wie gehts euch juli's????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von serrah 20.08.07 - 11:25 Uhr

hallo euch allen,
nachdem der erste streß nun einigermaßen verfolgen ist wollte ich gern mal hören wie es anderen juli-mamis geht?
habt ihr euch gut eingelebt? haben eure kleinen schon einen rhythmus?

würde mich über zahlreiche erfahrungsberichte total freuen!#huepf

lg claudi

Beitrag von sakirafer 20.08.07 - 11:32 Uhr

Hallo Claudi,

wäre eigentlich eine Juli, bin aber eine Juni-Mama geworden.

Rhytmus? Jeder Tag ist ein neues Abenteuer...naja, so einigermaßen. Lukas hat einen eigenen Rhytmus. Aber Haushalt ist derzeit absolute Nebensache.

Ansonsten ist vieles noch neu für mich, aber für Lukas ja auch. So gewöhnen wir uns gemeinsam an alles.

LG Sara + Lukas (29.06.2007)

Beitrag von amitola 20.08.07 - 11:35 Uhr

Hi du,

ich bin eine Juli-mama....mein kleines Sonnenscheinchen ist am 3.7.2007 geboren! Zur Zeit kämpfen wir nur grade mit großen Stillproblemen :-( Eingelebt haben wir uns eigentlich sonst aber recht gut..da wir aber grade am Umziehen sind müssen wir uns wieder umleben! Josephina hat eigentlich noch nicht wirklich einen Rythmus bis auf, dass sie jeden Abend zwischen 19-20 Uhr ins Bett gebracht wird..ganz brav einschläft und um 1-2 Uhr dann wieder essen will..aber wie gesagt, dass ist der einzige Rythmus den wir haben! Wie gehts dir so?

Beitrag von marion2711 20.08.07 - 11:41 Uhr

Hallöchen!

Bin auch ne Juli-Mama.
Eingelebt und zusammengelebt haben wir uns schon relativ gut.
Von Rhythmus will ich nicht wirklich sprechen. Außer, dass sie abends so gegen 9 Hunger hat und ich sie danach ins Bett bringen kann.
Gestern war sie dann bis halb 11 wach. Allerdings hat meine Motte dann auch durchgeschlafen bis heut früh um 7:45 Uhr!!! *freude freude freude*
Aber das kam bisher "nur" 2x vor. Und ich find 2x schon fantastisch. Hätt nicht gedacht, dass das in den ersten Monaten überhaupt möglich ist. :-)
Ansonsten wächst und gedeiht Carina. Grad schläft sie schon wieder. :-)
Was den Haushalt angeht, so bin ich komischerweise viel besser organisiert als vor Schwangerschaft und Kind. Bei mir kann eigentlich immer unangemeldet Besuch kommen, es ist immer sauber und aufgeräumt. Wars vorher auch, aber da war ich schon schludriger. Jetzt klappt das alles. Ich mach das halt, wenn Carinchen schläft. Und noch hab ich keine Müdigkeits- oder Burn-out-Erscheinungen. :-)

Wünsch Euch anderen Julis alles Liebe!

Marion mit Carina *19.07.07

Beitrag von tybbydee 20.08.07 - 11:47 Uhr

Hallo Claudi,

meine Maus hat heute ihren 5. (wöchigen) Geburtstag und langsam gewöhnen wir uns an den teilweise recht chaotischen Alltag. In den letzten Tagen gab es ein paar Stillprobleme, ist aber schon besser geworden.
Am Mittwoch haben wir den ersten Kinderarzt Termin, mal schauen was der sagt und wie sie sich entwickelt hat in Bezug auf Größe und Gewicht.

Ansonsten knuddeln wir viel und gehen oft spazieren.

LG an alle Julis,

Jule + Emma *16.07.07

Beitrag von dragonmother 20.08.07 - 11:47 Uhr

Mein kleiner Motzilla spuckt derzeit andauernd was meine Waschmaschine dann ausbaden muss *g*.

Was den Rythmus angeht...da hat er den selben wie wir...gar keinen. Bzw. kommt er total nach mir und ist nachtaktiv...vor 10-11 wird nicht geschlafen.

Irgendwas im Haushalt machen wenn mein Mann nicht da ist geht kaum.
Er schläft zwar auch untertags mal, aber da ruh ich mich meist auch aus.
Aber am WE hab ich es geschafft ein großes Essen für 6 Personen zu kochen. Ich kanns ja doch noch *g*.

Eingelebt haben wir uns sonst super.

Unser Kleiner liebt es mit Mama und Papa in die Badewanne zu gehen...das ist sooooo schön.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von lucie75 20.08.07 - 12:29 Uhr

Hallo Claudi,

ja wir haben uns eingelebt. leider hat muriel verdauungsprobleme und muss oft umhergetragen werden, dann pupst sie fröhlich vor sich hin #hicks und irgendwann schläft sie ein. manchmal merkt sie es nicht wenn ich sie dann in den stubenwagen lege...
am donnerstag haben wir deshalb einen termin für craniosacral, das hat schon anderen geholfen die ich! ke kenne. mal sehen.
einen rhytmus haben wir nur von den blähungen her, die sind abends zwischen 19 und 23 uhr am schlimmsten. dafür schläft sie nachts 5 bis 7 stunden am stück durch #huepf - kein wunder, das schreien ist sicher anstrengend. tagsüber stille ich sie alle 2-3 stunden, das klappt ganz gut
wir unternehmen auch schon ausflüge zu oma und opa oder mal kurz in den supermarkt.
so, und jetzt versuche ich mal sie hoinzulegen - drückt mir die daumen!
liebe grüsse
carola + muriel *28.07.07

Beitrag von annesusanne 20.08.07 - 12:34 Uhr

Hallihallo!

