Erektion

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von tut mir irgendwie leid 20.08.07 - 08:35 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Sorry fürs Schwarschreiben.

Ich habe mal eine Frage. Ich bin jetzt ca ein halbes Jahr mit meinem Freund (20) zusammen. Ich liebe ihn wirklich über alles, deswegen mach ich mir so meine Gedanken.
Wir sehen uns nur am Wochenende und dann wollen wir natürlich auch Sex haben. Er wird ja auch immer geil, also sein Penis ist steif aber sobald er ihn reinstecken will geht die Erektion sofort weg. Er ist schon total verzweifelt.
Wir wissen ungefähr woran es liegt. Er ist immer total aufgeregt vorher, außerdem hat er totale Angst das er es wieder nicht schafft. Dadurch macht er sich voll den Kopf und die Gedanken beschäftigen ihn dann so, dass "er" auch wieder schlaff wird.
Außerdem wurde er von einer seiner Ex Freundinnen runter gemacht das er es nicht bringt. Daher hat es bei uns eh etwas gedauert bis wir sex hatten. Er musste mir erst vertrauen und es hat am Anfang nicht geklappt, weil er dachte er ist schlecht im Bett. Ist er aber überhaupt nicht!!!
Jedenfalls macht ihn das total fertig. Er denkt teilweise schon das ich was besseres als ihn verdient habe und das ich vielleicht Schluss mache weil er es nciht "bringt".
So ein Blödsinn. Ich komme immer auf meine Kosten. Er verwöhnt wie er nur kann und das ist wriklich der Hammer.
Ich will nur einfach das wir wieder Sex haben, damit er aufhört sich Gedanken zu machen und bei mir endlich mal wieder kommt. Beim Blasen kommt er leider auch nicht. :-(

Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich wie ihc ihm Helfen kann oder was ich tun kann? Ihc versuche ihm das Gefühl zu geben das irgendwann wieder anders wird (War es ja schonmal) und das ich es nicht schlimm finde. Und das er mein aller Bester ist und ich niemals wegen sowas verlassen würde. Er weiß das auch und glaubt mir auch. Trotzdem geht es ihm nicht gut damit. Ist ja klar.
Aber das tut mir halt einfach total leid und ich will ihm helfen.

Ich hoffe es ist nicht zu sehr durch einander, mein Geschreibsel.
Und sorry fürs #bla #bla

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten #blume

Beitrag von berndundmonika 20.08.07 - 09:16 Uhr

Hi,
ich denke dein Freund befindet sich in einem Teufelskreis, der eventuell ohne fremde Hilfe nicht zu durchbrechen ist. Ihr müßt erst einmal versuchen den (Erwartungs-)Druck aus euren sexuellen Begegnungen rauszunehmen. Spielt einfach miteinander, beschränkt euch auf streicheln, stimulieren und legt den Wunsch nach GV erst einmal auf Eis. Trainiert die Erektion so lange wie möglich zu halten. Bring ihn bis kurz vor den Höhepunkt und stoppe dann die Stimulation um die Spannung wieder zu erhöhen. In diesem Zustand kannst du auch kurzfristig den Mund wieder einsetzen. Sollte das alles nicht klappen, sollte dein Freund mal einen Urologen aufsuchen. Hier noch eine Adresse dazu: http://www.helden-der-liebe.de/
Viel Glück!

Beitrag von Tut mir irgendwie leid 20.08.07 - 09:27 Uhr

Danke für deine liebe Antwort.

Irgendwie ist es total komisch. Am Anfang ging es garnicht, wegen Aufregung und den Sprüchen seiner Ex.

Dann hat es fast immer geklappt. Ab und zu mal nicht. ist ja nichts dabei. Aber mittlerweile klappt es wieder fast garnicht mehr.
Wenn es dann doch mal klappt dann ist er total glücklich und dann gehts ihm auch gut. Aber da wir uns ja dann eine Woche nicht sehen, denke ich das er dann Freitags wieder total aufgeregt ist und Angst hat zu versagen. Würden wir uns öfter sehen wäre dieses Problem vielleicht garnicht so da.
Weißt du was ich meine?

Wenn ich "ihn" in den Mund nehme wird er auch kurz steif aber dann auch wieder schlaff. Am Anfang dachte ich dadurch immer ich mache etwas falsch. Aber er meinte er findet es total toll, er weiß nicht warum er nciht steif bleibt. Und somit kann er dann natürlich auch nicht kommen. #schmoll

Beitrag von guenther_s 21.08.07 - 14:50 Uhr

Hallo,
auch wenn euch diese Bemerkung nicht direkt hilft, aber so geht es vielen Paaren am Anfang einer neuen Beziehung. Ich stimme bernundmonika zu, es geht darum, erst mal den Druck und den Stress abzubauen. Dazu würde ich mich allerdings nicht auf komplizierte Übungen einlassen, sondern einfach Hand, Mund und was-immer-ihr-mögt einsetzen, um euch gegenseitig etwas Gutes zu tun. Ein Mann kann ja auch mit schlaffem Penis zum Orgasmus kommen. Weitere Infos findest du in dem Artikel "Erektionsprobleme beim 'ersten Mal' und bei neuer Partnerin" (http://www.impotenz-selbsthilfe.de/ursachen/neue-beziehung.html).

Günther
Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)