blutvergiftung HILFEEE!!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mitniveau 20.08.07 - 12:47 Uhr

bitte helft mir mal!!! meine mum war heute beim arzt wegen einer wunde am bein, die ihr höllisch weh tut.... sie hat sich vor über einer woche dran verletzt und gestern hatte sie ganz heftige schmerzen!!

der arzt meinte nun heute das wäre eine blutvergiftung #schock hat ihr so braunes zeugs draufgeschmiert und ihr antibiotika verschrieben, sie soll in 2 tagen wieder kommen!!

aber sagt mal: muss man mit blutvergiftung nicht ins krankenhaus??? ist das nicht lebensgefährlich???

mach mir tierische sorgen um meine mum, hab sie eben gebeten sobald es ihr schlechter geht sofort anzurufen dann fahren wir ins krankenhaus!!

kennt sich jemand aus???

bitte helft mir!

ich

Beitrag von jamey 20.08.07 - 12:50 Uhr

ach du scheiße. ab ins krankenhaus, tetanusspritze holen und hoffen dass es gut ausgeht #schock

Beitrag von mitniveau 20.08.07 - 13:01 Uhr

ich glaube das lässt meine mum nicht mit sich machen #heul die ´hat sich eben nachhause fahren lassen und sich hingelegt, aber ich habe so verdammte angst um sie!! wenn ich nach sepsis google wird mir schlecht was da alles steht!!

was soll ich tun? sie dazu zwingen mit mir ins krankenhaus zu fahren???

ich hab ihr ja angeboten das ich sie sofort hole wenn was ist...

mann, ich fühl mich echt schlecht

ich

Beitrag von jamey 20.08.07 - 13:32 Uhr

also, wenns ne blutvergiftung ist, und sie lässt es nicht fachmännisch behandeln...wird sie u.U. dran sterben!!!!!

wenn der arzt tatsächlich blutvergiftung diagnostiziert hat, pack die mutti ein, ob sie will oder nicht und schlepp sie ins KKH.

Beitrag von mitniveau 20.08.07 - 13:45 Uhr

hab eben mit ihr telefoniert, sie meinte der arzt hat gesagt es wäre eine beginnende sepsis.... #kratz

momentan gehts ihr ganz gut, ich hab meinen bruder gebeten auf sie aufzupassen da er im selben ort wohnt...

sie meinte das wäre nicht so schlimm, und sie ist ne erwachsene frau... wenn da nicht dieses blöde angst-bauchgefühl wäre #heul

Beitrag von glucke68 20.08.07 - 14:12 Uhr

Hallo,

kann deine Sorge schon verstehen,aber mach doch nicht so eine Panik daraus.

Deine Mutter war beim Arzt der hat die Wunde desinfiziert und ihr Antibiotika verschrieben,er hat sie bestimmt auch gefragt ob sie noch Tetanusschutz hat und damit müßte es von allein wieder weg gehen.Glaub schon das der Arzt richtig gehandelt hat.
Hat deine Mutter hohes Fieber?
Wirkt sie aphatisch?Schüttelfrost?

Wenn es eine richtige Sepsis wäre,würde deine Mutter freiwillig ins KH gehen,mein Vater hatte eine und das war wirklich heftig.

Wünsche Deine Mama gute Besserung und Dir einen ruhigen Nachmittag mit einer Tasse Tee

Liebe Grüße
Daniela

Beitrag von mitniveau 20.08.07 - 14:19 Uhr

danke für deine beruhigenden worte!!

habe deshalb solche angst weil meine mum gerne mal etwas bagatellisiert #gruebel

ich habe ihr angeboten, sobald sich etwas zum negativen verändert fahren wir ins krankenhaus, weiter kann ich jetzt eh erstmal nichts tun, außer abwarten das es ihr besser geht

wie gesagt, danke nochmals #blume

ich

Beitrag von glucke68 20.08.07 - 14:31 Uhr

;-) gern geschehen,wie schon geschrieben,kann deine Angst verstehen,Blutvergiftung hört sich ja auch schlimm an,meine Schwägerin hatte auch eine Blutvergiftung durch einen Mückenstich bekommen.

Sie wurde genauso behandelt wie deine Ma,also wird es nicht so schlimm sein.


Alles Gute
Daniela

Beitrag von heffi19 20.08.07 - 15:09 Uhr

Sehe ich auch so. Der Arzt wird sie nach dem Impfstatus gefragt haben sonst würde er grob fahrlässig handeln.
Das "braune Zeug" wird PVJ-Salbe sein (Betaisadona), das wird desinfizierend, AB hat sie bekommen, das passt schon...

Beitrag von vamplady_22 20.08.07 - 18:06 Uhr

also eine beginnende sepsis ist blutvergiftung...


sepsis = blutvergiftung


aber NEIN man MUSS nich ins krankenhaus...

es reicht AB und das hat sie bekommen


mein mann hatte letztens auch eine wurde krankgeschrieben musste ab nehmen und wunde feucht halten ... das wars

Beitrag von tanjaklein 20.08.07 - 20:45 Uhr

hallo du,

ich hatte vor jahren auch eine blutvergiftung am arm..
bekam eine schiene zum ruhig stellen und ab und das wars..
kein kkh oder so..
man muss es einfech nur behandeln, dann passt das..

lg

tanja+mucki 32+2

Beitrag von kathleen79 21.08.07 - 20:58 Uhr

Hallo,

lass Dir nicht so eine Angst einjagen von wegen Krankenhaus ect.
Ich hatte als Kindergartenkind auch eine Blutvergiftung am Fuß. Die rote Linie ging bis übers Knie. Meine Eltern fuhren mit mir ins KH. Dort wurde die Wunde aufgestochen, gereinigt und das Bein in eine Schiene gelegt. Das war es. Ob ich noch Medizin bekam weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall war da nichts mit im Krankenhaus bleiben ect.
So schlimm ist das nun auch wieder nicht, wenn man es eben rechtzeitig erkennt.

Alles Liebe
Kathleen