Ich bin noch ein knapper Juli (28.07.)...

Eingelebt haben wir uns ganz gut, wickeln und stillen klappt super. Ein bissel Angst hab ich noch vor dem Rausgehen mit ihm (da ich noch nicht so stillbewandert bin in der Öffentlichkeit :-p) und vor dem Alleinsein mit meinem Kleinen. Mein Freund hatte sich die ersten Wochen Urlaub genommen und arbeitet jetzt wieder (ein Glück nur halbtags, sodass er nur Di, Mi und Do zur Arbeit muss). Hab da immer ein mulmiges Gefühl, dass der Kleine anfangen könnte zu schreien und nicht wieder aufhört...

Einen Rhythmus gibt es bei uns auch nicht. Gestillt werden will er oftmals im Moment alle Stunde #schock, er quengelt auch ziemlich und rudert mit Armen und Beinen, ist nachts stundenlang wach und hält uns auch wach... Hab das Problem gestern schon gepostet.
Aber mein lieber Freund hat mich gestern abend kurzerhand um 19.30h ins Bett gesteckt, sich den Kleinen geschnappt, sich mit ihm in ein anderes Zimmer gesetzt und so konnte ich mit, unterbrochen mit Stillen, bis heute morgen um 9h schlafen!! So ein lieber Mann, echt. War auch echt im Eimer nach drei Wochen lang nur ein paar Stunden Schlaf...

Einen lieben Gruß an die anderen Julis!
Anne mit Jonathan 23 Tage alt

Beitrag von serrah 20.08.07 - 12:36 Uhr

also ihr lieben,
da bin ich ja beruhigt, dass auch andere noch keinen rythmus haben und vor allem, dass auch andere kinder nicht vor 10 oder 11 schalfen, phu!#huepf
ich höre nämlich immer von den anderen jungen muttis in meiner umgebung wie toll ihre kinder schlafen und essen und#bla! ich bin mir dabei nicht sicher was ich davon glauben darf...#gruebel
unser nils ist am 03.07.07 geboren und ist eigentlich ein ganz lieber!!! aber es ist schon so eine sache mit den zeiten - nils ist ein#flaschekind und hat entweder nur hunger oder isst dann mal gleich nur 30-40ml und schläft dann ein und das jede stunde! nachts schläft er eigentlich gut (bis 5 std), aber bis er abends eingeschlafen ist vergehen (gefühlte) jahre! leider kann mir mein mann nicht viel helfen, da er 350km entfernt arbeitet und nur sehr unregelmäßig da ist und das ist manchmal wirklich ätzend!

naja imgroßen und ganzen ist das elternsein trotz allen schwierigkeiten super und ich kann es mir garnicht mehr ohne den kleinen knirps vorstellen!

#herzlichdank für eure lieben beiträge, hoffentlich hört man mal wieder was von euch und kann sich gegenseitig tipps geben!

lg claudia & #babynils

Beitrag von andra74 20.08.07 - 13:07 Uhr

Hallo Claudi,

mein kleines Mädchen wird schon ihren Rhythmus haben, aber den kenne ich noch nicht immer. Mal hat sie alle 3 Stunden Hunger, mal alle 2 - natürlich auch Nachts.

Dabei ist sie aber eine ganz Liebe und Geduldige. Sie schreit so gut wie gar nicht (außer, die Milchbar wird mal nicht schnell genug ausgepackt), sondern knattert eher herum, sodass man davon wach wird. Hysterisches Geschreie gibt es bei ihr (Toi, toi, toi) gar nicht. Sie ist ein sehr ausgeglichenes Baby und ich behaupte mal, dass die Einbürgerung vollzogen ist, denn ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, dass es bis vor 3 Wochen noch anders war.

Allerdings gibt sie uns gerade optisch einen Vorgeschmack auf ihre Pubertät: sie hat eine hübsche Neugeborenenakne und wird seitdem nur noch mit abgekochtem Wasser gewaschen - übertreibe ich?
Die Stellen, die bisher von Pickelchen verschont blieben, zerkratzt sie sich auch gern mal. Mh, wahre Schönheit kommt eh von innen ;-)

Liebe Grüße

Anja + Jana (24 Tage)

Beitrag von hutzel_1 20.08.07 - 15:27 Uhr

Huhu!

Hier ist noch eine Julimama! #freu

Traue mich ja kaum es zu schreiben, aber Jonathan hat tatsächlich seinen Rhythmus gefunden und das schon seit wir zu Hause sind ( er ist am 12.07. geboren worden und seit dem 16.07 sind wir zu Hause) #hicks
Alle vier Stunden hat er Hunger und bekommt dann sein Fläschchen, Nachts hält er meistens 6 Stunden am Stück durch #huepf

Ansonsten kämpfen wir ein bißchen mit Blähungen, was wir aber mit homöopathischen Tropfen und Sab simplex langsam in den Griff bekommen ;-)

Wir haben uns richtig gut eingelebt, gewöhnen uns so langsam auch daran, dass es ebenw eniger Schlaf gibt als vorher #schwitz und genießen den kleinen, ausgeglichenen Kerl total!

Liebe Grüße,
Hutzel_1 mit Jonathan ( 5 1/2 Wochen alt)#schein