Oh Mann, die Moralvorstellungen mancher Frauen hier nerven gewaltig..

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Tut nix zur Sache 20.08.07 - 13:50 Uhr

Hi,

ich möchte mal kurz meinen Senf abgeben, weil ich hier so oft lese, dass Frauen die "Reihenfolge" beim Kennenlernen einzuhalten haben, und man erst mit einem Mann ins Bett gehen sollte, wenn man zusammen ist.

Ich finde diese Ansicht absolut veraltet und unpassend.

Ich denke, es ist ganz alleine Sache einer jeden Frau, wann sie mit einem Mann ins Bett geht. Ob sie das am ersten Abend tut, nach drei Tagen oder drei Monaten.

Die Moralapostelei mancher Frauen hier ist echt zum kotzen.

Ich nehme mir das gleiche Recht heraus wie die Männer. Wenn ich Lust auf Sex habe, dann schlafe ich mit einem Mann.

Desweiteren führe ich mit Sicherheitnicht zuerst eine Beziehung, um dann im nachhinein zu merken, dass es im Bett nicht passt. Für mich gehört guter Sex ausserdem u.a. dazu, um mich überhaupt zu verlieben.

Wir leben doch wohl nicht mehr im 18. Jahrhundert, aber einige Frauen hier scheinen dass noch nicht gemerkt zu haben... #augen

Beitrag von werwilldaswissen? 20.08.07 - 13:58 Uhr

... ich hoffe doch es geht dir nun besser!#liebdrueck

Laß doch einfach jeden so leben wie er mag, die einen haben es mehr mit der Moral, die anderen weniger ... wo ist das Problem? #schein

Beitrag von Tut nix zur Sache 20.08.07 - 14:02 Uhr

Das solltest Du schon mir überlassen, ob ich hier meine Meinung schreibe oder nicht. :-)

Beitrag von fr.antje 20.08.07 - 14:05 Uhr

Dann solltest Du den anderen aber auch ueberlassen, wenn sie eine andere Meinung haben.;-)

Beitrag von bluehorizon6 20.08.07 - 15:58 Uhr

#pro und nun schweigt er. Schade eigentlich

Beitrag von mondheulerin 21.08.07 - 10:57 Uhr

Richtig! :-)

Beitrag von jamey 20.08.07 - 14:02 Uhr

supeeeeer beitrag. #augen

man verliebt sich doch nicht weil man gut gef**** wird.

man verliebt sich in aller regel doch, weil der andere was besonderes an sich hat, ein gutes wesen etc pp. der gute sex kann im notfall auch "geübt"werden.

natürlich kannst du in die kiste mit wem du willst und wann du willst, aber generell ist es bei den meisten doch so, dass man jemanden kennenlernt, sich trifft, sich interessant findet und sich irgendwann küsst...lalalal..irgendwann im bett landet, was weiß ich, eben der "normale" werdegang. will halt nicht gleich jede durch die betten fremder männer tigern. das hat nix mit veraltet zu tun. das ist einfach ne moralfrage.

ich für meinen teil bin einfach zu stolz um mich mal eben von irgendeinem flachlegen zu lassen nur weil mir nach sex ist. da kann ich mir erstmal auch anders helfen. spricht sich ja unter männern auch gern mal rum wenn man sich als frau ständig anbietet. ich persönlich hab da keinen bock drauf.

jeder soll es halten wie er/sie will. ich finds billig wenn man quer durch die betten seiner stadt hüpft.

Beitrag von Tut nix zur Sache 20.08.07 - 14:15 Uhr

das wollte ich damit nicht sagen, Du solltest meinen Beitrag noch mal lesen.

Ich wollte damit sagen, dass ich mit einem Mann schlafe, weil ich Lust dazu habe, ob das nach drei Tagen oder nach drei Monaten ist.

Und in der Regel sollte ich ihn auch interessant finden, und ich habe ihn dann auch schon geküsst.

Es geht darum, dass ich es für Schwachsinn halte, erst mit einem Mann zu schlafen, wenn man zusammen ist.

Denn für mich ist Sex schon wichtig. Das gehört einfach dazu, und wenn das nicht funktoniert, dann passt es nicht.

Ich habe nicht gesagt, dass Sex alleine wichtig ist.

Beitrag von nick71 20.08.07 - 15:04 Uhr

"spricht sich ja unter männern auch gern mal rum wenn man sich als frau ständig anbietet."

Das ist es ja eben...die Frau ist in dem Fall ne Schlampe und der Mann der tolle Hecht. Dass dazu immer zwei gehören, entgeht offensichtlich einigen...inklusive den Männern, die mit der jeweiligen Frau Sex hatten und anschliessend über sie herziehen, was sie doch für ein billiges Flittchen ist. Sorry, aber so ne scheinheilige Doppelmoral finde ich schlicht und ergreifend zum Kotzen...wir leben im 21. Jahrhundert...und nicht im Mittelalter. Wobei, wenn man manche verstaubte Einstellungen hört, könnte man das glatt annehmen #augen

Beitrag von anyca 20.08.07 - 16:36 Uhr

"die Frau ist in dem Fall ne Schlampe und der Mann der tolle Hecht."

Das magst Du so sehen - für mich wäre ein Mann, der jedes Wochenende eine andere im Bett hat, absolut kein toller Hecht, sondern das wäre für mich ein absolutes Ausschlußkriterium.

