mundgeruch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von montevideo 20.08.07 - 10:39 Uhr

hallo,
komme mir ein bischen komisch vor, aber es beschäftigt mich schon länger. mein sohn (18 monate) hat relativ häufig mundegruch. und zwar so ein richtig fieser geruch der auch nach dem zähneputzen nicht weggeht. er hat das seitdem ich zufüttere (mit ca. 7 monaten). ich habe schon versucht rauszufinden, ob das mit den nahrungsmitteln zusammenhängt, aber nichts gefunden. mein kinderarzt hat das einfach abgetan. ich habe aber mal gelesen, dass mundgeruch ein anzeichen von einer verdauungstörung ist und bei erwachsenen sogar vorbote von magengeschwüren sein kann. hat jemand erfahrung damit? vielen dank für eure antworten
monti

Beitrag von mamas_sternchen06 20.08.07 - 10:49 Uhr

Hallo Monti,

meine Tochter ist auch 18 Monate alt.
Sie isst immer quer Beet und hat manchmal auch Mundgeruch, je nachdem ob Knoblauch oder sowas im Essen war.
Nach dem Zähneputzen ist es aber meisst wieder weg.

Wenn Dich das wirklich beunruhigt (würde es mich zumindest!), dann hol Dir doch lieber mal noch ne andere Meinung von einem Arzt ein. Oder viell. mal beim Zahnarzt vorbei, er hat ja sicher schon einige Zähnchen?!?!

Alles Gute und LG,

sarah mit leah 18mon + maximilian ET-2

Beitrag von edaninaku 20.08.07 - 11:50 Uhr

hallo Monti,

es könnte auf jeden fall ein zeichen für eine krankheit sein.

dass man nach geruchsintensiven essen auch mal mundgeruch hat.. klar. aber wenn ich knoblauch esse, dann rieche ich auch nach knoblauch.

als unsere tochter starken mundgeruch hatte, war das ein zeichen dafür, dass sie viel zu wenig getrunken hatte. mussten sogar im krankenhaus bleiben. es war allerdings ein virus. sozusagen war der mundgeruch begleiterscheinung einer krankheit und für mich auch ein klares zeichen, dass was nicht stimmte.

deswegen bin ich da immer ein bisschen vorsichtig.

allerdings hat sie auch leichten mundgeruch, wenn ein zahn gerade durchbricht, eine offene wunde im mund ist. dieser ist aber lange nicht streng oder gar unangenehm, dass man sich daran stören müsste.

ich würde mal nachschauen lassen, ob da doch nicht mehr hintersteckt. das es mit der nahrung an sich zu tun hat, glaube ich nicht.. denn dann müsste ja jeder betroffen sein. vielleicht aber mit einem bestandteil der nahrung?

ansonsten wünsche ich alles gute und bleib hartnäckig bei den ärzten, damit sie auch mal was tun, was in ihren augen nicht getan werden muss #augen.

lg
Kati

Beitrag von marey18 20.08.07 - 12:28 Uhr

huhu

meine kleine hatte das auch mega dolle.
haben dann herausgefunden, dass sie eine Laktoseintoleranz hat. Hatte auch oft dicken Bauch und durchfall (säuerlich).

Wir haben dann 3Monate diät gemacht (gibt so tolle ersatzprodukte). Danach fing ich langsam wieder an ihr normale Milchprodukte zu geben.

Mundgeruch ist nun weg, Durchfall auch und der Blähbacuh auch.

Evtl. hat dein kleiner auch so eine Intoleranz.

lg
marey + Thalia 21Monate