Elterngeld und Teilzeitbeschäftigung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mantus111 19.08.07 - 22:20 Uhr

Hallo an Euch Alle!
Ich habe da mal eine Frage an Euch.
Ich habe ab morgen eine Teilzeitstelle (25 std) die Woche.
Die letzten 5 Jahre war ich Hausfrau.
Nun zu meiner eigendlichen Frage, ich beziehe 150,- Euro Euro Elterngeld monatlich (auf 2 jahre gestreckt), bekomme ich dieses Geld jetzt trotzdem noch oder entfällt das?

Danke für Eure Antwort
mantus 111 die sich freut wie ein Schneekönig #huepf

Beitrag von mercedes230e 19.08.07 - 22:43 Uhr

hallo matus

ja du bekommst das geld auch weiterhin du darfst nur nicht über 30 stunden in der woche kommen was du verdienst ist egal so wurde es mir schriftlich vom versorgungsamt köln mitgetilt da ich auch arbeiten will und mich vorher schlau gemacht habe.
gute nacht
mercedes :-)

Beitrag von goldtaube 20.08.07 - 07:51 Uhr

Aber nur so lange man nur den Sockelbetrag bekommt. Also 300 (1 Jahr) oder 150 Euro (auf 2 Jahre).

Bekommt man mehr als den Sockelbetrag, dann wird das was man verdient angerechnet.

Beitrag von mercedes230e 20.08.07 - 07:56 Uhr

Also mir wurde das so gesagt und die werden ja wohl wissen was stimmt oder meinste nicht

Beitrag von goldtaube 20.08.07 - 08:42 Uhr

Ich befürchte da hat mal wieder jemand null Plan gehabt bzw. dir nicht alles erzählt.

http://www.elterngeld.net/elterngeld-erwerbstaetigkeit.html

Und BEEG § 3 Abs. 2
http://www.gesetze-im-internet.de/beeg/__3.html

Beitrag von mercedes230e 20.08.07 - 08:58 Uhr

na dann sind wir ja jetzt wieder schlauer trotzdem trifft alles nicht so zu wie es da steht denn alles wird ja individuell berechnet

Beitrag von goldtaube 20.08.07 - 09:06 Uhr

Außer mit anderen Zahlen wird da nichts individueller gerechnet. Da sind es ja auch nur Beispiele. Und laut Gesetz wird nun einmal Einkommen angerechnet, wenn man mehr als den Sockelbetrag bekommt.

Beitrag von emmy06 19.08.07 - 23:01 Uhr

Hallo....

vielleicht hilft Dir das etwas weiter....
http://www.elterngeld.net/elterngeld-erwerbstaetigkeit.html


LG Yvonne