@Augusties und die Schon-Mamas

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwerg_ 20.08.07 - 07:43 Uhr


Guten Morgen Augusties und alle anderen,

ist/war das bei euch auch so dass zum Schluß hin nur noch Schleim in der Scheide ist?? #kratz

Seit 2 Wochen habe ich ständig Schleim in der Scheide, jedes Mal wenn ich auf die Toilette gehe.

Und die Wochen davor war so gut wie gar kein Schleim-Ausfluß mehr da.

Ist das normal? Hat das was zu sagen?
Seit 2 Wochen ist Muttermund offen, Schleimpfropf weg und wir warten sehnsüchtigst bis es endlich los geht!

Die Gedanken und die Panik vor dem Ganzen wird von Tag zu Tag schlimmer ... mag das alles langsam echt hinter mir haben!


Vielen Dank schon mal!! :-)

Liebe Grüße
Ina + Zwerg ET - 6

Beitrag von annek1981 20.08.07 - 07:47 Uhr

Hallo Ina,

ich hab auch voll diesen Ausfluß und das die ganze SS über, aber jetzt gegen Ende noch extremer :-[ Denke schon, dass das normal ist.
Ich sitze auch hier mit offenen MuMu, Schleimpfropf keine Ahnung (ist bei der 1. SS auch nicht vorher abgegangen) und warte, warte, warte ...

LG

Anne + Tim (2 1/2 Jahre) + Lotte (ET-5)

Beitrag von zwerg_ 20.08.07 - 07:49 Uhr


Danke!

Diese Warterei macht einen verrückt, gelle?! :-)

Hoffentlich müssen wir beide nicht mehr so lange warten ...


Alles Gute!!!!!

Beitrag von geelinde 20.08.07 - 08:44 Uhr

Ich hab auch schon überlegt, ob ich zur Schnecke mutiert bin.... Fürchterlich, die ganze SS über schon, jetzt noch schlimmer.
Bei Kind 1 habe ich den Schleimpfropf wirklich erst im KKH nach der Eingangsuntersuchung verloren. Bis jetzt sieht es so aus, als würde das wieder so laufen.

Panik brauchst Du übrigens nicht zu haben. Wenn eine Geburt sooooo schlimm wäre, gäb es unsere Spezies schon lange nicht mehr ;-) Und niemand hätte mehr als ein Kind ;-)
Lass einfach alles auf Dich zu kommen, Deine Möglichkeiten irgendetwas zu beeinflussen sind eh eingeschränkt und es kommt meistens anders als man denkt. Geh locker ran, dann kann es doch eigentlich nur gutgehen, oder?

Kopf hoch, bald ist es geschafft (wow, und das von mir, wo ich doch schon zwei Wochen vor mich hin jammere, dass ich keinen Bock mehr habe.... #kratz).
LG, Gerlinde

Beitrag von zwerg_ 20.08.07 - 08:47 Uhr


Vielen Dank für Deine aufbauenden Worte!! :-D

Sag mir auch immer, andere haben es auch geschaft und jeder will auch beim 2. eine normale Geburt. Also kann es soooooooooo schlimm gar net sein!

Und trotzdem möchte ich es langsam hinter mir haben! :-)


Wünsch Dir alles Gute und nochmal vielen Dank!!!! #klee

LG
Ina

Beitrag von geelinde 20.08.07 - 08:52 Uhr

:-) Dir auch alles Gute!

Ich kann Dir gut nachfühlen, ich will auch endlich wieder für mich sein. So schön Kindsbewegungen sind, ich freu mich drauf, dass mein Bauch nicht mehr unkontrolliert zuckt. So stolz ich auch auf meinen Bauch bin, ich freu mich drauf, mich wieder normal bücken zu können. Und schlafen kann ich dann demnächst auch wieder besser (wenn auch nicht mehr durchgängig, aber das geht ja jetzt auch schon nicht mehr...) Und außerdem sind wir alle (naja, bis auf meinen Mann, der kann das ganz gut verstecken) ganz dolle neugierig auf den Zwerg.

Lass es Dir gutgehen!
LG, Gerlinde