Sport in der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julii25 20.08.07 - 13:29 Uhr

Hi Mädels!

Ich wollte euch mal fragen ob und wie intensiv ihr noch Sport in der ss macht?

Ich bin Spinningtrainerin in einem Fitnessstudio und trau mich jetzt nicht mehr Stunden zu geben. Im Moment geht es, weil Sommerpause ist, aber ab nächster Woche gehts wieder los.

Jetzt hab ich das Problem, dass ich schon voll eingeplant bin, und da ich erst in der 6. SSW bin, möcht ich noch nichts sagen..
Meint ihr ich kann weiter machen, natürlich viel sanfter, oder soll ich sofort damit aufhören? Möchte meinen Krümel auf keinen Fall irgendwie in Gefahr bringen!

Danke,
ciao Julia #herzlich

Beitrag von anarchie 20.08.07 - 13:33 Uhr

Hallo!

Da spalten sich die Meinungen sehr....

Laut den letzten Studien konnten keine Zusammenhänge zwischen Sport und Fehlgeburten beobachtet werden....

Du machst diesen Sport ja schon länger, es ist ergo keine unbekannte Belastung...

Ich persönlich würde weitermachen und auf meinen Körper hören - wenn dir was wehtut/komisch ist - hör auf!

Bei meinen ersten beiden Kindern bin ich bis zur 30.SSW geritten...

lg

melanie mit nr.3(37.SSW)

Beitrag von julii25 20.08.07 - 13:39 Uhr

Hi Melanie!

Spinning mach ich schon länger,da hast Du recht. Was mich bloß verunsichert hat ist, dass in einem SS-Ratgeber stand, dass man nicht über einem Puls von 140 trainieren soll. Beim
Spinning lässt sich das aber manchmal nicht ganz vermeiden...

Aber so gehts mir gut, und ich fühl mich auch auf dem Fahrrad draußen ganz wohl. Dann werd ichs mal vorsichtig versuchen, und wie Du schon gesagt hast, sofort damit aufhören wenns nicht mehr geht...

Danke!

Lg Julia

Beitrag von anarchie 20.08.07 - 13:54 Uhr

hey...

naja...das mit dem Puls ist eh nur ein Richtwert...ich meine, wer misst den schon ständig?????

Eine intakte ss KANN man durch Sport allein nicht stören!

lg und viel Spaß

melanie

Beitrag von simmie 20.08.07 - 13:36 Uhr

Also, solange du dich dabei wohl fühlst, ist es kein Problem!
Eine intakte Schwangerschaft hält das aus.
Ich selbst habe bis zur achten Woche heftig Badminton gespielt und eine ewig lange RAdtour unternommen - mit vielen Unebenheiten und bis zur totalen Erschöpfung - weil ich auch noch nichts von meiner SS wusste, und geschadet hat es nicht!
Jetzt mache ich allerdings - außer Spazierengehen und Treppensteigen - nicht mehr sehr viel, weil ich immer das Gefühl habe, es tut mir nicht so gut, wenn der Kreislauf so sehr belastet wird.

LG Simmie
(25+6)

Beitrag von maren912 20.08.07 - 13:36 Uhr

Also ich habe bis in die 20 SSW. noch auf meinem Spinningrad und Ergo trainiert, auch noch auf dem Stepper. Dann wurde mir das allerdings zu stressig, da ich noch so viel beruflich zu tun hatte.
Schaden kann es Dir jetzt noch auf gar keinen Fall. Irgendwann stört der Bauch etwas beim Fahren und dann hast Du nen guten Grund um aufzuhören.

Denke 6-7 Wochen kannst Du das noch machen.

Gruß Maren

Beitrag von jules0815 20.08.07 - 13:38 Uhr

Hi Julia,

ich habe das genau mit meinem FA abgesprochen, er hat mich doppelt und dreifach durchgecheckt und sein ok gegeben. Ich spiel 4x die Woche Volleyball und probiere so gut es geht nicht zu springen und werfe mich auch nicht mehr. Habe aber am Wochenende ein Turnier am Strand mitgespielt, welches knapp 6 h Stunden ging. Ohne dem Sport würd eich mich nicht wohl fühlen und meinem Baby eher schaden als mit Sport.

Bei meiner 1. SS habe ich bis zur 30 SSW gespielt, danach wurde mein Bauch zu groß und die Gegner haben sich geweigert mich anzuspielen #freu Bin danach dann aber 4x die Woche schwimmen gewesen.

Spreche es mit deinem/deiner FA ab, denn in einer intakten SS sollte Sport nicht hinderlich sein!


LG Jule i.d. 17.ssw

Beitrag von julii25 20.08.07 - 13:46 Uhr

Hab morgen meinen Termin beim FA. War letzte Woche schon da, aber da hat man noch nichts gesehen, und er hat mir nur kurz Blut abgenommen und mich wieder nach Hause geschickt.

Morgen sieht man dann hoffentlich was, und dann wird er mich auch hoffentlich genau durchchecken...

Mir geht nämlich wie euch, ich brauch den Sport zum Ausgleich, und ich wär echt happy wenn ich weiter die Stunden geben könnte :-)

Vielen Dank für eure Antworten!!!

Lg Julia

Beitrag von anarchie 20.08.07 - 13:53 Uhr

hey...

Musste nur gerade schmunzeln....

Zitat:
Bei meiner 1. SS habe ich bis zur 30 SSW gespielt, danach wurde mein Bauch zu groß und die Gegner haben sich geweigert mich anzuspielen

das ist echt niedlich....

lg

melanie

Beitrag von jules0815 20.08.07 - 14:28 Uhr

Hihi, ich fands damals gar nicht zum schmunzeln #freu, werde diesmal auch nicht so lange spielen, um dem gleich vorzubeugen ;-)

LG Jule

Beitrag von cat_t 20.08.07 - 14:02 Uhr

Hallo Julia #blume

sofort damit aufhören würde ich nicht.

Ich würde an Deiner Stelle weitermachen und das, was eben nicht so zu einer SS paßt (erhöhte Herzfrequenz, später gerade Bauchmuskeln etc. pp) reduzieren/weglassen/anpassen/ersetzen.

Ich bis zum 8. Monat Kurse geleitet und Sport gemacht bis wenige Stunden vor der Geburt (mach das aber auch schon seit über 20 Jahren). Angepaßt, so wie es ging.

Aaaaaber, ich habe alles nach RS mit dem FA gemacht.

Daher mein Tip: FA löchern#freu, ihm genau sagen, was Du machts und auf ihn hören.

#liebdrueck
Sanne #sonne

Beitrag von sportskanone 20.08.07 - 17:46 Uhr

hallo!
bin auch fitnesstrainerin. habe bei 2 meiner drei schwangerschaften weiter kurse gegeben (spinning, step-aerobic, bodystyling und kleinkinderturnen). bei der 2. ss habe ich bis zum schluß spinning gegeben (sogar bis über et), diesmal habe ich bis zur 35.ss verschiedene kurse gegeben und mache jetzt für mich immer noch täglich 2-3 stunden sport, aber schwimmen, ergometer (spinning geht auch locker) und walken. du kannst im prinzip alles machen, wobei du dich wohlfühlst, auch bauchtraining!!
wenn du fragen hast, kannst du dich gerne melden!
lg sportskanone mit emma (morgen wird sie 6), matti geb. 12.3.05 und baby et-6