7 jährige Jungs....womit spielen eure?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von kugelblitzdsl 20.08.07 - 00:01 Uhr

Hallo,

mein Sohn würde am liebsten nur noch X-Box spielen und genau da stößt er bei mir auf Granit!

Ich erlaube es ihm ab und zu,allerdings auch nicht täglich!

Nun war er das Wochenende beim KV und hat doch da tatsächlich überwiegend (wenn nicht sogar ausschließlich) am PC gehangen! Er hat C&C gespielt...ich kenne das Spiel nicht aber denke das es nicht für sein Alter geeignet ist!Bin stockesauer!!!!!

Letztens fragt er mich ob er Halo auf X-Box spielen darf,sein KV würde ihm das auch erlauben!Spinne ich???

Von mir bekommt er Shrek,Aladin und darf froh sein wenn er mal Spiderman spielen darf!

Bei uns ist die Box sowieso aus...ab und zu (ca 2-3 Mal wöchentlich)darf er zuhause spielen aber ich merke förmlich wie er das in sich hineinsaugt daher lasse ich ihn kaum spielen!

Was soll ich tun?

Nun schaue ich mich grad bei ebay um was ich ihm kaufen könnte...sein Zimmer ist wirklich ziemlich kahl...sein Playmobil verkauft er für Cents an seine Geschwister(also kein Interesse)Seine Autos liegen unbeachtet in der Kiste!

Viel hat er wirklich nicht....es scheint mir als wäre er ganz urplötzlich aus all seinem Spielzeug (das er mal HATTE) herausgewachsen!

Sorry fürs #bla aber ich mache mir echt Gedanken!

LG Mone

Beitrag von ana78 20.08.07 - 07:44 Uhr

Hallo,

ich fürchte, ich kann Dir zwar sagen, was mein Sohn gerne mag, aber helfen wird Dir das nicht. Denn er hat ganz andere Interessen.

Da wir in einer Kleinstadt wohnen kann er auch mit anderen Kids alleine draußen spielen, was gerade jetzt im Sommer viel wert ist.

Ansonsten liebt er:
- Magnetstäbe
- Basteln aus buntem Papier (denkt sich die witzigsten Sachen aus)
- Lego (kommt wohl bei Euch nicht so in Frage)
- Comics und Bücher (natürlich nicht lesen, schaut sie nur an, kommt jetzt in die Schule)
- CD's hören ohne Ende (Teufelskicker etc.)
- Fahrrad fahren, Sand buddeln, einfach draußen toben
- mit Pinsel und Farbe malen

LG
Ana

Beitrag von kugelblitzdsl 20.08.07 - 12:25 Uhr

Hallo,

draussen spielen mag er auch sehr gern,nur sind wir grad umgezogen und die Nachbarn sind zwar toll,aber was hier auf unseren Spielplatz kommt ist unmöglich....Türken die sogar kleine Mädchen zusammen prügeln um an deren Adidas zu kommen!

Meine Kinder mag ich daher ungern raus schicken,zumindest nicht allein!

Ein Sportverein klingt gut,nur Fußball hatten wir schon und das fand er ziemlich öde!

Meist ist er damit beschäftigt zu nerven und seine Geschwister zu ärgern!Allerdings weiß er bei mir die Grenzen,beim KV nicht!

Ich werde mich heut hinsetzen und mit ihm bereden was ihm denn an Sport Spaß machen würde!

GLG und DANKE

Mone

Beitrag von galeia 20.08.07 - 08:03 Uhr

Hmm, ich glaube, Spielzeug würde ich ihm keins kaufen. Ich würde ihn im Fußballverein/Schwimmverein/Sportverein anmelden, versuchen, ihn zum draußen spielen zu animieren.

Was sagt er denn selbst dazu?

Vielleicht gibt es auch von Lego/Playmobil Spielsets/Figuren zu den Spielen, die er bei der X-Box toll findet, das reizt das selbst spielen vielleicht auch ein wenig mehr.

LG H. #klee

Beitrag von reni28 20.08.07 - 09:19 Uhr

Hallöchen,

mein Sohn ist 6 1/2 und spielt eigentlich mit fast allem was er in seinem Zimmer hat:

Lego
Playmobil
Bücher ankucken
er zeichnet auch gern
Cd's mit dem Discman hören
Kartenspiele oder diverse andere Gesellschaftsspiele
Puzzle

ach ich könnte noch so viel auflisten

Mit dem Nintendo und am Laptop spielt er auch, aber nicht täglich und wenn dann weíß er genau, das er nach 1 Stunde aufhören muß bzw. eine Pause einlegt.

