Jedes Kind kann schlafen lernen? Empfehlung KIA

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von asphaltblase 19.08.07 - 21:33 Uhr

Hallo,

Emelie schläft im Moment tagsüber fast gar nicht mehr, ist somit auch häufig am Tag sehr am quengeln und am meckern weil sie halt müde ist. Mein KIA hat mir das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" empfohlen. Wer hat Erfahrung mit diesem Buch und lohnt es sich das zu kaufen?

lg
melanie mit emelie 3 monate

Beitrag von carmen7119 19.08.07 - 21:37 Uhr

du bist sehr sehr mutig;-)

gruß
carmen

Beitrag von asphaltblase 19.08.07 - 21:45 Uhr

wieso? hab doch nur gefragt ob sich das kaufen lohnt denn mein KIA hat mir zu dem Buch weiter nichts gesagt außer das wohl einige gute Tips drin stehen sollen.
Wahrscheinlich hab dann wohl voll ins Schwarze getroffen. Naja egal, wird schon schiefgehen;-)

Beitrag von fraukef 19.08.07 - 21:52 Uhr

es gibt nur sehr wenig noch umstrittenere Themen als dieses Buch ;-)

Also MUTIG ;-)

und in dekung gehen nicht vergessen

Frauke

Beitrag von asphaltblase 19.08.07 - 21:54 Uhr

Danke für den Tip aber ich bin nicht so ängstlich. Denke ich werde es überleben oder besser gesagt ich bin mir sicher.:-p;-)

Beitrag von carmen7119 19.08.07 - 21:53 Uhr

ich besitze das buch und finde es auch sehr logisch beschrieben!man bin ich mutig;-)
was nicht bedeutet das ich lasse nur annähernd schreien lassen würde,aber er schläft auch sehr gut#freuund es war bis jetzt noch nie nötig!
meine freundin hat das schlafprogram aus dem buch bei ihrem sohn angewendet als er 9monate war und ist 100%ig zufrieden damit gewesen...es war mega hart,aber beide kamen danach endlich zur ruhe!sie ist pädagogin und das durch und durch...ihr sohn ist heute 8jahre und in der 3.klasse obwohl er erst im letzten jahr eingeschult wurde#freuer ist mega schlau und durfte überspringen...also ihm hat das program nix getan;-)
ich lebe auch und hab es zu einigem geschafft im leben#scheinobwohl meine mama mich nachts NIE gefüttert hat#schocknach 3tagen war für mcih klar "nachts gibt es nix!"#schmoll
das unterschreibe ich natürlich nicht,ok!
ich unterschriebe nur folgendes."ein kind MUSS in der lage sein ALLEIN in den shclaf zu finden!"ansonsten werden sie NIE gut gschlafen!

nur hier darf man nicht nach büchern fragen;-)die werden immer alle in der luft zerrissen:-[

lg
carmen

Beitrag von cekuuu 19.08.07 - 21:43 Uhr

Hallo!

Ich habe mir dieses Buch auch ohne vorherige Infos geholt und ausprobiert. Es ist sehr umstritten, da es auf die Psyche vom Kind geht. Ich würde es nicht mehr kaufen und ausprobieren, so viel dazu.
Aber heftiger finde ich Deinen KIA, der Dir dieses Buch empfiehlt bei einem 3 Monate altem Säugling#schock.

LG Cekuuu

Beitrag von carmen7119 19.08.07 - 22:01 Uhr

wenn du es gelesen hast,frag ich mich warum die diese frage stellst????
ihr arzt wollte ihr sicherlich nur folgendes mit auf dem weg geben:"ein kind muss allein einschlafen lernen/können!"und genau das steht in diesem buch auf den ersten seiten!!!!!und da steht NIX von schreien lassen oder ähnlichem#kratzich weiß nicht was ihr da immer lest??????
ich kappier nicht was so schlimm daran ist einem baby liebevoll das einschlafen beizubringen?????
kannst du es mir erklären????

carmen

Beitrag von popmaus 19.08.07 - 22:17 Uhr

Ein Kind wird bestimmt auch alleine einschlafen aber ein 3 monate alter Säugling??????
Warum muss ein so kleines Baby alleine einschlafen?
Wo liegt da der Sinn?

