Mundfäule

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von skosi 19.08.07 - 20:23 Uhr

Guten Abend,

bei meiner Süßen ist heute Mundfäule diagnostiziert worden. #schmoll Wir bekamen Dynexan und Bepanthen Lösung zum Schmieren und träufeln (sehr witzig bei den Schmerzen *ironie off*)

Jetzt hab ich grad gelesen, dass wohl ein sehr gutes und schnelles Mittel dagegen Aciclovir sein soll. Warum hat es der Arzt nicht verschrieben, wenn die Behandlung wesentlich verkürzt werden kann? Müssen sich die Kids denn unnötig quälen?

Okay, hier wird wohl keiner so genau wissen, warum er es nicht verschreibt, aber vielleicht hat jemand Erfahrung mit dem Medikament gemacht?

Danke für Eure Antworten

LG
Simone mit Emily (10.01.2006)

Beitrag von nana141080 19.08.07 - 20:42 Uhr

hi,
acic ist bei herpes labialis wirksam.ich würde es auch keinem kind geben!
keine angst,geht morgen schon besser!gib viel kaltes und wasch alle swas sie im mund hat/hatte!
lg nana

Beitrag von felixundmoritz 19.08.07 - 20:55 Uhr

Hallo,

mein jetzt grosser hatte es als baby auch und ich habe mich angesteckt (trotzdem küsschen und löffel abgeleckt und so) und habe seitdem mit herpes zu kämpfen. Mundfäule ist der Vorreiter vom Herpesvirus. Also: VORSICHT!!!

Und das Medikament Aciclovir habe ich auch genommen, als ich herpes hatte, ist für kids glaube ich nicht so gut.

gruss
sonja

Beitrag von skosi 20.08.07 - 09:41 Uhr

Danke Euch.

Heute ist es tatsächlich schon etwas besser. Jedenfalls isst sie wieder etwas mehr. Fieber hält sich auch in Grenzen.

Herpes hab ich selber schon seit der Kindheit.

Wegen des Acicolvir: das hatte ich bei Wiki gelesen, dass es gut sein soll, gerade auch für Kinder. Da steht auch, dass es selten von Ärzten verschrieben wird, daher wollt ich mal nachfragen.

Danke noch mal.

LG Simone

Beitrag von marypoppins01 24.08.07 - 12:27 Uhr

Hallo Simone!!

Na wie sieht es bei euch aus? Habt ihr die Krankheit schon halbwegs überstanden?
Bei unseren Kleinsten, 2 Jahre alt, ist vorgestern auch Mundfäule diagnostiziert worden.
Ich habe davon auch null Ahnung,weil es hier Gott sei Dank noch keiner hatte.
Habe auch mit Gott und der Welt gesprochen und letzendlich hat man mir auch nur sagen können, daß das wohl von alleine abheilt und man nur Schmerzmittel geben kann und kalte Getränke,Eis, Joguhrt , usw....

Ich hoffe auch, das wir es schnell überstehen, gar nicht schön, wenn die Kleinen so leiden müssen.

Liebe Grüße und Alles Gute!!!!

Katja