Dein Sohn klingt mir doch sehr gelangweilt. Ein Sportverein wär da vielleicht 'ne Alternative oder wenigstens täglich nachmittag raus, Fahrrad fahren oder Spielplatz. Oder kann er sich mal 'nen Freund einladen oder bei einem spielen gehen? Vielleicht mag er auch nicht alleine Playmobil bauen?!

LG, Reni

Beitrag von cathie_g 20.08.07 - 09:20 Uhr

mein Sohn (knapp 7) wünscht sich nichts sehnlicher als ein Nintendo DS...

Er spielt Lego, Bionicles, malt, sieht fern, liest (auch in erster Linie Comics, aber da er gerade in die 3te Klasse gekommen ist, liest er auch einfache Bücher - in Schottland kommen die Kinder mit 4 in die Schule) spielt mit seiner Schwester (viel und total süß) und an Computerspielen spielt er online nur altersangemessene Sachen auf der Lego oder der BBC Webseite. Wenn ich den Kasten nicht ab uns zu ausmachen würde würde er auch sehr lange dran sitzen.

Sportverein finde ich auch gut. Letztes Jahr hat Ferdi Schwimmen angefangen (1x die Woche), jetzt will er noch Judo oder Tennis machen (in der Schule gab es vor den Ferien so Schnuppernachmittage), mal sehen was wir machen...

LG

Catherina

Beitrag von cathie_g 20.08.07 - 10:23 Uhr

noch vergessen: Kniffel ist bei ihm der HIT, da sitzt dann auch die ganze Familie zusammen!

LG

Catherina

Beitrag von sternenzauber24 20.08.07 - 11:58 Uhr

Hallo,

ich habe zwar eine 7 jährige Tochter, aber auch bald Söhne in dem Alter und daher kann ich Dir schreiben, das ich das voll und ganz verstehen kann, das du dir Sorgen machst.

Meine Tochter hat lediglich einen Nintendo, sie spielt eher selten. X- Box würde ich ihr nicht erlauben, da bin ich ehrlich. Und wir haben auch keine im Haus. Auch meine Jungs dürften das nicht, gut- meine Maus interessiert sich nicht so dafür ( Mädels ???#gruebel) aber bei den Jungs wäre ich auch abgeneigt. Meine Tochter fährt gerne Rad, macht Puzzle, Malt und Bastelt sehr gern, TV im Gesundem Maße, Perlentiere fädeln, Ketten machen, Kochen, Freunde das ist so, was sie macht.

Liebe Grüsse, Julia mit 3 Kids #herzlich#herzlich#herzlich

Beitrag von melhessen 20.08.07 - 12:41 Uhr

Sorry aber genau weil solche "Prbleme" auftauchen, ist unser Haushalt frei von jeglichen X-Boxen, Playstation etc. etc.

Ich würde mit ihm vielleicht einen Spielzeug Katalog wälzen und zusammen überlegen was ist sinnvoll und macht Spaß.

Einen Sportverein besuchen ist auch eine Beschäftigung die ruhig mehr Kinder in Anspruch nehmen sollten...Es muss ja nicht immer Fußball sein.
Meine Tochter spielt z.B. Tischtennis, ist ein ruhiger und technischer Sport.
Handball, Basketball, Geräteturnen, Schwimmen etc, denke da gibt es eine Reihe von Möglichkeiten.

Ich hoffe ihr findet gemeinsam Dinge, die deinen Sohn zufrieden stellen.

