Nachtschreck – habt ihr das auch schon erlebt?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von magellone 20.08.07 - 10:21 Uhr


Hallo liebe Mamas,

mein Kleiner hat im Moment ca. alle 2 Wochen einen sogenannten „Nachtschreck“. Jetzt kann man zwar überall nachlesen, dass das ein vorübergehendes und v. a. harmloses Reifeproblem des Schlafens ist (genauer gesagt beim Wechsel von Tiefschlaf- in andere Schlafphasen), aber es beunruhigt mich trotzdem: diese abartige Tonlage beim Schreien, der leere Blick,… #schock

Kommt das bei euch auch manchmal vor? Wenn ja, wie häufig und was macht ihr dann? Sind euch Auslöser bekannt?

Also wenn sich das jetzt alle 2 Wochen wiederholt, geh ich vielleicht doch mal zum KiA… #gruebel

#danke schon mal für eure Antworten
LG magellone

Beitrag von kja1985 20.08.07 - 12:55 Uhr

Meine Tochter hatte das hin und wieder um den ersten Geburtstag rum. Ich hab sie dann genommen und in die hellerleuchtete Küche getragen und versucht sie aufzuwecken. Wenn ich es geschafft hatte hat sie immer nur kurz geguckt und ist gleich wieder eingeschlafen...

Beitrag von daniko_79 20.08.07 - 13:11 Uhr

Hallo

ich dachte auch immer das mein grosser einen nachtschreck hat . Ich bin mal zum Arzt gegangen um mich darüber zu informieren aber mein Arzt hatte diesen Ausdruck in seiner langen Arzt Zeit noch nicht gehört und sals ich Ihm erklärte was ich darüber gelesen hatte schüttelte er nur mit dem Kopf .

Er meinte klar die Kinder verarbeiten den Tag anders wie wir Erwachsenen , und Kinder machen das Nachts im Schlaf ... klar das sie mal wach werden und träumen ... das vergeht wieder und bleibt nicht !

Daniela

Beitrag von sonne108 20.08.07 - 17:31 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hatte das bisher 3 mal, und zwar immer wenn viel los war. Zum Beispiel an dem Tag, als wir umzogen. Ich finde das auch beunruhigend und hoffe, dass sie das nie wieder bekommt...

Zum Glück hatte mein Freund in "Babyjahre" davon gelesen, sonst hätte ich beim ersten Nachtschreck den Notarzt gerufen.

lg und möglichst keine Nachtschrecke mehr!
Sabine