ist das dreißt?oder wäre das ok?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von leoniemariesmama 20.08.07 - 08:07 Uhr

huhu

bin mir da etwas unsicher....
und zwar geht es um leonies geb (22.12.) und um weihnachten.

ich dachte mir, das wir zu den einladungen zum geburtstag eine liste fertig machen, was wir uns für sie wünschen. da wir einen sehr großen familenkreis und freundeskreis haben, fänd ich das leichter, wenn sich die leute selbst was aussuchen können, was sie schenken.von günstig bis etwas teurer wird ja dann alles dabei sein.
bei den freunden machen wir das dann natürlich nicht, nur eben für die familie, die ja eh am geb und an weihnachten was schenken.

oder meint ihr, das ist dreißt? #gruebel


müde grüße, von yvonne, die jetzt schon überfragt ist, was sie sich für die maus wünschen kann #schwitz

Beitrag von leah_81 20.08.07 - 08:13 Uhr

Hallo

Nein, dreist finde ich das nicht.
Wir haben das auch schon gemacht. Weil ich nicht alles doppelt haben möchte, und kein unnützes Zeug.
Man sollte halt schauen, manche sind über einen Tip sogar ganz erfreut. Es gibt auch Leute, die möchten unbedingt selbst was kaufen und quasi eine Überraschung haben, das sollte man auch verstehen. Man kann nicht bestimmen, was jemand schenken muss.
Aber im voraus abklären- da spricht doch nichts dagegen. Eine Liste mit Dingen verschiedener Preisklassen finde ich gut- so ist genug Auswahl da und für jeden Geldbeutel etwas dabei.

LG
Leah

Beitrag von steffi4178 20.08.07 - 08:26 Uhr

Hallo,
ist doch super, macht man doch bei einer Hochzeit auch. Außerdem fragen uns die Verwanten auch ständig was sie schenken sollen. Sonst gibt es vielleicht vieles doppelt oder Sachen mit denen das Kind nichts anfangen kann.

Du wärst doch auch froh wenn du genau gesagt kriegen würdest was du kaufen sollt (du dich was aus einer Menge) aussuchen kannst, sonst läuft man doch nur durch die Läden und hat unheimlich Stess was richtiges zu finden.

Finde ich gut.
LG
Steffi

Beitrag von amidala 20.08.07 - 08:27 Uhr

siehe meine Antwort im Thread unter dir :-)

LG Amidala

Beitrag von eisbaer.baby 20.08.07 - 08:28 Uhr

also bei uns im spielzeuggeschäft gibt es die möglichkeit, so kisten für geburtstage zusammen zu stellen. die kinder (oder eltern) suchen sich dann eben sachen aus und tun sie in die jeweilige kiste, man sagt den verwandten bescheid, dass sie dort hin gehen sollen und die kaufen dann halt was aus der kiste!

wenn ihr so eine liste macht, die ihr bei den einladungen dazulegt, ist das doch mit der koordination wieder schwierig, ehe ihr wisst, was sich der einzelne ausgesucht hat - nicht, dass dann wieder zwei das gleiche kaufen oder kaufen wollen!?

ansonsten dreist finde ich das nicht! im gegenteil, ich bin immer froh, wenn mir jemand sagt, was er sich wünscht!

lg bianca

Beitrag von kathrincat 20.08.07 - 09:59 Uhr

ne, die ide ist super, denn es fragen doch sowieso alle was sie schnecken können, ich würde die liste aber auch freunden zur verfügung stellen.

Beitrag von kleene0106 20.08.07 - 11:57 Uhr

Hallo,

ich finde das auch nicht dreist. Ich werde dieses Jahr zu Weihnachten damit anfangen, denn meine Schwiegermutter ist der Typ, der soviele Geschenke zu einem Anlass (Geburtstag, Weihnachten, etc.) schenkt, die andere Kinder insgesamt bekommen. Als Beispiel, der Geburtstag unserer Tochter, sie ist vier Jahre alt geworden und hat von den Schwiegereltern alles bekommen, was sie sich wünscht: ein Puppenfahrradhelm, ein Puppenfahrradsitz, ein Barbieschloss, eine Barbie, ein Barbieprinz, Lillifee Bettwäsche, ein Spiel- und Lerntelefon von Cinderella und ein Fahrradkorb. Alles hat unsere Tochter vorher schon gewusst, weil sie mit durfte, als es gekauft wurde.#augen

Da bleibt dann natürlich nicht mehr viel für die restliche Verwandtschaft übrig.#schmoll

Deswegen werde ich es jetzt so machen, dass zumindest unsere Tochter zwischendurch immer ein paar Wünsche äussern kann, die ich mir dann aufschreibe, diese Liste gebe ich dann an alle weiter und sie können entscheiden, was sie schenken möchten. Da meine Schwiegereltern grundsätzlich "Zeug" im Wert von 100 € pro Kind pro Anlass ausgeben, werde ich ihnen nahelegen, das restliche Geld für die Spardose zu schenken.

So weiß unsere Tochter 1. nicht was sie alles bekommt, es bleibt also der Überraschungseffekt, 2. hat jeder in unserer Familie die Gelegenheit etwas schönes zu schenken ohne zu verzweifeln, weil das Kind ja schon alles hat oder bekommt und 3. kommen die Schwiegereltern vielleicht endlich mal von dem Tripp runter, dass sie so tun müssten, als seien sie ein wandelndes Spielzeugparadies, in dem man jeden Wunsch sofort erfüllt bekommt.


LG
Kleene

Beitrag von elin666 20.08.07 - 22:01 Uhr

Hallo!

Eine Liste direkt von euch für die Verwandten geschrieben würde ich schon bissel als Aufforderung empfinden. Ich weiß aber genau, was du meinst! ;-)
Ich würde dann das Ganze (da ja der Geburtstag auch mitten in die Weihnachtszeit fällt) als kindlichen Wunschzettel aufmachen. So, als wenn eure Tochter das Teil selbst gemacht hätte und dann paar süße Zeichnungen dazu etc.. Eben auch im Wortlaut eines Kleinkindes geschrieben. Wie man das eben früher auch selber als Kind gemacht hat. Auf derartige Wunschzettel können sich die Verwandten dann schon mal seelisch und moralisch für die nächsten Jahre einstellen. #freu
Das kommt evtl. niedlicher rüber und nicht ganz so 'Wir wollen das und das haben!'. Hoffe, du verstehst das jetzt richtig!?

Außerdem könnte eure Maus da evtl. tatsächlich etwas mithelfen. Einfach paar Bleistiftkritzel als "Unterschrift" von ihr drunter oder paar Kreise von ihr als Kugeln in einen Weihnachtsbaum einbinden.... sorry, ich bin bei derartigen Sachen immer sehr einfallsreich und könnte sonstwas zusammenbauen. ;-)

LG
& viel Spaß beim Wunschzettel erstellen!