@ Anne 4711 und Schnuckel

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von caroa 19.08.07 - 19:28 Uhr

Hallo ihr zwei

Sorry das ich mich seit Fr etwas rar gemacht habe aber wir hatten etwas Probleme.
Meiner Mama ging es sehr schlecht seit Fr nacht und wir waren gestern beim Bereitschaftsarzt, Spritzen verpasst gegen die starken magenschmerzen, nix geholfen, heute war es dann ganz schlimm und wir mussten den Notarzt holen und jetzt liegt sie im KH mit ner Bauchspeicheldrüsenentzündung.
Oh Mann die Erholung für die SS fängt schon super an.
Man versucht zwar ruhig zu bleiben aber man macht sich doch große Sorgen um Sie.

Wie gehts euch? Fühlt ihr euch anders?

Also ich habe nach wie vor diese starken Schmerzen rechts und links und frage mich wenn die endlich weg gehen, wahrscheinl erst wenn die Zyste aufgeht oder so.

Und mir ist immer etwas unwohl und keinerlei Appett muss mich immer zwingen was zu essen.
Und natürl das hoffen auf Fr dass das Baby richtig sitzt.

Sagt mal die haben die EZ bei der ISCI doch in die Gebärmutter gesetzt oder?Doofe Frage ich weis.
Aber können wir denn trotzd ne Eileiter ss haben?

Ich habe irgendwie Angst vor allem und hoffe wie auch Schnuckel schon sagte das alles gut geht bis zur 12 Woche.
Man hat immer Angst wenn man auf Toilette geht.

Drücke euch

Beitrag von anne4711 19.08.07 - 20:08 Uhr

Hey MAus,#liebdrueck

erstmal gute Besserung an deine Mama. Das fängt ja gut an mit dem schonen. Hast du es denn schon deiner Mama erzählt das sie Oma wird.?

So ein paar Beschwerden habe ich auch immer noch. Ziehen rechts und links manchmal im Bauch sowie Mens, aber meine Ärztin sagte das ist normal keine Sorgen machen.

Ich mache mir auch ein paar Gedanken ob alles weiter gut geht, aber bis jetzt war alles gut gelaufen und das geht auch weiterhin so.

Ich gucke auch immer besorgt wenn ich zum Klo gehe. Ich bin sehr müde im Moment. Is schon komisch jetzt soll man froh sein das es geklappt hat und macht sich immer noch sorgen. Wir sollten das jetzt richtig genießen und positiv denken

Hoffe deiner Mama geht es schnell besser

#liebdrueck Anne

Beitrag von piechen 19.08.07 - 20:14 Uhr

hi caroa,
ich bin zwar keine deiner mädels, hoffe aber trotzdem, dir ne antwort geben zu können....
erstmal gute besserung für deine mum, das is echt furchtbar und keine gute erholung für dich, aber versuch trotzdem ruhig zu bleiben für deine (n) krümel, jede aufregung ist gift.
also meiner meinung nach, kannst du keine Eileiter SS haben, da sie ja die befruchteten eier in die GM eingesetzt haben, eine Eileiter SS kann nur passieren, wenn die eier vom eierstock auf dem weg in die GM stecken bleibt.
mach dir bitte, bitte nicht zuviele gedanken, es wird alles gut gehen. die ersten ersten 12 wochen sind immer und für jeden kritisch, da hab ich auch gebibbert....
mausi, ich drück dir ganz arg die daumen. ich will aber gleich wissen, ob du zwillis bekommst, damit ich weiß, was ich dir in 9 monaten zur geburt schenken kann....
bis baldi, meine süße
viele grüße von
piechen + bubi inside 24+6#baby

PS: ich hab dir doch gesagt, dass es dir glück bringt, als du die erste warst, die wusste, dass ich ss bin!!!!!!!!!!!!

Beitrag von freyjasmami 19.08.07 - 22:49 Uhr

Falsch!

Hier hatten schon einige eine Eileiter-SS nach ICSI!

Die Eizelle kann durchaus auch wieder in den Eileiter wandern.

Selten, kommt aber vor!

