Kann ich die Einleitung bestimmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sina1980 20.08.07 - 12:59 Uhr

Hallihallo!

Seit der 26.SSW ist unsere Kleine schon immer um ca. 2Wochen weiter und hat vor 2 Wochen schon 2500gr. gewogen...Meine FÄ hat schon einmal von evtl. Einleitung vor ET gesprochen,weil sie meinte, es wird schwierig für mich, ein über 4kg Baby zu gebären....

Kann ich als Mutter aber konkret sagen, dass ich eine Einleitung in der 38SSW. will?Ich hab panische Angst vor einem KS,ich weiß zwar, dass es auch bei Einleitungen zu einem KS kommen kann, aber ich möchte keinesfalls von vornherein einen haben, weil unser Baby zu groß ist...

Kann ich das quasi sagen?Vorausgesetzt natürlich,unser Baby wächst die nächsten Tage überhaupt noch so schnell weiter, ansonsten warte ich natürlich die spontane Geburt ab....
Danke für Antworten!
Sina mit Meryem 35SSW.#herzlich

Beitrag von dina295 20.08.07 - 13:05 Uhr

Hallo Sina,

das weiß ich nicht genau, aber ich denke es hängt hauptsächlich an der Reife des Kindes wann sie einleiten auch wenn es so groß ist, ist es ja trotzdem wichtig, das es Von Lunge etc. reif genug ist!!!

Aber in der 38ssw sind die damit eigentlich durch, aber frag doch deine FA nochmal!

LG Dina ET-1

Beitrag von sina1980 20.08.07 - 13:08 Uhr

Ja da hast Du sicher recht,aber woher weiß man, ob ein Baby schon reif ist von der Lunge her?

Beitrag von melaniekreher 20.08.07 - 13:08 Uhr

Hallo

Die gleiche Frage stellt sich mir auch.Ich würde normalerweise 14 tage vor ET einen WKS bekommen aber habe nun Angst davor und überlegt ob nicht auch eine Einleitung geht.Mir wurde von andere Usern gesagt das würde gehen wenn es dazu gute Gründe gebe.Bei mir sind es die Nieren die mir sehr Probleme machen.Ich hab morgen wieder Termin bei der FÄ und frage da mal nach.

Gruss Meli mit Joyce 35.SSW

Beitrag von mamas_sternchen06 20.08.07 - 13:21 Uhr

Halli Hallo,

also das kommt ganz auf das KKH und die diensthabenden Ärzte an!!!
Ich hab in der 38.ssw eine Überweisung von meinem FA bekommen zur Einleitung.
Dann im KKH gabs dann einen großen US, CTG und dann eine große Besprechung über die Vorgehensweise...
Der Oberarzt hat dann entschieden, dass eine Einleitung bei mir in Frage kommt. Leider hab ich nach 3 Tabletten vor dem MuMu nur übelste Wehen bekommen, aber das Baby ist immernoch im Bauch.
(2 Gründe waren: Symphysenlockerung und ein schweres, großes Kind - mein 1. Kind war schon 4kg schwer)

Darum kann man Deine Frage nicht pauschal beantworten. Du musst es einfach versuchen!

LG
sarah mit leah 18mon + maximilian ET-2