bin traurig-sie sterben und ich kann nix tun

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von tiffels 19.08.07 - 20:05 Uhr

hallo,

wir haben ein Vogelnest in der Thuja, es waren 4 Junge drin. Letzte Nacht hat die Katze zwei genommen und die Mutter kommt auch nicht mehr. Das Nestchen hängt ganz schief im Baum. Die Jungen haben den ganzen Tag noch gepiepst dann wurden sie immer ruhiger. Jetzt heben sie den Kopf nicht mehr und piepsen nicht mehr. Sie sterben und ich kann nicht helfen#heul

Habe heute Mittag in der Tierklinik angerufen. Die sagten man kann nichts tun das ist der Lauf der Natur#bla

Ich bin traurig:-(

LG
Susi

Beitrag von supergirli1985 19.08.07 - 20:21 Uhr

Hi!
Wir hatten auch mal ein Vogelküken, das unsere Katze gebracht hat. Haben es dann in die Vogel/Geflügelklinik gefahren, die sind auf solche Fälle spezialisiert und päppeln die dann wieder auf. Gibts sowas nicht in deiner Nähe?

LG Micha

Beitrag von tiffels 19.08.07 - 20:25 Uhr

Nein, leider nicht. Hab schon nachgeschaut:-(

Beitrag von grit59 19.08.07 - 20:22 Uhr

Habe auch eine Katze die gerne Vögel fängt. Wir haben ihr schon ein Glöckchen umgetan, doch es hilft nicht. Katzen tun sowas nunmal, leider kann ich nichts dagegen tun.

Beitrag von tiffels 19.08.07 - 20:26 Uhr

Hallo,
das weiß ich ja:-( Ich beobachte sie schon seit 3 Wochen und jetzt sterben sie.

Beitrag von grit59 19.08.07 - 20:29 Uhr

Verstehe ich nicht, du siehst zu wie diese armen Vögel sterben und tust nichts. Wenn es dir so leid tut wie du sagst, dann hätte ich sie selber aufgepeppelt der Versuch ist besser wie zuzusehen wie sie jämmerlich zugrunde gehen.

Beitrag von tiffels 19.08.07 - 20:34 Uhr

Nur 30% der Vögel überleben wenn der Mensch sie aufpäppelt, ich habe mich informiert. Und das sind Fachmänner. ich als Laie weiß leider nicht wie und mit was ich sie füttern soll. Ausserdem muss man sie alle 15-60 Min. füttern. Wie soll ich das machen? Ich gehe arbeiten und bin mehrere Stunden nicht zuhause.
Du brauchst mir kein schlechtes Gewissen zu machen das habe ich so schon.

Beitrag von grit59 19.08.07 - 20:41 Uhr

Tut mir leid, habe es nicht so böse gemeint. Kann mir vorstellen wie du dich fühlst. Bin nur auch ein Tierfreund und konnte mir nicht vorstellen, das man nichts tun kann. Sorry war zu voreilig mit meinem Urteil.

Beitrag von tiffels 19.08.07 - 22:12 Uhr

schon o.k.:-)

Beitrag von funnysun 20.08.07 - 20:09 Uhr

Das schlimmste was man einer Katze antun kann, ist ein Glöckchen um den Hals hängen.

Beitrag von andreag1302 20.08.07 - 13:48 Uhr

Und hat sich noch was getan bei euch?? Ist die Vogelmama noch gekommen??

Mach dich nicht verrückt,das ist eben die Natur man kann nicht immer helfen auch wenn man es gerne täte.

LG Andrea mit #hundChrissi und #hundSky ( Bilder in VK)

Beitrag von tiffels 20.08.07 - 19:15 Uhr

Hallo Andrea,

nein, sie sind tot:-(

heute Morgen war ein Totes im Nest, eins muss die Katze letzte Nacht noch geholt haben:-(

LG
Susi

Beitrag von andreag1302 20.08.07 - 19:29 Uhr

Oh je schade,aber nimms nicht so schwer...leider können wir nicht immer helfen,auch wenn wir es gerne immer tun würden....

#liebdrueck
Lg Andrea mit #hundChrissi und #hundSky( Bilder in VK)

Beitrag von tiffels 20.08.07 - 20:21 Uhr

Hallo Andrea,
lieben Dank,
habe das Nestchen vorhin "entsorgt":-(

Was mach ich nur wenn unser Hund mal von uns geht wenn ich wegen 4 Vögelchen schon heule:-(

LG
susi

Beitrag von dannad 20.08.07 - 20:06 Uhr

Hallo Susi#blume,

ich drück dich ganz doll!!! Nicht traurig sein!!!!

Manchmal ist Natur echt grausam #schmoll

Nochmal #liebdrueck

Giovanna

Beitrag von tiffels 20.08.07 - 20:18 Uhr

Hallo Giovanna#blume
danke, du bist lieb#liebdrueck