Liebe Grüsse
Carmen und #baby Chantal * 27.02.07

Beitrag von carmen7119 19.08.07 - 22:23 Uhr

lassen wir es besser,denn ich habe ein andere meinung als du.

lg
carmen

Beitrag von popmaus 19.08.07 - 22:28 Uhr

Kommt vor das man verschiedener Meinung ist.
;-)

Liebe Grüsse
Carmen und Chantal * 27.02.07

Beitrag von marypoppins01 21.08.07 - 18:28 Uhr

Ich gebe dir da vollkommen Recht!

Mein Kinderarzt empfiehlt das Buch niemanden. Er hat mich damals als meine Jüngste so Einschlafprobleme hatte sogar den Tipp gegeben, dieses Buch NICHT anzuwenden.

Hab ich auch nicht, hätte ich aber auch von mir aus nicht getan.

Beitrag von marypoppins01 21.08.07 - 18:31 Uhr

#hicks mir meinte ich nicht mich..sorry;-)

Beitrag von hepanja 19.08.07 - 21:46 Uhr

Hallo,

ich kenne das Buch persönlich nicht, aber eine Freundin hat mir abgeraten das Buch anzuwenden.
Baby schreien lassen usw.
Sehr umstrittene Methoden.
Es gibt ein anderes Buch, was aber nur noch gebraucht zu bekommen ist: "Jedes Kind will schlafen". Das sei die angenehmere Methode für Eltern und Kind.
Vielleicht steckt Dein Kind ja auch in einem Wachstumsschub oder Zähne...?
LG
Anja

Beitrag von carmen7119 19.08.07 - 22:03 Uhr

ihr baby ist 3monate und in dem buch steht nix von schreien lassen in dem alter#kratz
dort steht lediglich das man seinem kind von anfang an liebevoll das alleine einschlafen beibringen soll!

carmen

Beitrag von marypoppins01 21.08.07 - 18:34 Uhr

da hab ich wohl ein anderes Buch gelesen ......oder was genau bezeichnest du als "liebevoll"?

#kratz#kratz

Beitrag von carmen7119 21.08.07 - 20:43 Uhr

das thema ist doch schon sooooooooo abgelutscht#bla#bla#bla#bla
ich hab keine lust mehr dazu was zu sagen...
sorry
carmen

ps:lies die ersten seiten;-)

Beitrag von marypoppins01 21.08.07 - 22:30 Uhr

ich habe die ganze Diskussion gelesen #kratz..naja egal.

Ich denke mal, da können wir hin und her reden, ich habe meine Ansichten und du deine. Du siehst die Dinge völlig anders als ich. Schlamm drüber...

Aber so wie ich es verstanden habe ist dein Kind eh pflegeleicht, da kennste du das mit Schreikindern ja auch nicht so.......


schönen Abend noch

Beitrag von carmen7119 22.08.07 - 08:30 Uhr

so ist es;-)
lasse schläft immer noch;-)

ich unterschreibe nur die tipps der ersten seiten.dort steht beschrieben wie wichtig es ist einem kleinem säugling das ALLEIN einschlafen zu lernen.dort steht NICHTS von schreien lassen o.ä.

so und nun is genug...
schönen tage noch:-)
carmen

Beitrag von mitzl 19.08.07 - 21:56 Uhr

Hallo Melanie,

ich kann Dir nur nur dringend von dem Buch abraten, vor allem bei so einem kleinen Baby!
Die in dem Buch aufgestellten Thesen sind psychologisch fragwürdig und teilweise schlicht falsch. Die Haltung gegenüber Kindern ist respektlos. Z.B. wird empfohlen, die Säuglinge im nur notdürftig entfernten Erbrochenen liegenzulassen, um ein Exempel zu statuieren. Zentrum des Buches ist ein "Programm", während dessen man die Babies in festen Intervallen allein im dunklen Zimmer schreien läßt, bis sie erschöpft aufgeben.

Auf www.ferbern.de findest Du Erfahrungsberichte. Es gibt mittlerweile bereits Selbsthilfegruppen von Eltern, deren Kinder von Programmen dieser Art Schäden davongetragen haben. In manchen Extremfällen dissoziieren die Kinder vollkommen, d.h. sie reagieren posttraumatisch, mit völligem Emotionsverlust.

