bitte klärt mich mal auf

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schildi1981 20.08.07 - 13:14 Uhr

huhu

eine sehr gute bekannte von mir und ihr mann können auf natürliche weise kein kind bekommen.

nun wurden ihr eizellen und ihm #schwimmer entnommen, verkuppelt ;-) und wieder eingepflanzt.

nach einer woche wurde ein bluttest gemacht und die werte seien ssssssssseeeehr gut.

was bedeutet das?
hats geklappt?
in einer woche haben sie nen ultraschall.

sorry wenn ich so blöd frag aber hab da null ahnung und möchte sie nicht unbedingt drauf ansprechen, weil sie bestimmt schon genug mit den gedanken dabei is und ichs doch n heikles thema find wenn man ja noch nich weiss wies weitergeht (ich zumindest )

ich dank euch schonmal für die aufklärung

Beitrag von prusseliese77 20.08.07 - 13:46 Uhr

das bedeutet das anhand des bluttest das hcg hormon ( schwangerschaftshormon) festgestellt wurde, und deine Freundin aller wahrscheinlichkeit nach schwanger ist. der ultraschall wird gemacht um festzustellen ob sich das befruchtete ei eingenistet hat und um zu sehen ob sich eine fruchthöhle gebildet hat.
Gruß prusseliese77

Beitrag von tabea33 20.08.07 - 14:09 Uhr

Normalerweise ist der Bluttest erst nach 14 Tagen. Nach einer Woche schon gute Werte ... hm ... keine Ahnung.

Im Ultraschall sieht man eigentlich am Tag des positiven Schwangerschaftstests auch noch nicht so wahnsinnig viel.

Gruß Tabea