Unser Sohn möchte nicht in der Kita bleiben!!Nur Geschrei :-/

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ballertralle 20.08.07 - 10:12 Uhr

Hallo Miteinander,

wir haben ein echtes Problem...seid letzter Woche Donnerstag ist unser Sohn 3 1/2 im Kiga. Er war auch vorher in der Eingewöhnungsgruppe seid Januar 1x wöchentl. nachm. da hat alles geklappt er hat sich wohl gefühlt und ist gern hin gegangen.
Und nun...will er absolut nicht #gruebel ich weiß das es am Anfang schwierig ist sich in eine Neue Gruppe einzugewöhnen mit neuen Kindern ect. und ich gestehe ihm seine Reaktion auch zu ....nur leider mache ich mir doch Gedanken ob das alles so richtig ist.
Die Erzieherin meinte zu uns das wir darauf bestehen sollten und Ihm wissen lassen müssen das mein Mann und ich es jetzt so wollen das er in den Kiga geht.
Wir sollen auch nicht da bleiben für eine gewisse Zeit....naja das schlimmste ist echt sein weinendes Kind einfach stehen zu lassen wie heute Morgen#augen
Bei wem war denn die Eingewöhnungs Phase ähnlich?Und ging es auch irgendwann vorbei??#hicks

Wäre dankbar über Anregungen&Antworten!

#danke

Beitrag von muuder 20.08.07 - 10:24 Uhr

Guten Morgen!!!

Das kenne ich,zwar war es nicht ganz so schlimm,aber auch jetzt nach 1 1/2 jahren Kiga passiert das manchmal noch!

Es kommt einem zwar schrecklich vor,aber das beste war bei uns immer,die kleine einer erzieherin zu geben und zu gehen. Es ist wirklich so das nach 10 min. alles vergessen ist und die Kinder seelenruhig spielen.
Wenn du ihn wieder mit nach hause nimmst wird das nie aufhören.Er weiß ja das ihr ihn wieder abholt.Wir sind nach solchen ''Attacken'' dann immer etwas früher zum abholen gekommen.
Doch weil da schon wieder lange alles gut war bekommen wir dann zu hören das sie noch bleiben will#freu

Das ist schon so eine Sache,viel Glück und Nerven wünsch ich dir.
Das legt sich bald
Und nein,man ist keine rabenmutter weil man sein Kind weinend zurück lässt...;-)

LG
Diana

Beitrag von sylkeliane 20.08.07 - 10:39 Uhr

Schließe mich meiner Vorgängerin vollkommen an!!!!!

Habe nichts mehr hinzuzufügen!!!!!

Liebe Grüße
SylkeLiane

Beitrag von jaja0707 20.08.07 - 11:18 Uhr

Ja, das kenne ich auch!

Meine Tochter ist seit 2,5 Wochen im KiGa. Auch wir hatten eine gute Eingewöhnungs- und Schnupperphase. Aber trotzdem hat es die ersten zwei Wochen jeden Morgen dicke Tränen gegeben. Ich bzw. mein Mann haben sie dann lieb in den Arm genommen und ihr erklärt, dass wir jetzte gehen müssen, aber am Mittag wieder kommen und sie abholen.
Ich habe dann oft im KiGa angerufen und mir wurde immer versichert, dass nach ein paar Minuten alles wieder gut war. Und seit letzter Woche Donnerstag klappt es ganz toll! Sie freut sich richtig, dahin zu gehen und hat eine kleine Freundin.

ICh denke, dass du es vollkommen richtig machst. Klasr ist das schwer, ein weindendes Kind zurückzulassen, aber du kannst nichts machen. Wenn du dein Kind wieder mitnimmst, brauchst du es am nächsten Tag gar nicht mehr versuchen, denn damit machst du alles noch schlimmer.

Sei geduldig, das wird schon!!!

Liebe Grüße
jaja0707