Frage zur U6 + zu unserem 1. großen Familienurlaub

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternchen190881 20.08.07 - 12:42 Uhr

Hallo zusammen,

wir haben heute die U6. Wird da irgendwas besonderes gemacht, oder "nur" die Standarduntersuchung?

Bin ja mal gespannt, wie groß er jetzt ist.

Und dann hab ich noch eine Urlaubsfrage. Haltet mich bitte nicht für blöd, aber die Frage ist wirklich ernst gemeint:

Wir fliegen im September für 2 Wochen nach Teneriffa. Pampers und Nahrung werden wir nur für die ersten beiden Tage mitnehmen, und uns dann vor Ort "eindecken". Spielzeug werden wir auch nicht so viel mitnehmen. Aber wie schaut's mit Anziehsachen aus?

Klar weiß ich, was ich mitnehmen muss (Bodys, Hosen, Shirts, Badehose, etc. ), aber wie viel brauche ich da wohl? Kann ja schlecht seinen halben Kleiderschrank einpacken... Würdet ihr so packen, dass er für jeden Tag ein "komplett frisches" Outfit hat? Oder sogar noch mehr? Oder lieber etwas weniger, und ggf. vor Ort mit der Hand waschen?

Hört sich wirklich etwas dumm an die Frage, aber ich bin wirklich am grübeln.....

LG
Sunny + Dustin (*30.08.2006)

Beitrag von petzi30 20.08.07 - 13:21 Uhr

Hi,

Deine Frage bzw. wegen Eurem Urlaub möchte ich dir gerne beantworten, und dich aber nicht gleich erschrecken.

Also ich kann jetzt nur meine Erfahrungen aus Italien berrichten. Und da gibt es KEINE Gläschenkost so wie wir sie hier kennen. (habe damals ganz doll auf dem Schlauch gestanden und war froh das ich unseren Pürierstab eingepackt habe) - In Italien wird viel selbstgekocht und dann klein gemacht. Das einzige was es dort gibt sind Fleischpasten die dann halt mit Gemüse oder Kartoffel aufgekocht werden - also erkundige dich bitte vorher und nehme dann mit.

Klamotten rechne ich fast immer zweimal soviel wie zu Hause. T-Shirts immer reichlich denn ich konnte unseren Sohn damals bis zu dreimal am Tag umziehen - und meine Tochter war im Mai noch eine super Spuckerin und dann ging auch ab und zu mal eine Windel daneben und das im Handwaschbecken wieder sauber zu bekommen - Keine Chance!

Spielzeug braucht man nicht wirklich viel - wenn die Kinder Sand haben.

Gute Sonnencreme ist halt wichtig - Und Tipp von meinem Kinderarzt zu Hause testen ob die Kinder die Inhaltsstoffe vertragen.

Viel Spaß

LG
Petzi

Beitrag von sternchen190881 20.08.07 - 13:29 Uhr

Hi,

mein Kleiner ist kein Gläschen-Fan. Hat nie eins angerührt. Auch keinen Brei.

Das einzige, was er nimmt, ist fertige Folgemilch. Und die bekomme ich da (soweit ich gehört habe) problemlos. Ansonsten isst er halt bei uns komplett mit. Und damit meine ich wirklich "komplett". Gyros, Bratwurst, Gemüseauflauf, etc.

Von daher sollte es mit dem Essen eigentlich keine Probleme geben.

Aber mit den Anziehsachen wirst du wohl recht haben. Gut dass Dustin sein eigenes Freigepäck von 20 kg hat :-p

Vielen Dank für deine Hinweise.

LG
Sunny