Aufenthaltsbestimmungsrecht!! Dringende Infos gesucht!!!

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von manu18.30 20.08.07 - 11:23 Uhr

Hallo ihr lieben!!!!
Brauche dringend info!!
Allerdings nicht mein Fall!!!
Also:
Vater und Mutter sind geschieden, beide haben das gemeinsame Sorgerecht!!!!
Es gibt ein Kind, ist jetzt 11 Jahre!! Das Kind ist seid 2005 beim Vater lebend. Jetzt hat das Kind Ferien und ist seid Anfang August bei der Mutter. Das Kind hat erzählt, dass sie beim Vater geschlagen wurde und auch keiner sich richtig um sei kümmert. (Das Kind ist übersäht mit WARZEN *10Stück!!!)

Zur Info noch!! Der Vater lebt mit Freundin zusammen und die haben letztes Jahr ein gemeinsames Kind bekommen!! Die Freundin mag die Tochter des Freundes nicht wirklich, gibt es allerdings nicht offen zu.
Das Kind wurde trotz angeblichen Lernens in der Schule sehr schlecht. Sie wird ständig bestraft, teilweise mit Hausarrest von 4 Wochen am Stück!!!! Sie hat totale Angst vor dem Vater .Die Mutter wollte sie schon im letzten Jahr zu sich zurück holen, Nur irgendwann konnte sie nicht mehr!! Das war alles zu viel. Der ganze Prozess wurde so beendet, dass sie ihrem ex- mann freiwillig das Aufenthaltbestimmungrecht überlassen hatte. Das Gericht hatte das in einem Beschluss am 5.9.2006 festgehalten!!!

Wer kennt so eine Situation!! ??????????????????????#kratz

Denn derzeit ist das Kind bei der Mutter und will auf keinem Fall zurück!!! Sie will das auch gerne beim Jugendamt noch erzählen!!!!
Der Vater hat von den Behauptungen vom Kind erfahren und hat der Mutter gesagt, wenn das Kind nicht unverzüglich sagt, dass es gelogen hat, holt er es nach hause!!! Kann er sie einfach nach Hause holen!!??????????? #kratz Die Mutter hat das Recht das Kind die Hälfte jeder Ferien zu sehen!! (Laut Beschluss) Das ist auch ständig nicht der Fall!! Denn wenn das KInd was angestellt hat wird es damit bestraft, nicht zur Mutter zu dürfen!!!! Der KV sagt ja, er hat das Aufenthaltsbestimmungsrecht und darf alleine Entscheiden, wo das Kind ist und sich aufhält!!!!!! er dürfe das Kind in so einem Fall wie jetzt jederzeit abholen!!??????#kratz

Bitte alles wichtiges hier Antworten!!! DANKE

#freu

Beitrag von liesschen_1980 21.08.07 - 20:15 Uhr

Hallo,
die Mutter des Kindes sollte sich dringend an einen Anwalt wenden und ans JA, und dann unbedingt noch einen Kinderpsychologen aufsuchen! Dem seine Meinung dürfte nämlich sehr ins Gewicht fallen.
Mehr Ideen hab ich auch nicht.

Wie kann es sein, wenn das alles stimmt, dass die Mutter dem vater freiwillig das Aufenthaltsbestimmungsrecht überlassen hat? ich meine, Du schreibst, die neue Partnerin des vaters würde die Tochter eh nicht aktzeptieren usw.

LG Anne

Beitrag von manu18.30 22.08.07 - 14:40 Uhr

Hallo!
Danke für die Antwort!
Zu dem Fall gibt es neuigkeiten!!
Also nach Rücksprache mit dem Anwalt der Kindsmutter, ist es dem Vater durch das Aufenthaltsbestimmungsrecht jederzeit möglich das KInd der Mutter weg zu nehmen!!! (FALLS JEMAND DIESES PROBLEM AUCH MAL HAT!!)
Das Kind wird in den komenden Tagen beim J-amt vorsprechen(alleine!!) und dort auch erklären, dass es bei der Mutter bleiben will. DAs Jugendamt kann derzeit nicht viel tun, da der VAter sich bereit erklärt hat, wenn das KInd in einem Jahr(nach beendigung der 4. Klasse) immernoch zur Mutter will, lässt er sie umziehen!!!!!!!!! DAs Jugendamt kann nur dafür sorgen, dass der Vater dem Kind jetzt nicht versucht irgendwas ein zu reden damit es sich doch wieder gegen die Mutter entscheidet!!! D.h. das Jugendamt das beim KV vor Ort ist, wird sich dem Kind annehmen und in seiner Entscheidung unterstützen!!!

LG manu