Eckenhocker oder Windei? (Achtung lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandra2511 20.08.07 - 10:35 Uhr

Hallo ihr lieben,

weil ich weiß, dass ihr oft helfen könnt und gute Antworten habt, hab ich gedacht ich frage jetz einfach mal nach.

Also meine beste Freundin hatte eine Zyste die am 17.06 geplatzt ist. Der Arzt im KH meinte es dauert jetzt erst mal eine Zeit lang bis sie wieder einen ES hat.

Am 27.07 hat sie dann positiv getestet und am 02.08 war sie bei der FÄ und die sah eine Fruchthöhle. Da niemand genau weiß, wann ihr ES war, schätzte die FÄ sie auf 5-6 SSW aber eher 5 SSW. Am 16.08 hatte sie nochmal einen Termin und man sah nur die Fruchthöhle aber keinen Embryo. Die Ärztin meinte es wäre wahrscheinlich ein Windei, hat aber kein Blut abgenommen um nach dem HCG zu sehen.

Sie muss jetzt am Mittwoch wieder hin um nochmal US zu machen und wenn dann nix zu sehen ist, soll sie gleich am Donnerstag zur AS.

Meine Freundin ist jetzt total traurig und fertig! Kann es sein, das sich der Embryo nur versteckt hat? War es vielleicht noch zu früh um was zu sehen? Sollte die FÄ nicht den HCG-Wert bestimmen bevor eine AS gemacht wird?

Über ein paar Antworten würde ich mich freuen!#danke

Sandra 22 SSW

Beitrag von redegewandte 20.08.07 - 10:39 Uhr

Hallo!

also bei mir wurde noch NIE ein HCG Wert bestimmt aber es war ähnlich. Beim ersten Termin hin, geschätzte 6.Woche,nur Fruchthöhle. in der 9 Ssw. war mein nächster termin und auch ich bangte und bangte, konnte mich nicht auf die arbeit konzentrieren! Aber da war tatsächlich was zu sehen incl. Herzschlag!

Windei, später Eisprung,die Wanderung des Eis, all diese Faktoren können die Größe der Anlage bestimmen. Also viel Glück für deine Freundin, ich kann mit ihr fühlen!!


redegewandte 12 Ssw.

Beitrag von sandra2511 20.08.07 - 11:06 Uhr

Danke für deine schnelle Antwort!

Sie hat gelesen, dass bei einem vermutetem Windei der HCG gemessen wird um zu sehen ob er steigt bevor eine AS gemacht wird.

Wenn bei dir ja auch erst in der 9 SSW der Embryo zu sehen war hat sie ja noch Grund zu hoffen!

#danke

Beitrag von redegewandte 20.08.07 - 11:13 Uhr

Ja sie kann ruhig hoffen!
Auch wenn es eine schwierige Zeit ist, versuch sie halt soweit es geht abzulenken ;-)

Beitrag von kati543 20.08.07 - 10:56 Uhr

Warum sollte die FÄ nach dem HCG schauen? Der ist eindeutig hoch. Es ist doch eine SS vorhanden. Wenn auf dem US schon etwas zu sehen ist, ist eine HCG Bestimmung sinnlos.
Bei meinem Kleinen konnte man übrigens erst in der 8.SSW eine Fruchthöhle sehen und erst in der 9. SS einen Herzschlag. Gegen die Ausschabung würde ich mich erst einmal wehren. Solange sie noch keine Blutungen oder Schmerzen hat, eilt das nicht.

Beitrag von sandra2511 20.08.07 - 11:12 Uhr

Danke für deine schnelle Antwort!

Also meine Freundin hatte gelesen, dass bei einem vermutetem Windei der HCG-Wert gemessen wird, um zu überprüfen ob er weiter steigt. Denn dann wäre die SS ja intakt.

Ich würde auch nicht so überstürzt eine AS machen lassen! Schließlich wäre sie ja jetzt erst etwa 8 SSW. Bei mir sah man auch erst in der 8 SSW die Fruchthöhle inkl. Embryo. Ich hoffe das es gut ausgeht. Bis jetzt hat sie keine Blutungen! Am Samstag war ihr etwas schwindelig aber das hat ja nix zu sagen.

Also nochmal #danke

Beitrag von kaczuszka75 20.08.07 - 11:10 Uhr

Hallo!
Also bei mir war das ganz ähnlich und da wurde alle 2 tage der hcg bestimmt, weil man nämlich so sehen kann, ob er normgerecht steigt. Ab einem gewissen Wert muss man aber wohl was sehen.

Ich hatte auch so einen kleinen Eckenhocker-Spaßvogel und den sah man dann erst bei SSw 7+4- aber er war normgerecht und keiner wusste, wo er sich vorher versteckt hat.


es ist nicht so häufig, aber das gibt es und deine Freundin soll sich mal erstmal am besten nicht so sehr aufregen, sondern abwarten. Ist nicht einfach, ich weiß, aber wenn der hcg normgerecht ansteigt (verdoppelt sich dann alle 2-4 Tage) , hat sie vielleicht doch Glück.

Ich drücke die Daumen, lg,

Kaczuszka

Beitrag von sandra2511 20.08.07 - 11:26 Uhr

Hallo!!

Danke das du so schnell geantwortet hast.

Ja, das warten ist schon ziemlich hart und wenn sie dann noch mich mit meinem Bauchi sieht ist sie noch trauriger. Ich trau mich schon garnicht mehr mich zu freuen solange sie keine Gewissheit hat. Aber ich hoffe, dass es ein Eckenhocker ist der sich nur gut versteckt! Immer positiv denken!

Also stimmt das mit dem HCG Wert doch. Ich schick ihr gleich mal ne Mail.

Vielen vielen dank für deine Antwort!!

Beitrag von sunny81de 20.08.07 - 13:38 Uhr

Bei mir war es auch änlich. Ich hatte eine Fehlgeburt und hab meine Regel gar nicht mehr bekommen und war gleich wieder schwanger. Ich war dann bei einer Vertretung von meinem FA und da muß ich so 5.SSW gewesen sein und da sah man die Fruchthöhle aber keinen Embryo. Und obwohl sie von meiner FG wußte, fing sie gleich an vonwegen wenn man in drei Tagen auf dem US nichts sehen würde, würde ich einen Termin für eine AS bekommen. Ich hatte natürlich total Panik. 3 Tage später war mein FA dann wieder da und was war? Das Kleine war zu sehen und sogar das Herzchen schlug schon. Das war dann in der 6.SSW. Also auf jeden Fall noch eine zweite Meinung einholen