Wie schnell mit Fahrradträger?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von bibi_b83 19.08.07 - 22:30 Uhr

Hallo!

Wir fahren bald in den Urlaub und nehmen unsere Fahrräder auf dem Fahrradträger (auf der Anhängerkupplung) mit.
Wie schnell darf man denn damit überhaupt fahren oder gibt es kein Tempolimit?

LG Bibi

Beitrag von shalom 20.08.07 - 00:03 Uhr

Hallo,

wir fahren ungefähr 100 - 120. Ob es ein Tempolimit gibt weiß ich nicht, an uns fahren auch oft einige vorbei die um einiges schneller sind als wir. Meine persönliche Meinung ist: wenn man zwei oder drei Fahrräder hintendrauf hat, sollte man ein gewisses Limit nicht überschreiten um die eigene und die des Hintermannes zu gewährleisten.

Viele Grüße Shalom

Beitrag von pumpkin75 20.08.07 - 07:11 Uhr

Guten Morgen,

hab folgendes gefunden:

Mit Fahrrad auf dem Auto nicht zu schnell

Wer mit dem Fahrrad auf dem Auto in den Urlaub startet, sollte nicht schneller als 130 km/h fahren. Denn der Fahrtwind zerrt an den Dachaufbauten. Der Luftwiderstandsbeiwert verdoppelt sich nahezu. Das schlägt mit einem um bis zu 20 Prozent höheren Kraftstoffverbrauch im Drittelmix zu Buche. Bevor der Fahrrad-Träger aufs Dach gehievt wird, sollte auch die maximale Dachlast ermittelt werden. Ein Blick in die Betriebsanleitung verschafft Klarheit.

Bremsweg verändert sich

Bei Hecktragesystemen, die sich auf die Anhängerkupplung stützen, muss die Kupplung für diesen speziellen Einsatz freigegeben sein. Die zulässige, vom Typschild der Anhängerkupplung abzulesende Stützlast darf keinesfalls überschritten werden. Während der Fahrt ist das geänderte Fahrverhalten zu berücksichtigen. Durch die am Heck des Fahrzeugs verstaute Ladung wird die vom Fahrzeughersteller vorgegebene Achslastverteilung verändert. Das beeinflusst Lenkung und Bremsweg.



http://www.versicherungen.de/fahrrad-auf-dem-auto.0.html



Lg Pumpkin75

Beitrag von bezzi 20.08.07 - 11:20 Uhr

Es gibt kein generelles Tempolimit wie bei richtigen Anhängern.

Man sollte sich allerdings umso mehr an die Richtgeschwindigkeit 130 km/h halten.

Beitrag von bibi_b83 20.08.07 - 15:00 Uhr

Danke für die Antworten.

Also schneller als 130 werden wir auch nicht fahren, eher langsamer, da es auch die erste Fahrt mit Fahrrädern ist.

LG Bibi