Rückenschmerzen im Wochenbett

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von steffi4178 20.08.07 - 08:21 Uhr

Hallo,
kennt ihr das auch? Ich habe unheimliche Rückenschmerzen unten in der Lendenwirbelsäule. Kann mich kaum bücken.
Was kann ich dagegen tun? Hab heute auch meine Abschlußuntersuchung beim FA. Hilft da irgendeine Salbe oder Massagen oder so? Schonen wird auch schwer. Muß ja auch den schweren Kinderwagen ins Auto packen, meine 1. Tochter (2 Jahre) möchte ja auch beschäftigt werden. Hab erst mal ein paar Voltarentabletten genommen. Dann geht es erst mal aber ist ja kein Dauerzustand.

Meine Tochter ist jetzt 7 Wochen alt.

LG
Steffi

Beitrag von njenny2011 20.08.07 - 09:41 Uhr

HI,

ich bin aus dem KKH raus und drei Tage später hatte ich so dermaßen Rückenschmerzen. Ich konnte kaum noch laufen,da es mir bei jedem Schritt von der linken Pobacke aus ins Bein gezogen hat. Und ich hab auch noch einen 2,5 jährigen zusätzlich zu versorgen. BIn zum Doc, der hat eine Ischiosacralgelenksentzündung festgestellt (Auslöser war der dicke Bauch). Er hat mir Ibuprofen 800 verschrieben. Zum Glück stille ich nicht. Die hab ich eine Woche genommen und nach der Woche waren die Schemrzen wieder da. Bin dann zu einem anderen Arzt. Der verschrieb mir 6 x Manuelle Therapie und Fango. Tja, einen Termin hatte ich bereits und meine Schmerzen sind so gut wie weg.
Geh zum Doc, der wird dir helfen können. Auch deinem FA kannst du es sagen, aber ich denke der schickt dich zum HA oder Orthopäden.

LG und gute Besserung
Jenny

Beitrag von steffi4178 20.08.07 - 15:01 Uhr

Hallo Jenny,
danke für den Tip, werde da mal hingehen. Wohl eher zum Hausarzt. Der Orthopäde wo ich mal war hatte gar keine Ahnung und meine Fä meint ich müßte sonst vielleicht mal zum Hausarzt gehen.
LG
Steffi

Beitrag von karbolmaeuschen 20.08.07 - 19:30 Uhr

Liebe Steffi!

Warst Du mal beim Osteopathen?

http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/thema/osteopathie/index.xml

Vielleicht hat sich durch Deine schnelle Geburt eine Blockade entwickelt.

Gruß Silke
exam. Krankenschwester