wer hat schon das 2. kind? erzählt bitte mal

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aw1000 19.08.07 - 23:47 Uhr

wer hat schon das 2. kind?

wieviel monate/Jahre auseinander?

wie war es?

wurdet ihr genausoschnell schwanger?

hattet ihr bei der 2. ss mehr oder weniger beschwerden?

wie war es, als das baby kam?

wie war es, als das baby ein paar wochen alt war mit dem zweiten kind?

erzählt mir bitte alles ;-)

(wir sind am planen ;-))

danke

Beitrag von hoeppy 20.08.07 - 00:27 Uhr

Hallo,

meine große Tochter ist genau 2 Jahre alt. Unsere kleine Tochter wurde dieses Jahr am 1. Juni geboren.

Also sind meine Mäuse 22 Monate auseinander.

Also der Reihe nach.
Ich habe im Juli 2006 die Pille abgesetzt. Wir wünschten uns ein zweites Kind. Dann- etwa 2 Wochen später- hatte Jamie voll den Zahnungsschub. Wir dachten dann daran, dass wir uns das nochmal antun wollen- die schlaflosen Nächte und so- und verhüteten wieder. Doch da war ich dann schon schwanger. Kaum zu glauben, denn bei Jamie mussten wir 11 Monate üben.
Aber wir freuten uns trotzdem wahnsinnig auf unser 2. Kind-.

Die Schwangerschaft war weniger spektakulär. Ich habe nicht auf die kleinen Zieperlein geachtet, weil ich gar keine Zeit dazu hatte. Ich habe bis zum Schluß meine große Tochter tragen können und hatte wenig Zeit auf die Schwangerschaft einzugehen. Die Schwangerschaft war eigendlich viel zu kurz- die Zeit verging wahnsinnig schnell.

Unsere Josylina wurde dann per Wunschkaiserschnitt geholt. Die beste Entscheidung meines Lebens.Es war klasse- ich konnte genau sagen- an dem und dem Tag kommt unser Kind. Ich konnte alles vorbereiten und auch Jamie darauf vorbereiten. Wir haben sie einen Tag vor dem KS zu meiner Mama gebracht und sie hat dann dort genächtigt.
Hätte ich normal entbunden, dann hätte ich nie gewusst, wanns losgeht und ich glaube es wäre nicht so gut für Jamie geesen, wenn wir sie nachts zu meiner Mama gebracht hätten.

Die ersten 2 Wochen waren richtig schön. Josylina schlief den ganzen Tag und ich konnte mich genug ausruhen.

Nach diesen 2 Wochen begann der Horror. josylina hatte jeden Abend ihre Schreistunden. Meistens zu der Zeit, wo Jamie ins Bett ging. Man hatte also alle Hände voll zu tun. Ich gebe zu- einige Male bereute ich, noch ein Zweites Kind bekommen zu haben. Doch das änderte sich schnell.

Diese Schreckliche Phase dauerte etwa 7 Wochen. Dann war es von heute auf morgen vorbei. Mittlerweile ist Josylina 11 Wochen alt und das Leben mit den zweien ist wundervoll. Jeder hat wieder seinen Platz und seinen Rhythmus gefunden. Abends sind beide spätestens gegen neun Uhr im Bett- meistens sogar früher.
Tagsüber ist Josylina sehr viel wach. Sie macht etwa 3 Tagesschläfchen. Die restliche Zeit genießt sie es, ihre große Schwester Jamie zu beobachten. Sie lallt und gluckst immer vor sich hin, wenn Jamie sich mit ihr beschäftigt.

Jamie ist eine sehr sehr liebe Schwester. Sie erzählt Josylina, was es in den Kinderbüchern alles zu sehen gibt.
Gut manchmal möchte sie mit der kleinen such sachen machen die noch nicht gehen, wie rutschen und schaukeln.

Beide genießen es, wenn wir im Kinderzimmer auf der Decke sind und ich ihnen Kinderlieder vorsinge.

Im großen und ganzen war es für uns die beste Entscheidung, dass die kleinen so nen engen Abstand haben. Klar ist es auch mal stressig aber die schönen Zeiten überwiegen- ganz klar.

Ich hoffe, dass ich Dir etwas weiterhelfen konnte,.....

LG Mona

Beitrag von sabrina_24 20.08.07 - 07:39 Uhr

Hallo!!

Also zu Deinen Fragen:

Wir haben 2 Jungs
Konstantin ist ist am 29. Mai 2005 geboren und
Sebastian ist am 26. Juni 2007 geboren!
Abstand also 25 Monate!!

schwanger wurde ich beim 1. Sohnemann im 2. ÜZ und beim
2. Sohnemann im 4. ÜZ!!

