Darf Vermieter ohne mein Wissen meine Wohnung betreten?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 11:08 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe erfahren, dass mein Vermieter in meiner Abwesenheit, ohne meine Wissen und ohne Ankündigung in meiner Wohnung war #schock
Und damit nicht genug: Er hat sogar FREMDE LEUTE durch meine Wohnung geführt! :-[
Ich ziehe nämlich zum 1.10. aus und er hat potenziellen Nachmietern die Wohnung gezeigt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das rechtens ist, oder?
Hier können doch nicht fremde Leute durch meine Wohnung laufen!!
Kann ich ja gleich eine Webcam aufstellen, so dass jeder X-Beliebige mein persönliches Reich sehen kann.
Ich bin super sauer!!
Kann man da nicht einen Termin mit mir vereinbaren?? Dann kann ich wenigstens ganz persönliche Dinge (die niemanden etwas angehen) wegräumen etc.
Und was, wenn etwas wegkommt? Handy, Digi-Cam und solche Sachen, die offen auf dem Tisch rumliegen. (Ohne jetzt jemanden etwas unterstellen zu wollen..)

Da kann ich mich ja jetzt auf etwas gefasst machen, wenn in den nächsten 6 Wochen hier ständig fremde Leute ein- und ausgehen.

:-[:-[:-[

LG Lena

Beitrag von sassi31 20.08.07 - 11:14 Uhr

Hallo Lena,

das darf er selbstverständlich nicht. #schock

Natürlich musst du erlauben, dass er Interessenten die Wohnung zeigt. Aber er muss einen Termin mit dir absprechen bzw. sich rechtzeitig anmelden. Einfach vor deiner Tür stehen und eine Begehung verlangen darf er nicht.

Ich würde ihm mitteilen, dass er selbstverständlich die Wohnung vorführen darf, aber nur nach Absprache mit dir. Und ich würde es mir verbitten, dass er während meiner Abwesenheit die Wohnung betritt - schnurzpiepegal ob alleine oder mit anderen Leuten.

LG
Sassi

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 11:22 Uhr

Ich wusste von gar nichts!
Wenn er unangemeldet vor der Tür stehen würde, wäre das ja nicht das Problem. Aber einfach reingehen ohne dass ich etwas davon weiss?? Ich bin aus allen Wolken gefallen!!

Ich kenne das so, dass der Vermieter dem Interessenten die Telefonnummer vom jetzigen Mieter gibt. Und die beiden vereinbaren dann einen Besichtigungstermin.

Ich bin oft nicht daheim, so dass es auch nicht reichen würde wenn mir gesagt wird "Dann und dann kommt jemand" 2mal die Woche komme ich auch erst um 21 Uhr heim, so dass man auch nicht generell sagen kann abends geht's immer.

LG Lena

Beitrag von sunnyfan 20.08.07 - 11:14 Uhr

hi


das ist eine Frechheit!!!!!!!!!! Hast du eine Rechtsschutzversicherung???? Gleich melden!!!!!!!!! Das geht ja gar nicht #schock#schock#schock#schock

oh mann die würden da bei mir peinliches zu sehen bekommen bei meinem Ordnungssinn #hicks

Beitrag von bezzi 20.08.07 - 11:25 Uhr

Was hat denn die Rechtsschutzversicherung damit zu tun ??????????????????????????????????

Beitrag von scarlett23 20.08.07 - 14:48 Uhr



zu tun hat die Rechtsschutzversicherung nix damit.

Sie ist zuständig für Rechtssachen.

Beitrag von bezzi 20.08.07 - 20:29 Uhr

"Sie ist zuständig für Rechtssachen. "

Ach so.

Danke, wieder was gelernt.

Bisher dachte ich, das wäre das Gericht.

Beitrag von scarlett23 21.08.07 - 13:13 Uhr



Ja das Gericht kommt danach.

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 11:26 Uhr

Wenn das nochmal passiert, werde ich meinen Anwalt mal informieren..

Niemand hat seine Wohnung immer steril aufgeräumt, wie im Katalog! Sicher liegt mal hier und da was rum. Ob es die Dreckwäsche ist, die in einer Ecke im Bad liegt, oder das ungespülte Geschirr.