Ein schönes Buch über das Schlafen, und wie man die Kleinen zum Schlafen begleitet, ist "Schlafen und Wachen" von William Sears. :-)

LG Mitzl :-)

Beitrag von carmen7119 19.08.07 - 22:05 Uhr

hallo?????????????
hast du das buch jemals gelesen??????????

ich besitze die neuauflage und die empfehlungen für so kleine babys ist eine völlig andere....

entweder hat man mir seiten geklaut oder du hast noch nie einen blick reingeworfen!

sorry...

carmen

Beitrag von mitzl 19.08.07 - 22:09 Uhr

Ja, das habe ich, um zu wissen, wovon ich rede.
Das Buch ist, gelinde gesagt, Schwachsinn und gefährlich.

LG Mitzl mit dem Bibi, das noch nie alleine einschlafen mußte :-)

Beitrag von asphaltblase 19.08.07 - 22:19 Uhr

was stehen denn für empfehlungen in dem buch für ein kind das 3 monate alt ist?

lg
melanie

Beitrag von carmen7119 19.08.07 - 22:32 Uhr

es steht hat drin das die kleinen von anfang an lernen sollten allein einzuschlafen,was nicht gleich zu stellen ist mit schreien lassen,ok.
die logik ist folgende...
wenn ich(ok ich bin erwachsen),also wenn lasse zb nur auf meinem arm mit flasche einschläft und ich ihn dann heimlich in sein bett lege,es nahezu 100%ig klar ist wenn er wach wird die gewohnte umgebung vermisst und weint!würde ich wohl auch....
ich unterstütze mein baby beim einschlafen#freuaber ich möchte ihn ungern am schlafen hindern und das tue ich wenn ich ihm nicht die möglichkeit biete allein in den schlaf zu finden.

warum schreiben hier ständig frauen:"HILFE mein kind schläft nur auf meinem arm,mein kind schläft nur an der brust,mein kind schläft nur mit flasche,mein kind schläft nur in meinem bett....!"

hoffe du verstehst was ich damit sagen möchte?

die meisten hier gehen sofort vom schlafprogram aus und schreien direkt los...aber in dem buch stehen auch noch andere sachen:-pdas schlafprogram nimmt nur gut 1seite in anspruch;-)

lg
carmen

Beitrag von tinti 20.08.07 - 08:56 Uhr

hallo liebe carmen,

will da gleich mal mitmischen - hoffe mir wird nicht gleich wieder "Supermutti" unterstellt :=) ...also.. ich aus meinem persönlichen erfahrungsschatz berichtende (ähnlichkeiten mit anwesenden und verstorbenen personen ausgenommen)..:=)...kann sagen, dass ich meinen heute 16,5 jahre alten sohn auch nie schreien bzw. allein einschlafen lies (diese diskussionen gibts nämlich auch schon länger :=)...also zugegeben war zeitweise super anstrengend. manchmal ist er auch mit flaschi eingeschlafen (schlecht wegen der zähne), dann als er älter wurde habe ich tagtäglich die selbe einschlafgeschichte vorlesen müssen....
seit dem er "gross" ist, liest er solange selber vor dem schlafengehen in büchern.... ABER er ist seit seinem (grob geschätzten) 2,5-3. lebensjahr def. nicht mehr auf meinem arm eingeschlafen und flasche hat er auch keine dabei :=)

und zu mir: ich schlaf auch am besten wenn mein mann neben mir liegt und mags gar nicht, wenn ich allein schlafen gehen soll :=(...

was ich damit eigentlich sagen will - die zwerge lernen das schon, mit geduld und spucke... und ein 3 monate altes baby ist noch winzig klein, find ich halt

hoffe, ich bin dir nicht zu nahe getreten und allen andren, die etwaige andere erfahrungen gemacht haben...denn wie gesagt, es ist mein erlebtes geschehen mit meinem kind (übrigens meine 5 monate alte babymaus wird auch wieder von mir in den schlaf begleitet :=)

Lg Alex#freu