Sprechen: Wann kommt das "r"

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hellmi 19.08.07 - 21:52 Uhr

Hallo Zusammen


Also unser Sohn 3,5 Jahre spricht eigentlich ziemlich viel und auch verständlich. Nur mit dem "r" will es überhaupt nicht klappen. Meistens macht Er ein "h" drauß. Sonst sagt Er mittlerweile alles. obwohl es mit dem "k" auch ewig gedauert hat.
Ach ja hören tut Er super gut.

Danke und schönen Abend

LG Kerstin

Beitrag von luzy77 19.08.07 - 22:04 Uhr

Hallo Kerstin,

unser Sohn wird Ende des MOnats 3 Jahre alt und heißt René. Er nennt sich immer NENE. Wenn wir aber fragen: Wie heißt Du richtig, sagt er RRRRRRené. Wenn das R im Wort ist wie bei Motorrad - spricht er es richtig, nur am Anfang nicht.


Gruß

Tanja

Beitrag von 3449 20.08.07 - 08:40 Uhr

Hallo Kerstin,
ich hatte mal gehört das es mit der Sprache bis zum vierten Lebensjahr alles unter die Entwicklung geht, also hätte Eurer Sohn noch etwas Zeit.
Versuche mal mit Deinem Sohn zu gurgeln, oder so tun als ob, denn das R wird ja im Rachen gebildet.
LG Kirsten

Beitrag von gala1973 20.08.07 - 10:51 Uhr

Hallo,

ich denke das ist von Kind zu Kind anderes. meiner ist jetzt 3 Jahre geworden und spricht das "R" seit längerem richtig aus.

Gruß claudia

Beitrag von bobbycar02 20.08.07 - 17:57 Uhr

mit dem r darf er sich zeti lassen bis er 7 Jahre alt ist.

Beitrag von darkpearl 21.08.07 - 13:07 Uhr

Hi,

eigentlich würd ich mi in de Alter noch keine großen Gedanken machen. Das kann alles noch kommen.
Nur ausgerechnet beim "R" find ichs schwierig. Kenne das aus eigener Erfahrung :-)
Ich hab bis heute Probleme mit dem Buchstaben. Ich war nie bei der Logopädie weil das früher wohl nicht so populär war. Ich hab früh gelernt das zu überspielen.
Es fällt keinem auf daß ich den Buchstaben oft verschlucke oder geringfügig anders aussspreche.
Steht das R am Anfang ist es auch kein Problem. Kanns selber schwer beschreiben aber manchmal wills einfach nicht raus:-)

Sprich beim nächsten Arztbesuch den Kinderarzt drauf an dann wird das beobachtet und du musst dir keine Sorgen mehr machen.

Beitrag von hellmi 22.08.07 - 14:06 Uhr

Hallo

Vielen Dank für eure Antworten. Den Tipp mit den Gurgeln werd ich mal ausprobieren. ;-)

Euch einen schönen Tag

LG Kerstin