Wie geht es weiter?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von flexi 20.08.07 - 10:19 Uhr

Hi,

unsere Anika isst nur dreimal am tag, mehr möchte sie nicht.
Mittags haben wir jetzt schon ersetzt, sie isst ein ganzes gläschen.
Was ersetze ich jetzt abends oder morgens?
Ich denke abends oder, anika trinkt um 6 uhr morgens 250ml milch und schläft aber gleich weiter, also wäre es ja doof wenn ich ihr da einen brei mache, also abends um 18 uhr den brei oder?
Hab ihr gestern schon einen angeboten von Hipp aber der war so dich obwohl ich schon weniger pulver rein hab, den hat sie natürlich nicht gegessen. Welchen brei gebt ihr? Soll ich ihn noch dünner machen?

Alex

Beitrag von muckel1204 20.08.07 - 10:47 Uhr

Lass deinem Kind etwas Zeit, sie ist erst 4 Monate, da braucht sie eigentlich noch gar keine Beikost.
Breie sollte man auch nicht irgendwie dünner machen, sie sollten so zubereitet werden, wie es auf der Packung angegeben ist, wenn sie es nicht isst, kann es auch einfach sein, dass es noch nicht so weit ist. Lass den Versuch noch etwas ruhen und versuche es in ein paar Monaten nochmal.
Wir hatten 5 Flaschenmahlzeiten und haben nach dem Mittagsgläschen, die Nachmittagsflasche ersetzt bevor wir, irgendwann die Abendflasche ersetzt haben.

LG Carina

Beitrag von darkdragonsoule 20.08.07 - 13:13 Uhr

hi alex

ich meien auch dass du deiner maus noch zeit geben müsstest.sie ist ja noch so klein.du kannst es ja in ein paar wochen nochmal versuchen.es ist nicht schlimmw enn man den brei dünner macht,nur dicker sollte er nciht unbedingt sein wie angegeben.mit flaschenmilch ist das natürlich was anderes.
mein sohn aß und isst den getreidebrei von alnatura oder den von milupa ohne zuckergedöhns drinne.es schmeckt ihm sehr gut.

von möhren bekommen die kinder fast immer verstopfung!außerdem muss man nicht mit möhren anfangen.du kannst mit jedem gemüse anfangen uns schaun wie sies verträgt.kinder brauchen auch weniger abwechslung als man denkt!
yves mochte früher gerne fenchel,broccoli,zuccini,kohlrabi...

es ist auch falsch wenn mans agt dass ein kind uuunbedingt gemüse essen muss,bzw man mit gemüse anfangen soll.du kannst ihr auch obst geben zur einführung,und zwischendurch immer mal wieder etwas gemüse.in obst steckt viel mehr gutes als in gemüse.

mach dir keinen stress.

liebe grüße

Beitrag von nigicat 20.08.07 - 22:53 Uhr

Ich mess die Wassermenge nie ab, ich mach den Brei so wie ich die Konsistenz für richtig halte und wenn sie so wie so dazu neigen, dass sie zu wenig trinken, dann ist es vorteilhafter wenn die Breie dünnflüssiger sind.

Ich hab auch Abends vor der Früh bevorzugt. Meiner jetzt 8Mon. mag jetzt noch morgens nichts essen, trinkt halt lieber, dafür isst er Mittags und Abends brav.

Wenn du die Morgenmahlzeit noch nicht ersetzen möchtest, empfehle ich dir, dann mal Vormittags mit Obstmus zu beginnen.

lg. sonja