Totales Geklammere und Schafproblem - brauche eure Hilfe!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sonntagsmalerin 20.08.07 - 08:44 Uhr

Hallo zusammen,

seit ca. einer Woche ist unser Jannis (22 Monate) wie ausgewechselt. Er ist total anhänglich geworden, hängt mir ständig am Hosenbein, selbst wenn ich nur unter die Dusche steige und die Glastür hinter mir schließe, brüllt er wie am Spieß bis ich ihn reinhole oder wieder rauskomme..#augen Alleine aufs Klo oder nur ohne ihn aus dem Zimmer - so gut wie unmöglich!! Ständig auf den Schoß und rumtragen wäre ihm am liebsten. Selbst jetzt am PC will er auf den Schoß, daneben stehen gibt schon Gebrüll! Ivh bin grad echt am Ende mit den Nerven...

Ist das eine Phase in dem Alter oder woran kann das liegen?

Hinzu kommt, dass er nachts genauso klammert. Er schläft eigentlich schon immer problemlos in seinem eigenen (großen) Bett in seinem Zimmer, er ist zwar manchmal nachts aufgewacht, hat sich aber gleich beruhigen lassen, Augen zugemacht und hat weitergeschlafen.
Jetzt wacht er nachts auf gegen halb vier und beruhigt sich, wenn man ins Zimmer kommt. Allerdings darf ich oder mein Mann das Zimmer nicht mehr verlassen, sonst geht ein panisches Gebrüll los. Ich kenne das sonst gar nicht. Er macht auch die Augen nicht mehr zu wenn wir daneben sitzen, sondern starrt still gegen die Wand und zwingt sich quasi wach zu bleiben. Ich weiß nicht woran das liegt. Das geht so lange (Stunde und länger) bis sich einer von uns dazulegt und er dann weiterschläft. Anders ist von keiner Seite mehr an Schlaf zu denken...

Ich bin jetzt in der 39. SSW und hab total Angst davor wie ich das so mit zwei Kindern managen soll. Vorher war alles problemlos, aber seit letzter Woche ist echt der Wurm drin..

Könnt ihr mir weiterhelfen vielleicht??

DANKE schon mal für eure Hilfe!

Lg
Clarissa 39. SSW und Jannis 22 Monate

Beitrag von junge_mami22 20.08.07 - 09:41 Uhr

Huhu Clarissa,
ich hoffe, dir geht es soweit gut ;-)
Die Phase haben wir auch schon durch, wobei ich sagen muss, dass es immernoch ab und an vorkommt. Emre schläft auch in seinem eigenem Zimmer und schläft auch durch, doch ab und zu braucht er doch mal meine oder Papa´s Nähe. Ich finde das völlig OK! Solange es halt eine Phase ist!!! Ich leg mich auch meist immer zu ihm bis er wieder eingeschlafen ist und dann ists wieder gut und er schläft bis Morgens wieder durch!
Also, nicht aufgeben, dass geht wieder vorbei und ist nur eine Phase (denk&hoff ich)

LG und machts gut...
Filiz

Beitrag von tinkerbellchen 20.08.07 - 10:42 Uhr

Vielleicht, klammert er jetzt so stark, weil er merkt oder spürt dass da bald sein geschwisterchen kommt, mit dem er mama u papa teilen muss?#baby;-) oder es ist eine phase, denn wenn ich uns so ansehe, ich bin nicht wieder schwanger, und hab auch eine kleine Klette, wehe mir, ich mach die tür am klo zu, geschweige denn steh nicht gleich auf, wenn sie wo hin will... usw... kann schon ganz schön anstrengend sein! ;-) aber dass vergeht, dass sind alles nur phasen, wirst sehen in ein paar wochen sieht dass alles schon anders aus! Lass dich mal #liebdrueck und mach dir keine sorgen... #herzlich

Marion

Beitrag von tigerjane 20.08.07 - 11:07 Uhr

Willkommen im Club #liebdrueck. Unser Sohn ist 21 Monate und wir hatten vor 2 Wochen dasselbe Problem. Es hat ca. 1 Woche gedauert #gaehn und seit letzten Mittwoch schläft er wieder ohne Probleme alleine in seinem Bett. #huepf Scheint wirklich nur einen Phase gewesen zu sein, obwohl er tagsüber immer nach sehr "Mama" bezogen ist.

Liebe Grüße
tigerjane

Beitrag von rain72 20.08.07 - 12:19 Uhr

Hallo Clarissa,
ja, es ist eine Phase - jedenfalls war es bei uns genauso. Ich nehme an, dass es tatsächlich am Geschwisterchen liegt, denn unsere beiden sind etwa genauso weit auseinander. Gegen Ende der Schwangerschaft mit Nr. 2 wurde unsere "Große" auch total anhänglich, wollte immer in unserem Bett schlafen und musste immer Mamas Hand haben. Das ging aber auch nicht immer, weil ich zu dem Zeitpunkt gar nicht mehr lange auf einer Seite liegen konnte.... Aber zu Deiner Beruhigung: Es ist mit der Ankunft von Nr. 2 wesentlich besser geworden!!Inzwischen schläft sie auch wieder ohne Mamas Hand...
Alles Gute für Dich!!
LG
rain72
mit #sonnenschein (2 1/4) und Nr. 2 (5 Monate)