Ich weiß echt nicht mehr weiter......

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sternschnuppe5 20.08.07 - 13:40 Uhr

Hallo zusammen,

muß mich jetzt mal ausheulen. Mein Mann ist echt ein lieber Kerl wenn das liebe Geld nicht wäre.

Wir haben jetzt schon so oft krach miteinander gehabt was das thema Geld betrifft, dass ich mich schon gar nicht mehr traue ihn darauf anzusprechen.

In der letzten Zeit habe ich mitbekommen das immer öfter Rechnungen nicht mehr abgebucht werden konnten. Wenn ich ihn darauf angesprochen habe meinte er nur er sei ganz gering über seinem Dispo aber es sei alles kein Problem er überweist das schon.
Muß dazu sagen das sowas schon mal vorgekommen ist wir über alles gesprochen haben und er mir versprochen hat das mit dem Geld in den Griff zu bekommen.
Nun mußte er auch noch ein neues Auto kaufen das er auch zu zahlen hat, meiner Meinung nach ist die Rate sowie die ganzen Kosten von dem Auto viel zu hoch !!! Da hat er sich bestimmt übernommen. Aber seine Antwort ist immer nur das geht schon.
Ich weiß mir nicht mehr zu helfen, mach mir einfach nur noch sorgen wie da mal endet.
Ich habe auch schon gemerkt wie er seine Kontoauszüge mittlerweile im Auto aufbewahrt damit ich ja nix mitbekomme. Mir ist echt nur noch zu heulen zumute.
Er verdient ja recht gut und ich habe nun auch einen kleinen Nebenjob bei dem ich gut 200.- im Monat bekomme. Normal müßten wir ganz gut damit leben können.

Ich mußte mir das jetzt mal von der Seele schreiben, kann das jo so niemanden erzählen.

Gruß Sandra

Beitrag von olika 20.08.07 - 13:51 Uhr

Hi

Macht er eure ganzen Geldangelegenheiten alleine ,wenn ja warum schlägst du Ihm nicht vor das du es alles in die Hand nimmst wenn er damit nicht zurecht kommt .

LG Olika

Beitrag von sternschnuppe5 20.08.07 - 13:55 Uhr

Hallo Olika,
das würde er gar nicht wollen. Er hat sein eigenes Konto und ich auch. Bei mir geht alles meistens auf null auf. Aber er sagt das sind seine Schulden und die muß er auch alleine bezahlen.
Wenn ich ihm vorschlage das wir mal ne aufstellung machen was wir so bezahlen und ausgeben sagt er zwar immer ja machen wir aber das hat bis jetzt nie funktioniert weil er mir ja nicht die Karten auf den Tisch legt.

Gruß Sandra

Beitrag von olika 20.08.07 - 14:05 Uhr

Huhu

Oh man ist aber ne blöde Situation bei euch .Vieleicht traut er sich nur nicht zu sagen was er noch für Altschulden hat ,weil er denkt du machst dann ärger .Würd ihn einfach nochmal drauf ansprechen das es ja so nicht weiter geht Ihr seit doch schließlich verheiratet und du willst ihm doch nur helfen das er wieder ins Plus kommt .Wenn er schon seine Kontoauszüge vor Dir versteckt find ich das auch schon sehr eigenartig von Ihm .Wünsche dir das er einsichtig wird und Ihr das zusammen regeln könnt .

LG Olika

Beitrag von sternschnuppe5 20.08.07 - 14:07 Uhr

Ja das hoffe ich auch das es ein gutes ende nimmt. Das macht mich richtig fertig. Vor allem meine ich es ja echt nur gut. Ich danke dir aber für deine Atwort!!!

Gruß Sandra

Beitrag von akelei 20.08.07 - 14:25 Uhr

hallo sandra,

zuerst mal, ihr seid ja wirklich eine ganz goldige familie!!
#liebdrück

tut mir sehr leid, das ihr so probleme mit dem geld habt...

du schreibst ja, dein mann wird schon manchmal sauer, wenn du ihn auf das thema "geld" ansprichst....

also entweder nervt es ihn selber, das er nicht mit geld umgehen kann, oder er ist ein lebenskünstler, dem es eigentlich dann doch immer wieder naus geht.

sollte zweiteres der fall sein, ist es bloss doof, das ihr so nie mal auf nen grünen zweig kommt, im bezug auf"sparen auf was größeres".

nur, was willst du tun, wenn er so gar nicht gesprächsbereit ist??
kannst vielleicht mal an seine liebe und verantwortung für die familie appelieren? und auch daran, das dich die sorgen um eure zukunft sehr belasten?
das ihr euch deswegen mal zusammensetzen müßt, und aufschreiben, wohin das geld geht, oder wie es besser zu machen wäre?
vielleicht wenn er es schwarz auf weiß sieht, wie das geld weggeht, erschrickt er auch ein bisschen?

mein partner ist auch so einer dem das geld in der tasche brennt, und er es ausgeben will, sobald er eins hat.
aber ich hab mich da unter sanftem zwang zur "finazministerin" erkoren, so das nun unsere regelmäßigen zahlungen gesichert sind.
was er mit seinem restgeld macht, ok, das ist seine sache.

jedenfalls wünsch ich euch alles gute, und das ihr bald eine lösung findet.

herzliche grüße,

lele

Beitrag von sternschnuppe5 20.08.07 - 20:36 Uhr

Hallo Lele

ich danke dir für deine Lieben Worte, hab meinen Mann vorhin nochmal darauf angesprochen. Er meinte das es eine gute Idee ist mal aufzuschreiben was wir an Ausgaben usw. haben. Ihm stinkt das schon auch, aber ich glaube nicht das er bei den Angaben ehrlich sein wird. Er weiß das ich nicht einverstanden war mit der hohen Rate für das Auto und er hat es trotzdem gemacht und gesagt das er weniger Zahlen muß.

Ich hoffe nur das es jetzt mit meinem Nebenjob etwas besser wird und wir so aus diesem Minus rauskommen.

Vielen Dank

Gruß Sandra