Die Beschwerden waren bei der 2. SS größer obwohl ich nur die Hälfte an Gewicht zugenommen hatte!!
Aber der Kleine war recht groß und außerdem kannst du mit Kleinkind zuhause halt auch nicht mehr so "ausruhen" wies beim 1. im Normalfall geht!!

Die Geburt von Baby 1 ging 3,5 Stunden!! Baby 2 kam nach nur 1 Stunde zur Welt!!

Unser Großer wurde sehr intensiv auf sein Geschwisterchen vorbereitet!! Er war und ist (meistens jedenfalls) total lieb zu seinem kleinen Bruder!!

Jetzt ist der Kleine 8 Wochen alt und es wird besser!! Die ersten Wochen waren Stress pur!!
Konstantin hat es ausgenutzt, dass ich nicht soooo viel Zeit hatte und sehr viel angestellt!!
Sebastian hatte starke Bauchschmerzen und weinte und schrie mehr oder weniger den ganzen Tag!!
Und Abends dann zum Finale mal 4 Stunden am Stück!!!!!!
Das war ganz schön anstrengend!!

Jetzt seit ca. 1 Woche gehts aber ganz gut!!
Die beiden schlafen am Mittag ca. 2 Stunden und der Kleine schläft auch unter tags gelegentlich mal ein bischen!!

Es wird also immer besser!!

Ich würde jedenfall alles wieder genauso machen!! Auch wenns stressig ist, ich denke aber, dass die beiden dafür später davon profitieren!!

lg
Sabrina mit Konstantin (2 Jahre) und Sebastian (8 Wochen)

Beitrag von bellalona 20.08.07 - 08:49 Uhr

Hallo,

ich habe zwar drei aber kann ja dann auch mit reden ;-)

Also unsere Große wurde am 7.2.03 Geboren und mein Sohn kam am 27.7.04.

Ich bin also relativ schnell wieder ss geworden. Habe die zweite ss auch schneller gemerkt und intensiever. Vorallem die Bänder spürt man eher finde ich. Und übel war mir bei meinem Sohn auch dann etwas mehr wie beim ersten.

Schwanger wurde ich auch ganz normal wie bei der ersten. Die Entbindung war dann leider ein Notkaiserschnitt. Aber sonst genauso schön wie die erste normale Entbindung.

Die Anfangszeit war es sehr schwer, da man erstmal wieder einen Tagesablauf planen musste und finden musste. Probleme mit eiversucht hatte ich ja gott sei dank nicht, da sie sehr kurz auseinander waren. Was jetzt sehr schön ist das der Kleine von der Großen alles übernimmt. Er konnte sehr schnell sprechen und auch andere Dinge. Negativ, das schlechte übernehmen sie natürlich auch schnell #freu

Im großen und ganzen war ich mit allem sehr zufrieden und mit unserem dritten Sonnenschein klappt es nun auch super und wir haben wieder einen schönen Tagesablauf hin bekommen.

liebe grüße

Beitrag von sandryves 20.08.07 - 08:57 Uhr

also:

-ich;-)
-2 jahre 3 monate
-komisch
-ja (erste nach 3 monaten und 2. durchfall-pille unfall)#hicks
-mehr,ich hatte mehr sodbrennen,übelkeit und mehr bauch#augen
-einfach.schwiegereltern angerufen.schw.mutter hat auf den großen aufgepasst und schw.papa hat uns hingefahren (mein mann hat keinen führerschein)
-hatten und haben keine probleme.#huepf

könnte sagen,das wir sehr viel glück haben.der große liebt seine schwester (noch) über alles,sie spielen auch schon zusammen.ist das perfekte alter gewesen bei uns.das einzigste was mich etwas gestört hat ist das der große noch nicht in den kiga geht.mir fehlt die mehr-zeit mit meiner tochter.


gruss sandryves

Sabrina+Yves Cedric (im August 3)+Zoe Alina (38 Wochen)
http://sandryves.milupa-webchen.de/default.aspx?id=4493&cid=74762

Beitrag von glasregen 20.08.07 - 09:57 Uhr

Guten Morgen,

also ich hab auch zwei Kinder und beantworte mal deine Fragen.

>>wieviel monate/Jahre auseinander?

Genau 5 Jahre und 8 Monate (der Grosse wird jetzt im September 6 Jahre alt und da ist die Kleine 4 Monate)

wie war es?