Beitrag von regenbogenmum 20.08.07 - 21:53 Uhr

Hallo , mein Sohn auch 7 spielt mit Lego, er liebt Lego das ist ein Wahnsinn, ich kaufe ihm sehr gerne mal ein Teil weil ich es super finde wie Selbsständig er ein Auto oder sonstwas zusammenbauen kann,ohne Hilfe, er hat da schon so manche Sachen gebaut und ist total stolz darauf, ausserdem haben wir eine cumborkugelbahn die oft benutz wird .Playstation und co würde ich ihn niemals kaufen. Ich denke das er noch zu jung dafür ist, und ausserdem ist es ja auch nicht gesund.Sein Cousin ist 9 und hat Playstation 2, der Junge sitzt täglich davor, und die Mutter klagt, das er in der Schule Konzentrationschwierigkeiten hat,schlafstörungen und oft gereizt ist ne das muss ich nicht haben.Wenn mein Sohn älter ist ,ich denke mal so ab 12-13 dann würde ich mal darüber nachdenken, ihm sowas zu kaufen. Auch lasse ich meinen Sohn nur am Wochenende Fernsehn, und wir suchen vorher den Film aus, der für ihn geeignet ist. Also wie gesagt Lego ist der renner, seit Jahren, ausserdem wird vieeeeel gelesen, gemalt, und ach ja Trampoline gesprungen, wir haben ein Riesen grosses im Garten. ,lg

Beitrag von trudchen 21.08.07 - 09:29 Uhr

hallo mone,

mein sohn ist gerade 8 jahre alt geworden.

am liebsten spielt er draußen mit seinen freunden, sie denken sich gerade irgendwelche prüfungen aus, die sie wechselseitig betehen müssen. das sind da solch 'dinge', wie einmal alleine um den froschteich laufen und in bestimmte bäume klettern.. ;-)

zu hause spielt er am liebsten mit lego, so hat er jetzt die exoforce-station abgebaut und baut aus diesen teilen dann eigenen flieger-kreationen. sonst liest er zur zeit am liebsten lucky-luke-comics mit wahrer begeisterung.

pc-spiele haben wir gelegentlich mal, interessieren ihn auf dauer aber nicht.

da mir immer klar war, dass playstation und co. viel ärger ins ich bergen können, habe ich immer gesagt, dass uns solch kram nur ins haus kommt, wenn die schule gut läuft. geht es jetzt in der 3. klasse so gut weiter wie bisher, dann darf er sich zu weihnachten einen nintendo ds wünschen.

playstation und x-box käme mir echt nicht ins haus. aber sein vater und ich sind auch keine pc-zocker... da muss man sich auch immer selbst überprüfen und das eigene freizeitverhalten...

lg

andrea

Beitrag von kerstin7t9 21.08.07 - 12:15 Uhr

Hallo,

genau aus dem Grund haben wir keine Spielekonsolen...mein Sohn (bald 7) würde davon auch nicht loskommen.

Er spielt gerne Lego, baut sich damit immer Raumschiffe und Raketen, weil er da viele Spezialteile hat. Ansonsten mag er auch Magnetbaukästen und alles Technische.
Da ich ihm das Computerspielen nicht ganz verbieten will, ist er im Toggolino Club. Ein paar Mal in der Woche darf er da kindgerechte Spiele spielen. Aber die wird dein Sohn dann schon eher langweilig finden, wenn er gerne C&C und Ähnliches spielt (das hat mein Bruder als Teenager mal gespielt...für 7-Jährige ist es glaub ich nicht geeignet). Mit dem KV würde ich ein ernstes Wort reden.
Vielleicht wäre es wirklich gut, deinen Sohn in einem Sportverein anzumelden. Mein Sohn ist im Tennisclub, das macht ihm Spaß. Nach den Sommerferien geht er auch wieder in die Musikschule, er lernt Klavier. Das alles ist der Ausgleich dafür, dass er auch jeden Tag fernsehen darf - ein bisschen Entspannung vor der "Glotze" finde ich ok. Natürlich muss ich da immer drauf achten, dass es nicht zu viel wird ;-)

Schaut doch zusammen einen guten Spielzeugkatalog an, da findet dein Sohn sicher etwas, das ihn interessiert!

LG Kerstin

Beitrag von lena007 21.08.07 - 13:21 Uhr


Spielst Du auch mal mit ihm?
Vielleicht fehlt ihm das "gemeinsame"?

Ob das der Kindesvater wirklich so erlaubt wie er sagtß
Vielleicht hat er nur versucht ein gutes Argument zu finden?;-)

Ansonsten kann er draussen unbeschwert spielen?
Wie sieht es mit den Geschwistern aus?

Haben die auch kein Interesse an ihm ?

Ansonsten wie die anderen sagen Verein wäre vielleicht noch eine Maßnahme.

Auf alle Fälle finde ich es wichtig mit ihm zusammen etwas zu machen , kennst Du seine Interessen sonst nicht?

Lieben Gruß