7 1/2 Monate und will nur stehen - schlecht ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von grossessa 20.08.07 - 11:48 Uhr

Hallo,
unser Junior wird mobil.. die ersten Krabbelbewegungen klappen und er sitzt frei.. jetzt hat er entdeckt das er sich hochziehen kann und marschiert dann wackelig zum Beispiel am laufstallrand entlang.
Er will nicht mehr sitzten, geschweigedenn liegen.. nur stehen den ganzen Tag #schwitz
Jetzt habe ich gehört, das das nicht so gut ist wegen der Belastung auf die kleinen Füsschen.
Ich meine ich kann ihn doch nicht wirklich dran hindern, oder?
Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?
Danke
Nicole

Beitrag von zwieback1983 20.08.07 - 11:56 Uhr

alles was die kinder von sich aus ohne hilfe von mama und papa machen ist okay
also wenn er sich selber hochzieht hinstellt und da langwackelt ist es okay.

nur solltet ihr ihn nicht hinstellen und halten oder an den händen laufen lassen.

Beitrag von braunerbaer 20.08.07 - 11:56 Uhr

Hallo Nicole,
wow ist der fit der kleine. Ich würde einfach mal bei ner Hebamme oder beim Kinderarzt anrufen, was die dir raten.
Meinen kann das noch nicht, ist aber genausoalt :-) nunja, ich denke aber, wenn er das alleine macht kann es doch nicht so schlimm sein. immerhin scheinen seine Muskeln auch schon super entwickelt sein, denn sonst könnte er nicht sitzen und auch nicht alleine hochziehen. #liebdrueck und Kopf hoch. Es ist ja keine Krankheit.

Viele liebe Grüße
Andrea#baby Max 7 1/2 Monate

Beitrag von grossessa 20.08.07 - 12:19 Uhr

ja, da hast Du recht.. nur ein bischen abstrengend, weil er nie nie Ruhe gibt und immer weiter muss...
aber die haben alle Ihren eigenen Rythmus und machen was sie wollen:-)
alles gute für euch
Nicole

Beitrag von hsi 20.08.07 - 11:56 Uhr

Hallo,

mein Tippn ist ihn machen lassen und ihn nicht in seiner entwicklung zu stören. alles was die kinder selber machen ist bok und sie wissen besser als wir, wie lange sie was können. meine große ist mit 10 monaten auch mehr als ne halbe std. durch die gegend gerannt und geschadet hat es ihr nicht, hab auch den kinderarzt gefragt.

Lg,
Hsiuying + May-Ling *15.7.06 & Nick *09.06.07

Beitrag von tonip34 20.08.07 - 12:20 Uhr

Alles was die Kinder von alleine machen ist ok , bis zum freien Laufen kann es noch einige Monate dauern, und er wird auch wieder mehr krabbeln , aber jetzt hat er erstmal was eues endeckt und das get vor . Meiner stand auch mit 7 Monaten.

Lg Toni Osteopathin

Beitrag von schnatterinchen 20.08.07 - 13:41 Uhr

Hallo Nicole!

Die gleichen Gedanken mache ich mir auch seit einer Woche. Johanna ist 29 Wochen und 3 Tage alt (fast 7 Monate) und steht auch ständig. Erst nur im Kinderbett, inzwischen aber auch am WoZiTisch, am Sofa, am Stuhl. Ich habe keine Pause mehr vom Aufpassen. Leider klappt das Aufstehen schon viel zu gut, das Gleichgewicht halten kam in der Entwicklung nämlich nicht so hinterher... Deshalb fällt sie andauernd auf ihren dicken Bummskopf... Aber was soll ich machen. Ändern kann ich es nicht- frage Donnerstag mal den KiA, wenn wir eh zur U5 müssen...

LG, Anne

Beitrag von grossessa 20.08.07 - 13:56 Uhr

oh prima, sagst du mir dann Bescheidt, was der KIA zu dem Thema meint.
Bei uns ist das umfallen nämlich das gleiche Thema. Er kann sich zwar alleine wieder hinsetzten, will aber einfach nur selten und fällt dann irgendwann einfach um. oder er lässt einfach die hände los und glaubt er kann im stehen spielen#augen
hihi, das kriegen die schon hin
LG Nicole