macht meine Milch sie nicht satt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von monibln 19.08.07 - 21:07 Uhr

Hallo,

meine Maus ist Morgen genau 4 Wochen alt.
Sie will ständig, ca alle 1-2 Stunden an die Brust. Wenn sie trinkt, trinkt sie mindestens 30 Minuten an einer Seite und schläft dabei ein. Wenn ich sie dann abnehme, wacht sie nach ca 5-10 Minuten wieder auf und trinkt nochmal genau so lange an der anderen Seite.
Und das geht nach 1-2 Stunden wieder von vorne los. Gestern abend ging das ganze sogar von 20-24 Uhr, mit kleinen Pausen dazwischen hat sie ansonsten die ganze Zeit an der Brust gehangen. Danach hat sie dann aber 5 Stunden durchgeschlafen.
Habe heute mal etwas Milch abgepumpt und aus der Flasche gegeben. Sie hat 140ml ratz fatz in 15 Minuten aus der Flasche getrunken und hatte danach immer noch Hunger, sodass sie nochmal 20 Minuten an der Brust getrunken hat.
Dann hat sie nur 1 Stunde geschlafen und hing dann wieder 40 Minuten bis grade eben an der Brust.
Ich komm zu nichts mehr, hab das Gefühl ich mach den ganzen Tag nichts anderes als Stillen.
Kann es sein, dass beim Stillen kaum was rauskommt, oder dass die Milch, die kommt sie nicht satt macht?
Jetzt hat sie 20 Minuten geschlafen und hat schon wieder Hunger...
Sorry für den langen Text, aber ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.

#danke schonmal im Voraus

Moni

Beitrag von sandra0779 19.08.07 - 21:43 Uhr

Hallo Moni,

es ist ein ganz normales Verhalten, was deine Tochter da zeigt.
Der Magen von ihr ist gerade mal so groß wie ihr Fäustchen, da passt nicht viel rein.
Muttermilch ist sehr schnell verdaut, 60-90 min.
Auch wenn es sich blöd anhört und dus nicht glaubst, genieße die Zeit, deine kleine ist noch so jung. Irgendwann werden die Zeiten länger und sie braucht kürzer zum trinken. Jetzt solltest du dich sowieso noch im Wochenbett befinden.

LG
Sandra

Beitrag von lili... 19.08.07 - 21:49 Uhr

Hallo Moni!
Bei mir war das Stillen anfangs auch in solchen kurzen Abständen, ist es auch heute teilweise noch.
Ich stille ganz nach Bedarf, wobei die Abstände vorallem Nachts schon größer geworden sind.
Ich denke, dass du sicherlich genug Milch hast - vor allem wenn du beim Abpumpen jetzt schon mehr als 140ml rausbekommen hast - das Baby kann besser saugen als jede Pumpe.;-)
Manchmal brauchen die Babys die Nähe, das Nuckeln...
Beim Jonas ist es jetzt abends immer ganz arg mit dem Stillen, als würde er für die Nacht vortrinken#gruebel. Er schläft zwischen acht und zehn abends ein, wacht dann zwischen zwei und vier zum Trinken auf und schläft dann nochmal bis morgens zwischen fünf und sieben Uhr #freu
Wird sich bei euch auch noch ändern!
Liebe Grüße, lili + Jonas (26.Juni)

Beitrag von christl2 19.08.07 - 22:57 Uhr

Hallo Moni,
meine kleine Maus ist heute 4 Wochen alt geworden! Und bei uns ist es in etwa genauso wie bei euch... wenn sie wach ist, könnte sie quasi ständig an der Brust "nuckeln". Sie ist sehr zierlich, und schon die Schwestern im KH haben mir gesagt, dass sie erstens viel Gewicht aufbauen muss, aber eben ihr Magen sehr klein ist, deswegen muss sie einfach öfter trinken... im KH kam sie etwa alle 2 Std. Aber wenn sie schläft, dann schläft sie auch mal 7 Std. am Stück! Und nachts kommt sie auch nur 1-2Mal...
Im Moment ist es für sie glaube ich auch oft nur "Beruhigungsnuckeln", aber nen Schnulli lehnt sie ab, also leg ich sie halt öfter an, es ist ja echt schön, an sie gekuschelt im Bett zu liegen. Klar hat man das Gefühl, man kommt zu gar nichts, ich hab noch 2 ältere Kiddies, die das aber gelassen sehen. Ist echt so: Wir sollten diese Nähe wirklich genießen, weil sich das wirklich schnell wieder ändert. Und solange du Milch hast, und deine Kleine zunimmt und nicht ständig vor Hunger schreit, ist es denke ich in Ordnung!
Ich wünsche euch noch alles Gute!
Gruß Christine