Brauche mal bitte einen Tip

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ela1975 19.08.07 - 18:50 Uhr

Huhu,

unser Kleiner ist 11 Tgae alt und er hat Blähungen und macht auch nur einmal am Tag gross in die Windel.
Meine Hebamme meint das wäre schon so in Ordnung aber ich mache mir dennoch Sorgen.
Hat jemadn einen Tip wie man ihm den Stuhlgang erleichtern kann und was man gegen die Blähungen machen kann ???
Ist zwar unser zweites Kind aber der Grosse, 21.9.03, hatte damit nie Probleme.
Danke schonmal vorab.

Gruss
Ela mit Moritz und Tobias 9.8.07

Beitrag von agneta 19.08.07 - 19:02 Uhr

Hallo Ela,
Du kannst Deinem Kleinem den Bauch wärmen: z.B. so halten, daß Du mit Deinen Armen und Händen unter seinem Bauch bist, das ist glaube ich der "Fliegergriff". Oder mit einem Wärmfläschchen den Bauch wärmen und ein bisschen den Bauch massieren. Ansonsten kannst Du Deinem Baby auch Fenchel-Anis-Kümmeltee zu trinken geben.- Minischlücke reichen.
Mach Dir keine Sorgen wegen dem Stuhlgang, 1x am Tag ist doch gut.
Du kannst auch Deine Ernährung beobachten, vielleicht bekommt er von einer bestimmten Sache Blähungen?
Vielleicht konnte ich Dir helfen..

Liebe Grüße
Heike & #baby Leni 20.5.07

Beitrag von ela1975 19.08.07 - 19:19 Uhr

Danke schonmal für Deine Antwort.
Ich stille nicht und er bekommt die selbe Milch wie im Kh, aber seitdem wir zu hause sind ist es halt so.
Vielleicht hat es ja auch was mit der D floret zu tun köönnte das auch sein ???
Er bekommt die Beba Ha Pre Start und die sechs Tage im Kih bzw den fünften Tag im Kh fing es dann schon mit den Blähungen langsam an.
Naja, wird schon werden man kann ja auch mit Fencheltee die Flaschen zubereiten oder ???
Vielleicht sollte ich das mal probieren.

Gruss
Ela

Beitrag von wolke2007 19.08.07 - 19:41 Uhr

Der Tipp meiner Hebamme war, dem kleinen ein Fieberthermometer in den Popo zu stecken, wenn er ganz ganz dolle Blähungen hat- aber das sollte man nicht so häufig machen.

Dann hat uns noch die Babymassage geholfen, dort bekommt man Griffe gezeigt, die gegen Bauchkrämpfe helfen.

Oder das warme Kirschkernkissen, Fliegergriff und die Nahrung anstatt mit Wasser mit Tee zubereiten, wie schon geschrieben.