Ausgerechnet als die Herrschaften hier in der Wohnung waren, hatte ich sämtliche Unterlagen (finanzielle Dinge, Versicherungen, Gehaltsabrechnungen etc.) auf dem Boden verteilt. Zwar nicht quer Beet, aber sie lagen eben ausgebreitet auf dem Boden, weil ich vorher angefangen habe, diverse Dinge zu sortieren..

LG Lena

Beitrag von bezzi 20.08.07 - 11:26 Uhr

Wie kommt der da rein ?

Woher weißt Du, dass er drin war ?

Schloss auswechseln und gut.

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 11:30 Uhr

Na, er hat doch 'nen Schlüssel. Hat das nicht jeder Vermieter?
Für 6 Wochen noch extra das Schloss auswechseln? Ich glaube nicht, dass sich das lohnt :-(
Meine Wohnungstür ist eine Brandschutztür aus Eisen, da sind die Schlösser nicht ganz billig #schwitz

LG Lena

Beitrag von dore1977 20.08.07 - 12:35 Uhr


Moin,

keiner unser Vermieter hatte je einen Schlüssel zu unsren Wohnungen. Bei einem hatten wir mal den Verdacht das er vielleicht einen behalten hat da haben wir das Schloß ausgewechselt.

Aber "nur" weil er einen Schlüssel hat muss er doch nicht in Deiner Wohnung gewesen sein wie kommst Du darauf ?

lg dore

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 12:39 Uhr

Die Leute unter mir haben gesagt, dass eine Wohnungsbesichtigung am Wochenende stattfand. Die haben das mitbekommen, sollen wohl so eine halbe Stunde in der Wohnung gewesen sein..

LG Lena

Beitrag von bezzi 20.08.07 - 12:38 Uhr

Nein, hat nicht jeder Vermieter. Nur, wenn Du ausdrücklich zugestimmt hast.
Schließzylinder auswechseln ist kein Akt. Kann man sogar selber machen. Alten dann wieder bei Auszug rein. Neuen kann man dann ja in der neuen Wohnung wieder verwenden.

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 12:40 Uhr

Ich habe hier aber so eine Spezial-Brandschutztür aus Eisen.. Glaube, dafür benötige ich einen speziellen Zylinder.. Das lohnt sich für 6 Wochen auch nicht mehr..

LG Lena

Beitrag von chat_noir 20.08.07 - 12:58 Uhr

Ein groooooßes Schild in Augenhöhe in den Flur hängen sobald du ausgehst:

"Liebe Wohnungsinteressenten, sie betreten diese Wohnung mit ihrem potentiellen neuen Vermieter gerade ohne mein Wissen!!! Noch Fragen?!"

;-)

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 13:02 Uhr

*lach* Nicht schlecht ;-)

Das wäre aber noch gar nichts im Gegensatz zu dem, wenn ich anwesend wäre. Denn ICH werde (im Gegensatz zu den Vermietern) die Mängel aufzählen, die schon seit Jahren behoben werden sollten...

Man, bin ich froh, wenn ich hier weg bin..

Beitrag von bobb 20.08.07 - 13:14 Uhr

1.er darf es definitiv nicht!
2.er muß(!) vorher absprachen mit dir treffen!
3.er hat kein anrecht auf einen schlüssel für die wohnung!

wenn du noch nicht im mieterschutz bist,dann würde ich an deiner stelle schnellstens eintreten.auch mit der neuen wohnung können "überraschungen" passieren.

dann würde ich deinen noch-vermieter mal zur rede stellen,aber ordentlich.warum hast du das noch nicht gemacht?

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 13:36 Uhr

Ich bin niemand, der gleich auf Streit aus ist. Und es ist ja weder was weggekommen, noch sonst etwas.
Ich werde ihn aber noch darauf ansprechen, definitiv!

Wenn der Vermieter sagt "Dienstag 18 Uhr" MUSS ich dann daheim sein? Oder muss er einen Termin mit mir "absprechen" Denn, wie gesagt, ich bin viel unterwegs. Gerade meine Kurse sind in den Abendstunden.

Ich kann ja schlecht meine Termine absagen, nur weil sich jemand genau dann und dann die Wohnung ansehen will #kratz

Mieterschutz? Das kostet doch sicher regelmäßig etwas (auch wenn man deren leiszung nicht in Anspruch nimmt). Ich glaube nicht, dass sich das lohnt.. Wenn es mal hart auf hart kommt, habe ich einen guten Anwalt.

