MMR-Impfung wurde nicht komplett verabreicht....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eva70 20.08.07 - 12:03 Uhr

Hallo Zusammmen,

mein Kleiner hatte heute früh die MMR Impfung und scheinbar war die Spritze nicht richtig aufgesetzt und es ist nicht der komplette Impfstoff verabreicht worden, sondern es ist etwas oben aus der Spritze rausgespritzt. Die Ärztin meinte dann, es müsste reichen und in 4 Monaten bekommt er ja eh die zweite Impfung. Trotzdem denke ich nun ständig darüber nach....
Ich muss das jetzt eh so hinnehmen, aber ist sowas euch schonmal passiert?

Liebe Grüsse,

eva

Beitrag von gaku 20.08.07 - 12:27 Uhr

Hallo,
ich denke nicht, daß es schlimm ist. Deswegen werden ja 2 Spritzen gegeben, weil es nie so sicher ist, ob die erste Impfung auch vom Körper angenommen wird.



Mary

Beitrag von eva70 20.08.07 - 12:39 Uhr

Hallo Mary,

danke für deine Antwort. Ich denke dasgleiche, aber fands halt schon komisch, dass sowas passiert. Und als ich es meinem Mann erzählt habe, hat mich gleich ganz "verrückt" gemacht, dass da was schief gelaufen ist usw. Männer halt-....

Liebe Grüsse,
eva

Beitrag von binnurich 20.08.07 - 12:37 Uhr

Mensch, wie wenig vertraut ihr eigentlich euren Ärzten.#augen
Also gerne kritisch hinterfragen und auch mal eine zweite Meinung einholen.
Aber wieso glaubt ihr eigentlich immer, das ihr im Forum eine kompetentere Meinung bekommt als von Arzt eures Vertrauens?
Der Arzt hat gesehen, wieviel er gespritz hat und keiner hier kann es richtig einschätzen.

Nicht böse sein, aber ich musste das jetzt ganz dringend mal loswerden. (vielleicht hab ich ja mein Mittagessen noch nicht richtig verdaut#cool)

Beitrag von cathie_g 20.08.07 - 12:37 Uhr

Hi,

mit der zweiten Impfung in 4 Wochen sollte es ok sein. Ansonsten koenntet ihr (mindestens 4 Wochen nach der zweiten Impfung) einen Titertest machen lassen um zu sehen ob die Impfungen gut angegangen sind.

LG

Catherina

Beitrag von eva70 20.08.07 - 12:43 Uhr

Hi,

danke für Eure Antworten.

Ich vertraue meinem Arzt schon und ich weiss ja auch, dass eine zweite Impfung stattfindet.
Mich interessiert halt auch, ob wir scheinbar heute "nur Pech" mit dieser Spritze hatten oder ob euch sowas beim Impfen auch schonmal passiert ist. Denke, es ist eher nicht üblich, das was daneben geht.....

Liebe Grüsse,

eva