Studentinnen mit Kind: Kindergerechte Hochschule ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schlummi 20.08.07 - 13:10 Uhr

ahoi,

liebe studimamas,

meine uni ist leider nicht gerade familiengerecht.
ich habe beschlossen, dass nicht länger hinzunehmen und mich in der hochschule für bessere bedingungen für studierende eltern einzusetzen.

konkret meine ich:

mehr unikrippenplätze
längerer betreuungszeiten
kindgerechtes mensaessen
barrierefreier zugang zu hörsäalen, bib etc.
großzügigere fehlzeiten für eltern
keine veranstaltungen in den abendstunden
rauchfreie cafete


was habt ihr für probleme an der uni ?
wie ist die situation an eurer hochschule ?
was würdert ihr ändern ?

alles liebe schlummi

Beitrag von steffisternchen87 20.08.07 - 13:45 Uhr

hallo,

auf welche uni gehst du?

Beitrag von shivana 20.08.07 - 16:53 Uhr

Das ist ja toll, dass du dich engagieren moechtest. Wie waere es mit einem Wickelraum? Mit Hochstuehlen und Babykostwaermern fuer die Mensa? Ich finde, dass ist eher ein realisierbarer Anfang, als babygerechtes Essen. Veranstaltungen in den Abendstunden nicht stattfinden zu lassen, ist schon sehr viel verlangt, das waere hier gar nicht realisierbar. Ansonsten waeren auch spezielle Pruefungsordnungen fuer werdende Eltern denkbar. Ich empfehle dir klein anzufangen, damit kann man sich ganz langsam reinarbeiten. das ist meine Erfahrung. Wenn man die Leute erstmal gekoedert hat, kann man mehr fordern ;-) Aber warum zum Teufel willst du mit dem Kinderwagen in den Hoersaal? Viel Erfolg :-)

LG Juliane

Beitrag von anja84 20.08.07 - 22:25 Uhr

Also an meiner uni ist srudieren mit kind echt ne katastrophe!!!
Jetzt wird ein neuer campus (riesig, mit platz für ca.6000!! studies und bediensteten) gebaut und man hat an die möglichkeit der kinderbetreuung nicht mal gedacht!!!

wir haben noch nicht aml wickelplätze, dabei studiere ich erziehungswissenschaften:-[

am wichtigsten finde ich, dass bei den fehlzeiten mehr daran gedacht wird. wenn ich in einem seminar mehr als 2 !! fehle, bin ich durchgefallen. egal ob mein kind krank ist oder die tagesmutter urlaub hat #heul

vorlesungen nur tagsüber finde ich aber wieder diskriminierend den beruftätigen gegenüber!

lg und viel kraft beim kämpfen
anja