LG, Linda

Beitrag von schnuckel81 20.08.07 - 07:00 Uhr

Morgen!#herzlich

Magst ja Recht haben, nur nicht bei den Symptomen die wir haben. Wir haben ja keine Blutung.
Zumindest sind das ja nicht so furchtbare Dauerschmerzen, so man Krankenhausreif sind. Warum wird hier immer direkt das schlimmste vermutet?#kratz;-)

Schnuckel

Beitrag von freyjasmami 20.08.07 - 21:31 Uhr

Häh?

Hab ich chinesisch geschrieben?

Ich habe nicht gesagt, das eine von euch eine Eileiter-SS hat, sondern das es auch bei ICSI möglich ist.

Mehr nicht!

LG, Linda

Beitrag von piechen 20.08.07 - 15:34 Uhr

Danke für die kompetente antwort!
Hauptsache die pferde scheu gemacht.
gratulation

Beitrag von freyjasmami 20.08.07 - 21:34 Uhr

Nun mal langsam!

Es ist möglich, mehr habe ich nicht gesagt. Ich habe in keinster Weise gesagt, das es auf jemanden hier zutrifft.

Was soll dieser Zickenterror?

Ich weiß nicht, warum ich irgendwelche Pferde scheu gemacht haben soll, nur weil ich Deine FALSCHE Aussage berichtigt habe...

Gratulation zu deiner falsche Aussage!:-p

Übrigens war hier erst ein Beitrag dazu. Da hatte eine bei der 1. ICSI eine Eileiter-SS.

Beitrag von sandy21574 19.08.07 - 20:42 Uhr

Hallo Caroa,

du kennst mich nicht aber ich möchte dir auch auf deine Frage eine Antwort geben.
Erstmal gute Besserung an deine Ma, eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ist schmerzhaft, da ich als Krankenschwester solche Pat. auch versorge.
Ich habe im April eine ESS nach einer Icsi gehabt, die EZ sind in den Eileiter zurück gewandert (passiert sehr selten), warum kann ich dir auch nicht sagen. Ich habe mich schwanger gefühlt aber der BT war neg. obwohl der Test zu Hause pos. war. Eine Woche später hatte ich Schmerzen im rechten Unterbauch, die immer mehr zugenommen haben, das ich nochmal in die Klinik gefahren bin. Dort stellte man fest das ich schwanger bin, es aber eine ESS ist und ich sofort in den OP muß. Ich war wohl in der 5 Woche. Ich hatte Glück und konnte nach 3 Tagen wieder gehen.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles gut wird.
Ich wollte dich auch nicht verunsichern.

Lg Sandy

Beitrag von schnuckel81 19.08.07 - 21:07 Uhr

Hallo Sandy,

waren denn diese Schmerzen konstant? Oder hörten die irgend wann auf? BT war negativ? seltsam.
Habe auch gestern Schmerzen in einem Eierstock gehabt, allerdings auch schon mal bereits 3 Tage nach Transfer. Nun merke ich nichts mehr. BT war auch eindeutig positiv.
Mein Fa sagte das wäre völlig normal aufgrund der vergrößerten Eierstöcke. Ich hatte auch Darmprobleme. Nachdem ich dann auf Toilette war war wieder alles weg...

LG#herzlich
Schnuckel

Beitrag von schnuckel81 19.08.07 - 21:15 Uhr

Hallo nochmal#herzlich,
habe gerad gelesen, dass die Schmerzen bei dir auch mit Blut verbunden waren? Na, das hat mit unsere Sache ja nix zu tun, denn wir haben normale unterleibsschmerzen durch die eierstöcke....das kann man echt nicht vergleichen, oder?

Lg

Schnuckel

Beitrag von schnuckel81 19.08.07 - 21:02 Uhr

Hi du,

ich habe auch gestern tlw. schmerzen auf der rechten Seite gehabt ( sowie 3 tage nach transfer) ich schiebe es mal auf darmschmerzen. ( Darm ist ja unmittelbar am Eierstock).#gruebel

Ich mache mich nun auch nicht fertig, obwohl ich natürlich auch schon an diese negativen Sachen gedacht habe wie ELSS. Heute habe ich aber gar keine Schmerzen.;-)

Klar habe ich auch Angst, dass nun irgend etwas schiefgehen könnte. Aber wir müssen doch positiv denken, oder?#huepf

LG
Schnuckel

Beitrag von schnuckel81 19.08.07 - 21:04 Uhr

Guuute Besserung auch an deine Ma!!#klee

Schnuckel