heiraten in usa (VORSICHT LANG; ABER BITTE TROTZDEM LESEN & HELFEN)

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von gangstadoll 20.08.07 - 12:44 Uhr

hallo leute, ;-)
hoffe ihr könnt mir ein paar gute tipps geben bzw paar fragen beantworten!!?
mein verlobter ist in der army & momtentan in afghanistan stationiert (ca in 5 monaten wieder hier). wir haben vor im sommer, so im juli o august zu heiraten. haben uns gegen eine hochzeit in deutschland entschieden, da wir beide hier keine familie haben. ich selbst komme aus estland. die einzigen verwandten die ich hier sind meine mutter & mein bruder, der rest ist in estland. haben vor in texas zu heiraten. bin schon sehr aufgeregt & auch bisschen beim planen & überlegen; also in den hochzeitsvorbereitungen. es soll so eine richtig schöne & romantische hochzeit werden. wir freuen uns sehr auf die hochzeit.#herzlich#huepf
allerdings habe ich noch einige wichtige fragen...... habe jetzt in ein paar anderen foren gelesen, das man dieses K1 visa braucht um in den staaten zu heiraten, stimmt das?? brauch ich als estländerin ein anderes visa?? habe mir diese papiere schon ausm internet runtergeladen. wie lange dauert es bis ich dieses K1 visa bekomme? welche papiere brauche ich noch, um in den staaten heiraten zu dürfen?? nur meinen reisepass & die übersetzte geburtsurkunde o sonst noch irgendetwas?? hab noch ein paar fragen, und zwar, ich weiss das man hier erst standesamtlich dann kirchlich heiraten kann. wie ist das in den staaten?? würde wenns geht gerne in der kath kirche heiraten & dort dann auch die standesamtlichen papiere unterschreiben, geht das?? oder das ich zuerst in der kirche heirate und danach zum standesamt gehen?
hat jemand erfahrung damit?
was fürn papierkram muss ich dann noch nach der hochzeit erledigen??? so ca paar monate nach unserer hochzeit wird mein mann in die staaten umstationiert und wir werden dann drüben leben. was für sachen muss ich ausfüllen, damit das funktionieren kann??#gruebel#kratz
für ein paar tipps wäre ich sehr dankbar!
oh mann, momentan bin ich total verwirrt. jeder schreibt und erzählt einem etwas anderes.#bla
ich hoffe so sehr das mir jemand von euch etwas klarheit schaffen kann?! warte auf antworten
also dann schonmal vorab vielen lieben dank!!!!!!!!! #danke
#liebdrück und sorry für das vieeeelee #bla

Beitrag von shadowlady 20.08.07 - 13:56 Uhr

Hallo und herzlichen Glückwunsch für die Entscheidung.
Hier mal ein Link aber sorry der ist in englisch.
Hoffe ich konnte helfen.
http://marriage.about.com/cs/marriagelicenses/p/texas.htm

Lg shadowlady

Beitrag von gangstadoll 20.08.07 - 14:04 Uhr

hey dankeschööön für die seite!!! #liebdrueck

Beitrag von wilma141 20.08.07 - 14:39 Uhr

hi

ich habe 2004 in den usa geheiratet... ich berichte dir mal kurz.
also ich bin deutsche und mein exmann auch.
zum heiraten haben wir nur die reisepässe gebraucht.
dort sind wir erst mal ins öhm sone art rathaus (municiple building oder so) gegangen und haben uns erkundigt.
man brauchte eine sogenannte money order.
also das bekommt in banken und in der post. (post war damals billiger).da bekommst du so eine art zahlungsbescheinigung. du bezahlst dort und bekommst die bescheinung.mit der gehst du wieder ins building und beantragst die hochzeit,dazu brauchst du die money order als bezahlung.dann mussten wir 24 oder 48 h warten und konnten heiraten.danach musste man noch in ein amt im selben gebäude und die heiratsurkunde ausstellen und kopieren lassen.
später in deutschland wurde die heirat nur beim standesamt eingetragen.es kann aber sein das du in deutschland die heiratsurkunde von einem anerkannten übersetzer übersetzen lassen musst.
tja,die trauung war nicht sehr romantisch... es hat ca 2 min gedauert und alles war vorbei.
die vorbereitungen nehmen sehr viel zeit in anspruch da man in jedem amt anstehen und warten muss.

viel glück ;)

Beitrag von irmi182 20.08.07 - 23:37 Uhr

Wo und wann habt ihr denn geheiratet? Ich habe auch 2004 in den USA geheiratet...

Beitrag von wilma141 21.08.07 - 16:12 Uhr

in new york .... manhatten