ALG 1 Kind 2 Jahre muss ich arbeiten?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nikita21 20.08.07 - 08:56 Uhr

hallo,

ich habe einen sohn von zwei jahren und im juli meine ausbildung beendet. ich wurde nicht übernommen und beziehe seit märz alg 1. ich gehe ab nächsten sommer wieder zur schule und mein kleiner kommt dann in den kindergarten. ich würde gerne wenigstens dieses eine jahr intensiv mit ihm verbringen da ich die ersten zwei jahre schon sehr wenig zeit für ihn hatte. wie sieht das aus steht mir dieses eine jahr noch zu da es sonst ja auch drei jahre erziehungszeit gibt oder muss ich arbeiten gehen. die kitas hier sind total überfüllt und ich habe z.z sonst auch niemanden der auf ihn aufpassen könnte. wie gesagt es geht mir nur um dieses eine jahr bis nächsten sommer falls ich sage das ich lieber zuhause bleiben möchte dieses letzte jahr können sie mir dann das alg 1 streichen? vielleicht weiß jmd von euch was genaues?!

danke niki

Beitrag von katja.lev 20.08.07 - 08:59 Uhr

Hallo,

Wenn du ALGI beziehst, dann musst du auch dem Arbeitsmarkt zu Verfügung stehen. Ansonsten hast du keinen Anspruch auf ALGI!

Gruß Katja.lev



Beitrag von goldtaube 20.08.07 - 09:01 Uhr

Wenn du im Juli 07 erst deine Ausbildung beendet hast, kannst du seit März kein ALG I beziehen. Erkläre mal genauer. Denn wenn man in Ausbildung ist oder Arbeit hat, kann man kein ALG I bekommen.

Beitrag von rudi333 20.08.07 - 09:06 Uhr

Wer ALG I bekommen will, der muss auch dem Arbeitsmarkt vollumfänglich zur Verfügung stehen.


Du kannst Erziehungszeit nehmen, dann müsstest Du ALG II beantragen, wenn Du die Vorraussetzungen dafür erfüllst.

Beitrag von goldtaube 20.08.07 - 09:07 Uhr

Das was die anderen schreiben stimmt. Du kannst natürlich das dritte Jahr Erziehungszeit nehmen. Du wirst dann aber kein ALG I mehr bekommen, da du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung steht. Bleibt dann nur ALG II.

Beitrag von nikita21 20.08.07 - 10:34 Uhr

mein ausbildungsbetrieb ist im märz in die insolvenz gegangen. ich habe die ausbildung aber extern beendet daher ab märz alg 1 ... muss ich dann beim nächsten arbeitsamtbesuch einfach sagen das ich gerne das dritte jahr erziehungszeit nehmen möchte oder mich direkt an die arge wenden?

Beitrag von goldtaube 20.08.07 - 10:47 Uhr

Du musst dem Arbeitsamt sagen, dass du das dritte Jahr nehmen willst. Das ALG I wird dann eingestellt. Und natürlich musst du dann ALG II beantragen und dich an die ARGE wenden.