LG Lena

Beitrag von bobb 20.08.07 - 14:03 Uhr

mußt ja auch nicht gleich mit ihm streiten,aber ihm klipp und klar sagen,daß das nicht geht.

termine muß er mit dir absprechen.er kann nicht sagen "so,dann MüSSEN sie da sein und fertig".wenn du nicht kannst,ist es sein problem.

wir hatten das gleiche letztes jahr(wobei unser damaliger vermieter keinen schlüssel hatte!).aber er hat die wohnung in die zeitung gesetzt mit nem vermerk,daß am draufkommenden wochenende die wohnung jederzeit zu besichtigen sei...:-[
wir hatten da ein baby und auch sonst,das geht gar nicht.
er hatte es nämlich nicht mit uns abgesprochen.dazu kam,daß wir genau an dem wochenende weg wollten.um der ganzen sache aber nicht im wege zu stehen,haben wir unsere nachbarin(haben jetzt noch guten kontakt)gebeten,daß sie mit in die wohnung geht.und wir haben ihr einen schlüssel gegeben,nicht dem vermieter.haben ihm aber gesagt,daß das so nicht geht.
er hat dann noch für die kommende woche 2 termine ausgemacht.beide so,daß ich einmal wieder nicht da war,den anderen spät abends,wenn unsere tochter schon längst im bett wär(termin war weit nach 22.00).die hab ich dann aber abgesagt.hat der vermieter zwar nicht verstanden#augen,aber irgendwo reicht es.

sag deine termine nicht ab.es kann auch anders laufen.

uns kostet der mieterschutz 56€ im jahr.wir haben jetzt zwar gar nichts mit den neuen vermietern,aber wer weiß.ich würde nicht wieder austreten.es kann immer mal was sein,und wenn es die nk-abrechnung ist...

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 14:13 Uhr

Bei manchen Vermietern kann man wirklich nur den Kopf schütteln..

Meine Termine werde ich weiterhin wahr nehmen, zumal es sich u.a. um einen Geburtsvorbereitungskurs handelt, den man nicht verschieben kann. Wenn ich einen der Termine nicht wahrnehme, muss ich ihn aus eigener Tasche zahlen.

Ich werde meinen Vermieter heute Abend anrufen und ihn darum bitten, den Interessenten meine Telefonnummer zu geben. Dann können die ja direkt einen Termin mit mir vereinbaren.
Doch sicher wird es dem Vermieter nicht passen, wenn ich mich allein mit den Interessenten treffe. Ich könnte ja auf die zahlreichen Mängel in der Wohnung hinweisen :-p

Mit dem Mieterschutz ist ein guter Tip, werde ich mir mal in Ruhe überlegen. Wobei mein neuer Vermieter eine große und bekannte Wohnungsbaugesellschaft ist. Denke, dass es mit denen keine Probleme geben wird #kratz

Danke für deine Antworten.

LG Lena

Beitrag von bobb 20.08.07 - 17:18 Uhr

der vater meines mannes wohnt samt familie auch in einer wohnung,die einer großen ortsbekannten baugesellschaft gehört(wolfsburg,vw) und haben auch schon etliche probleme gehabt.

es ist natürlich deine entscheidung und es muß ja nicht mit jedem vermieter nur doof verlaufen.

wünsche dir viel glück!

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 20:51 Uhr

Ich denke da erst mal positiv. Aber danke für deine Antwort.

LG Lena

Beitrag von noblesse-oblige 20.08.07 - 13:39 Uhr

Wenn ich jetzt die Wohnung verlasse, dann schliesse ich die einzelnen Räume ab. Dafür werden sie wohl kaum Ersatzschlüssel haben :-p Leider gibt es keine Wohnzimmertür #schmoll

LG Lena

Beitrag von babsi379 20.08.07 - 14:20 Uhr

Hallo Lena,

darf er nicht! #augen

Das ist Hausfriedensbruch und kann sogar mit Gefängnis bestraft werden. Ich hab das erst letzte Woche nachgelesen, weil unser Vermieter - nach Aussage von Nachbarn - wohl auch die Angewohnheit hat, sich in Abwesenheit der Mieter im Haus umzusehen.

Wie hast du denn gemerkt, dass er in deiner Wohnung war??

Wir sind nämlich nächste Woche in Urlaub und überlegen schon die ganze Zeit, was wir machen können, um anschließend zu sehen, ob er wirklich drinnen war...

Viele Grüße #blume
Heike

  • 1
  • 2