Pilze am Gaumen und Windeldermatitis???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von brini80 19.08.07 - 22:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben...

meine Tochter, 6,5 Monate ist seit 1er Woche total maulig....schläft schlecht ein, ißt ab und an sehr wenig und wird ständig nachts wach.

Jetzt war ich vor ner Woche mit Ihr beim Arzt, da Sie Windeldermatitis hat, der verschrieb mir Salbe und das wurde besser. Aber seit Freitag ist es wieder schlimmer geworden #heul und am Samstag morgen, meinte der Arzt sie hätte nen Pilz am Gaumen und die Dermatitis könnte davon kommen, aber er meinte auch das es von den Zähnchen kommt, die da eventuell bald kommen.#kratz

Hat jemand von euch damit erfahrungen bzw. kann mir jemand Tipps geben, immerhin geht das ja schon fast 1,5 Wochen, oder findet ihr die Zeit dafür okay????#gruebel

Würde mich über Tipps freuen.

Liebe Grüße Sabrina mit Nele Sophie (die jetzt hoffentlich schläft)#herzlich

Beitrag von wenke77 19.08.07 - 22:35 Uhr

Hi!

Aufgrund Magen-Darm Infekt hatten wir leider auch fast 1,5Wochen einhergehende Windeldermatitis...

Wir hatten:

- blaue lösung zum desinfizieren des po
- Verwendung Puder dass nässende Wundstelle trockner wird zwecks Salben/Creme Auftragung
- pilzsalbe
- selbst in Apotheke gekaufte Kinder-/babycreme " Dr.Erfurth",da Kinderklinik gute Erfahrung damit machte ( wir jetzt auch #huepf)

- und interner Tipp vom Arzt zur Linderung etwas lauwarmen Schwarztee an Po betupfen & antrocknen lassen...

Pilz am Gaumen?? Hat sie Durchfall,dass daher evtl. Pilzverschleppung durch deine Hand ( durchs Wickeln) irgendwie mit Mund in Berührung kam??

Ich habe mich wohl auch auf diesem weg von Paula mit 3Tage Magen-Darm angesteckt, obwohl wir immer peinlichst auf Sauberkeit achten ** kopfschüttel **

Wenn Du möchtest , kannste mich gern weiteres fragen!

Wünsche euch baldige Besserung

LG Antje

Beitrag von brini80 19.08.07 - 22:41 Uhr

Also durchfall oder so hat sie nicht....der Arzt meint ja es käme von den Zahnen....daher die dermatitis und der Pilz kann seiner Meinung nach auch davon kommen...ich weis auch nicht wie das alles zusammenhängen soll...
Wir haben jetzt gegen den Pilz so ne Art Tropfen bekommen, damit muss ich den Gaumen einreiben und für den Po ne Art Zinkpaste...die allerdings recht gut hilft...

Beitrag von wenke77 19.08.07 - 22:44 Uhr

naja, ihr seid ja in ärztlicher Behandlung!

Schön,wenns sehr bald hilft !#liebdrueck

Beitrag von brini80 19.08.07 - 22:47 Uhr

Naja wir hoffen mal...da sie mir mit Ihren Schreiattaken sehr leid tut...und ich ihr ja nicht wirklich helfen kann...
Danke trotzdem für deine Info...
Liebe Grüße und guts Nächtle....#herzlich

Beitrag von jindabyne 19.08.07 - 22:49 Uhr

Wenn sie einen Pilz im Mund hat, ist klar, dass sie schlecht isst: Der tut nämlich verdammt weh #schmoll

Egal, ob der Pilz erst im Mund oder erst am Po war, der verteilt sich ruckzuck. Da braucht Nele nur einmal mit der Hand in die Nähe des Windelbereichs gekommen sein und dann die Hand in den Mund gesteckt oder umgekehrt... das geht total schnell. Wenn der Pilz im Mund erst jetzt erkannt wurde, dann hat sie sich im Windelbereih vermutlich immer wieder neu angesteckt.

Meine Tochter hatte auch mal einen Pilz im Mund und es hat ca. zwei Wochen gedauert, bis der Pilz weg war. Wir hatten eine Salbe für den Mund dafür.

Wünsch Euch gute Besserung!

LG steffi