>>Eigentlich hat unser Grosser immer davon angefangen, dass er eine Schwester möchte. Und irgendwann hab ich diesen berühmten "Kinderwagenblick" bekommen und mein Männle gefragt. Der wollte zwar immer noch ein Kind, aber eigentlich später und da ich immer gewettert hatte das mir das gar nicht in Frage kommt war er ziemlich perplex als ich plötzlich noch ein Baby wollte. Das war Ende Juli/Anfang August letzten Jahres. Ich hab dann auch mit dem Rauchen aufgehört und wir haben die Verhütung abgesetzt.

>>wurdet ihr genausoschnell schwanger?

Ja...beim Grossen hab ich die Pille abgesetzt und war einen Monat später schwanger.

Jetzt bei der Kleinen haben wir im August den Nuvaring abgesetzt und am 19. September nen positiven Test in der Hand gehalten.

>>hattet ihr bei der 2. ss mehr oder weniger beschwerden?

Ich hatte beide Male sehr viele Probleme in der Schwangerschaft und wurde zum Schluss als Risikoschwangerschaft öfter kontrolliert und war auch ein paar Mal im KH (beim Grossen 5,5 Wochen stationär).

Die üblichen Schwangerschaftsbeschwerden hatte ich auch.

Beim Grossen hab ich monatelang nur gebrochen und ziemlich viel Wasser eingelagert. Bei der Kleinen war mir zwar nicht so sehr schlecht, aber ich hab noch mehr Wasser eingelagert und konnte daher zum Schluss kaum noch schlafen weil mir dauernd Beine und Arme weh taten.

wie war es, als das baby kam?

Wir haben den Grossen um den Termin rum zu meiner Schwester gegeben und die Kleine kam ziemlich rasant (2,5 Stunden) 3 Tage vor Termin. Es gab im KH wieder Probleme und ich wurde Notoperiert weil ich ziemlich viel Blut verloren hatte.

Als der Grosse heim kam war es schon irgendwie komisch. Plötzlich hatte ich ja 2 Kinder und ich hatte Angst dem Grossen nicht mehr gerecht zu werden weil ja nun die meiste Zeit die Kleine zu versorgen war.

Aber es hat gut geklappt. Wir haben ihn mit einbehzogen und es klappt ganz gut.

>>wie war es, als das baby ein paar wochen alt war mit dem zweiten kind?

Ihr werdet es mir nicht glauben, aber hier ist es ruhig. Ich bin irgendwie ruhiger, gelassener mit der Kleinen als damals mit dem Grossen. Viele Sachen kennt man schon und man weis halbwegs was zu tun ist. Vieles hab ich aber auch einfach auf mich zukommen lassen ohne gross zu planen. Und es funktioniert.

Der Grosse ist eine grosse Hilfe. Er hilft mir beim Wäsche waschen, er kuckt mal kurz nach der Kleinen wenn ich Wäsche aufhänge oder mal aufwaschen muss. Und wenn mal was liegen bleibt, dann bleibt es halt mal einen Tag liegen. (Davon geht mir die Welt im Moment auch nicht unter. ) Er badet sie gern mit und cremt sie mit ein. Er darf helfen und ist "wichtig" und er ist ganz vernarrt in die Kleine. Wir sind viel unterwegs und ich geniesse die Zeit mit meinen zwei Rabauken.

>>erzählt mir bitte alles

Hab ich :-D

>>(wir sind am planen )

Na da wünsch ich euch viel Glück

liebe Grüsse

Nici + Liara Jolin (13 Wochen) + Domi (5)

Beitrag von xenia1981 20.08.07 - 10:00 Uhr

Hallo,

wieviel monate/Jahre auseinander? 24Mon.

wie war es? Besser als vorgestellt

wurdet ihr genausoschnell schwanger? Feb. Spirale raus, 2Mon.später schwanger

hattet ihr bei der 2. ss mehr oder weniger beschwerden?
mehr Übelkeit am Anfang und später kaum Sodbrennen was bei der 1.SS schlimm war. Hatte bei beiden SS eher nur Wehwehchen als wirklich Beschwerden.

wie war es, als das baby kam? Stressig weil 3 Wochen zu früh und wir mitten in der Nacht jemanden organisieren mussten der auf den Großen aufpasst. Weil Oma genau an diesem Zeitpunkt nicht konnte.Geburt war noch leichter und schneller als die erste. Habe ambulant entbunden.

wie war es, als das baby ein paar wochen alt war mit dem zweiten kind?
es hat sich alles schnell eingespielt, es gab wenig eifersüchteleien (bis jetzt) Ich habe ihn sogar mitten in dieser Zeit sauber gekriegt, also kein der Große mutiert wieder zum Baby.

Gruß Nikola & Swen (31Mon.) & Sarah (7Mon.)