meine gedanken!!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von wolke82 20.08.07 - 10:31 Uhr

hallo ihr lieben!!

ich werde noch beklopt was meine gedanken angeht!! war es jetzt eine fehlgeburt oder doch eine eileiterschwangerschaft! meine vorgeschichte ist wie folgt: ich hatte blutungen in der 9 ssw und unterleibkrämpfe .mein mann ist dirket mit mir ins kh gefahren und dort sagten sie mir das ich zu 90% eine eileiterschwangerschaft habe aber sie möchten noch etwas warten und die hcg werte abwarten naja nach 2 tagen warten stiegen meine werte weiter an und sie machten eine ausschabung ( was ganz schnell gehen musste halbe stunde später lag ich schon im op konnte froh sein das mein mann nur 10 min vom kh weg wohnt!) danach weiter warten auf die pathologie! und das ergebnis keine kindsteile oder zellen im befund!! also doch eine eileiterschwangerschaft?? aber 2 tage später meine hcg werte sind gesunken. ich durfte nach hause aber nur wenn ich sofort wieder komme sobald ich schmerzen habe und zu meinem gyn gehe!! also bis jetzt weiss ich nicht was war fest steht nur ich war schwanger da mein hcg wert sehr hoch waren! mein gyn sagte nur das die im kh dirkt auch eine bauchspiegelung hätten machen sollen aber jetzt könnte man nichts mehr sagen!! wärscheinlich ist es so abgegangen!! und jetzt sitze ich hier und weiss nur es war der horror und ich wünsche es echt keinem!!

wie geht ihr mit euren gedanken und der traurigkeit um?? wollt ihr es direkt nochmal versuchen mit dem nachwuchs??
ganz liebe grüsse hannah

Beitrag von tillmannjuli2007 20.08.07 - 11:23 Uhr

Hallo Hannah,
es ist so traurig was Du erleben mußtest.
Ich hatte im Juli eine Fg in der 15. SSW. Nach einer stillen Geburt
hatte ich dann eine AS im Kh. Körperlich ging es mir recht schnell wieder gut, aber seelisch bin ich immer noch in einem Tief.
Mein Partner hilft mir wo er nur kann, aber das reicht manchmal nicht aus und ich heule dann den ganzen Tag.
Wir wollen es weiter versuchen. Es war unser erstes Kind und wir
sind uns einig, das wir auf jeden Fall es weiter probieren wollen.
Dir und Deinem Partner wünsche ich viel Kraft und alles Liebe.
ich hoffe, das es mit der Zeit leichter wird.

Christina mit#sternTillmann im #herzlich

Beitrag von wolke82 20.08.07 - 11:59 Uhr

hallo christina
danke für deine lieben worte!!
oh du tust mir so leid!! ich habe noch immer im krankenhaus gedacht wie froh ich bin das das nicht vor meinem kleinen schatz ben passiert ist. in der 15 ssw das stell ich mir so schlimm vor!
es ist aber schön das dein partner dir dabei hilft! ich kann verstehen das du viel weinst das tue ich auch obwohl mein mann viel für mich da ist aber es kann einem keiner den schmerz nehmen den man da fühlt!! ich hoffe auch das die zeit einem den schmerz nimmt!! und einem kraft auf ein neues gibt!!
ganz lieb grüsse hannah