerdem sagt mir mein Gefühl auch das es ein Mädchen ist.:-D

LG Denise

Beitrag von kathl2010 19.08.07 - 18:51 Uhr

Hallo,
also uns wurde auch dreimal gesagt, dass es ein Junge wird, das Outing in der 30.SSW war auch eindeutig, aber dennoch wissen einen Mädchennamen, für den Fall der Fälle - der aber sicherlich bei niemandem von uns eintreten wird.
Wir wussten beide Namen aber schon bevor wir wussten, was es wird. Deswegen ist das bei uns nun nicht so, dass wir überlegen müssen...

Liebe Grüße :-) Kathl2010 und #babyboy 32.SSW

Beitrag von eowyn06 19.08.07 - 18:52 Uhr

hallo lena,

wir hatten uns vor unserem outing für beide geschlechter namen ausgesucht, denn wir wollen eh 2-3 kinder und so heben wir uns jetzt den mädchennamen auf und bei der nächsten schwangerschaft überlegen wir uns vor dem outing wieder einen jungennamen damit wir auf beides vorbereitet sind. hätten wir aber erst nach dem outing mit der namenssuche angefangen, dann hätten wir bestimmt nur einen namen entsprechend dem outing gesucht.

ein jungenouting müsste doch jetzt bei dir in der 30.ssw recht sicher sein, oder? die geschlechtsteile sind doch eigentlich recht eindeutig zu erkennen!?;-)

liebe grüße Ines+Joshua 39.ssw

Beitrag von jule2801 19.08.07 - 18:53 Uhr

Hallo,

wir hatten immer sowohl Jungen als auch Mädchennamen, weil ich nämlich immer Angst hatte, dass das Outing doch nicht stimmt.

lg Jule 25.SSW mit Nr.3

Beitrag von anyca 19.08.07 - 18:53 Uhr

Ich denke mal Jungen-Outings sind schon sicherer als bei Mädchen, aber 100% weißt Du es immer erst, wenn das Kind da ist! Daher würde ich immer einen Namen in Reserve haben!

Beitrag von sunjoy 19.08.07 - 18:53 Uhr

Hi,

Wir bekommen ein Mädchen, aber den Jungennamen haben wir auch. Das hatten wir aber schon bevor ich schwanger wurde #schein

LG sunjoy 32.SSW

Beitrag von elke77 19.08.07 - 18:57 Uhr

Ja, wir haben uns damals auch für´s andere Geschlecht einen Namen ausgedacht. Es hieß zwar, dass wir ein Mädchen bekommen - aber man weiß ja nie #schwitz
Zum Glück behielt der FA aber recht - sonst hieße unser Sohn jetzt genauso wie der Hund einer Freundin #hund #gruebel (die haben sich kurz nach Anna´s Geburt den Hund geholt und ihn Felix genannt - das wäre unser Jungenname gewesen #gruebel ;-))

LG, Elke+Anna #blume

Beitrag von johanneskraut 19.08.07 - 19:43 Uhr

Also bei meiner Cousine hieß es auch die ganze Schwangerschaft hindurch "Es ist ein Junge". Naja und was kam dann raus!? - Ein Mädchen...
Kann ja nicht schaden, sich doch einen "Ersatznamen" zurechtzulegen...

Beitrag von lilas 19.08.07 - 20:04 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich brauchen erfahrungsgemäss immer sehr lang, bis wir uns auf einen Namen geeinigt haben (war schon bei den ersten beiden Kindern so).

Von daher ist es uns schon wichtig, dass wir für den Fall, dass die Aerzte sich geirrt haben, auch einen Namen für das andere Geschlecht wissen. Sonst würden wir wohl die ersten Tage nach der Geburt damit zubringen, endlose Namensdiskussionen zu führen oder aber wir würden uns halbherzig auf einen Namen einigen, der zumindest einem von uns nicht wirklich gefällt.

Freunde von uns haben allerdings grundsätzlich erst NACH der Geburt angenfangen, sich einen Namen zu überlegen. Sie meinten halt, der Name solle zum Kind passen und daher müssten sie das Baby erst sehen. Ich kann dieses Argument durchaus nachvollziehen, aber unsere Heransgehensweise ist dies nicht...

LG
lilas