Elternzeit bald zu Ende, was tun?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nisiho 20.08.07 - 11:30 Uhr

Hallo!

Meine Elternzeit ist Ende des Jahres zu Ende und ich muß mir überlegen, ob ich wieder arbeiten gehe oder meinen Job kündige. Ich würde ja sehr gerne Teilzeit arbeiten, aber ich habe einen Fahrtweg von über 90 km (einfacher Weg). Deshalb lohnt sich ein Halbtagsjob von der Fahrerei her nicht. Natürlich könnte ich 2 oder 3 ganze Tage pro Woche arbeiten gehen, aber meine Kinder haben beide nur einen normalen Kindergartenplatz (also von 7.30 bis max. 13 Uhr und von 14-17 Uhr). Wenn meine Mutter da ist, könnte ich ganztags arbeiten gehen, aber wenn sie im Urlaub ist oder krank ist, habe ich niemanden, der auf die Kinder aufpassen könnte. Selbst wenn ich mittags jemanden für die Kinder hätte, würde die Betreuungszeit nicht für einen Ganztagsjob reichen. Desweiteren habe ich nachmittags einige wichtige Termine, die ich mit meinem Sohn wahrnehmen muß (Logopädie, Frühförderung usw.) Es wäre also eigentlich das Beste, wenn ich mir einen Halbtagsjob für vormittags suchen würde. Aber den suchen schließlich alle.

Zur Zeit arbeite ich auf 400-Euro-Basis in meinem alten Job.

Was würdet Ihr mir raten? Soll ich meinen Job kündigen und versuchen, eine Teilzeitstelle bei uns in der Nähe zu bekommen? Was passiert, wenn ich mich arbeitslos melde? Wieviel Arbeitslosengeld steht mir zu? Oder soll ich meinen Vertrag auf 400-Euro-Job umschreiben lassen? Wobei nicht sicher ist, ob mein AG da mitmacht, da wir eine neue Geschäftsführung haben.

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von schnute33 20.08.07 - 12:40 Uhr

Für den 400E Job fährst du 90km????

Beitrag von ratzundruebe 20.08.07 - 14:05 Uhr

Wollte ich auch gerade fragen#kratz

Beitrag von nisiho 20.08.07 - 15:20 Uhr

Ich schreibe Dir noch mal extra. Ja, ich fahre 90 km und zwar weil ich 1. mein Gehalt jetzt quasi netto bekomme und 2. auch noch Fahrtgeld. Einen besseren 400-Euro-Job werde ich wohl nicht bekommen und wenn ich halbtags arbeiten gehen würde, würde ich vielleicht 200 Euro netto mehr im Monat verdienen. Am besten also auf 400-Euro-Basis da weiterarbeiten und mir in der Nähe einen Halbtagsjob suchen.

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von nisiho 20.08.07 - 15:20 Uhr

Ja und zwar weil ich 1. mein Gehalt jetzt quasi netto bekomme und 2. auch noch Fahrtgeld. Einen besseren 400-Euro-Job werde ich wohl nicht bekommen und wenn ich halbtags arbeiten gehen würde, würde ich vielleicht 200 Euro netto mehr im Monat verdienen. Am besten also auf 400-Euro-Basis da weiterarbeiten und mir in der Nähe einen Halbtagsjob suchen.

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von schnute33 20.08.07 - 16:27 Uhr

Du kannst versuchen mit deinem AG zu reden ob er dir kündigt. Allerdings wird dich dann die Agentur für Arbeit fragen wieso du die Kündigung bekommen hast, aber weiterhin für 400€ dort arbeitest. Oder du kündigst selber und bekommst eine 3 monatige Sperre von der Agentur. Es wird wohl besser sein wenn du dir in deiner Nähe etwas neues suchst, aber ob du dann noch die zeit hast 90 km für 400€ zu fahren?
Die Höhe des ALG richtet sich nach dem Durchschnittsverdienst deiner Berufsgruppe. Und wenn du nur halbtags dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen kannst, dann verringert sich dein Anspruch noch einmal. Was du vor deiner Elternzeit verdient hast spielt keine Rolle.

LG Ilona

Beitrag von nisiho 20.08.07 - 17:36 Uhr

Hallo Ilona!

Danke für Deine Antwort. Dann werde ich erstmal mit meinem Chef reden.

Weißt Du, wo ich den Durchschnittsverdienst rausfinden kann?

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von schnute33 20.08.07 - 18:16 Uhr

Google mal und suche den Tarifvertrag der für dich gilt, da stehen die Löhne und Gehälter drin. Darf ich fragen als was du arbeitest?

LG Ilona

Beitrag von nisiho 20.08.07 - 18:24 Uhr

Hallo Ilona!

Tja, ich glaube, für unsere Firma gilt kein Tarifvertrag. Ich arbeite als Speditionskauffrau.

Liebe Grüße

Nicole