Beitrag von nick71 20.08.07 - 15:10 Uhr

"will halt nicht gleich jede durch die betten fremder männer tigern. das hat nix mit veraltet zu tun. das ist einfach ne moralfrage."

Jeder wie er meint, da gebe ich Dir recht...aber dann sollen die Moralapostel sich auch bitte mit dementsprechenden Sprüchen zurückhalten. Ich habe jedenfalls noch niemanden gehört, der angeprangert wurde, weil er länger mit dem Sex warten möchte...im umgekehrten Fall gibt es aber FAST IMMER blöde Kommentare. Oder hast Du da andere Erfahrungswerte?

Beitrag von katifix1981 20.08.07 - 14:09 Uhr

hallo!!!

ich kann dazu nur sagen leben und leben lassen!!!!!

jeder hat ne andere meinung und ne andere einstellung!!!

und das sollte man akzeptieren!!!

wertig!!!!

gruss
katifix1981

Beitrag von nick71 20.08.07 - 15:05 Uhr

Ich stimme Dir absolut zu!

Beitrag von lauras_stern 20.08.07 - 15:09 Uhr

Hallo,

ich bin auch voll und ganz Deiner Meinung! Ich kauf doch nicht die Katze im Sack! Ich hab bisher immer vorher getestet ob man mit dem Mann auch sexuell gut zusammen passt! Hat mir auch noch keine Nachteile gebracht!

Scheiß Doppelmoral, wenn man mal ein gewisses alter hat muß man doch nicht ewig warten!


Liebe Grüße!

Beitrag von eigene sache 20.08.07 - 15:29 Uhr

ist das nicht jeden sein ding? wenn hier jemand seine meinung dazu schreiben will, warum nicht? ist doch letztendlich jeden selbst überlassen, wie er das macht. es sind hier ja nur ratschläge, meinungen etc. hier wird ja keinem was vorgeschrieben.

Beitrag von strassendrache 20.08.07 - 15:34 Uhr

Die Moralvorstellungen der Leute hier sind eigentlich so wie sie sein sollten:

Jeder hat seine eigenen Ansichten und vertritt die eben.

Einige davon finde ich selbst auch lachhaft und in der heutigen Zeit als seltsam anmutend, aber ich muss ja nicht deren Leben führen und mich nicht an deren Maßstäbe halten.

Ist doch prima wenn Du kein verklemmtes Mauerblümchen bist und Deine Sexualität wie deine Meinung offenherzig nach aussen trägst, nur einige können/wollen das eben nicht, oder sind schlicht und ergreifend mit dem zufrieden was sie selbst haben (oder sind zu feige es zu ändern wenn sie eben nicht zufrieden sind), aber das ist nicht Dein Problem...und nicht meines. :-)

Beitrag von bluehorizon6 20.08.07 - 15:36 Uhr

Na willkommen im Club derer die eine eigene Meinung haben.

Und die glauben eine andere Meinung zu haben dürfen hier auch posten!

Und wer ist nun der Moralapostel?

Bist du es mit deiner Meinung, oder die anderen.

Soweit ich weiß sind hier alle Meinungen zugelassen solange sie nicht difamieren, rassistisch, pornografisch oder beleidigend sind.

Was also macht dich mit deiner Meinung so besonders?

blueH6

Beitrag von beutejäger 20.08.07 - 15:48 Uhr

Eine Frau, die ich direkt zu Anfang und zu schnell in die Kiste kriege, ist mir zu billig. Da habe keinen Respekt mehr.

Frauen die erstmal nein sagen, wecken meinen Jagdinstinkt und mein Interesse. Wie lange die Jagd dauert ist personenabhängig. Nicht länger als 2, 3 Monate aber auch nicht kürzer als 3, 4 Wochen. Pie mal Daumen.

auf jeden fall mal so eine Grundvoraussetung das überhaupt sowas wie eine Beziehung enstehen könnte ist. Wow , die ist nicht einfach zu bekommen.

Beitrag von :::: 20.08.07 - 17:04 Uhr

#pro es gibt noch vernünftige männer, die nicht schw***gesteuert sind! :-) und die es nicht so tragisch sehen, wenn die frau beim ersten date nicht in kiste will! im gegenteil... wow

Beitrag von +++respekt ++ 20.08.07 - 18:43 Uhr

#pro#pro#proRespekt super Einstelleung .

Beitrag von mitternachtssonne 21.08.07 - 10:05 Uhr

kleiner finne bist du das?#blume

Beitrag von meggy31 20.08.07 - 18:04 Uhr

Stimme dir im weitesten Sinne zu, nur gibt es da eh kein Maßstab für.
Ich finde das ist immer Situationsabhängig.

LG, Meggy!

Beitrag von agostea 20.08.07 - 18:55 Uhr

Muss jeder selber wissen, wie ers hält. Nur sollte weder die eine noch die andere Seite für sein Verhalten verurteilt werden. Und genau DIESE Toleranz herrscht eben NICHT.

Jedes Extrem wird gleich verurteilt. Sei es die lockere, bestrapste Nymphe, die Männermordend um die Häuser zieht oder eben die graumäusige Strickjackenfraktion, die sich noch mit 40 für Mr. Right am aufheben ist...#freu

Beide Seiten ticken ja nicht wirklich klar. #kratz

Die meisten werden ganz normal drauf sein, wie die breite Masse eben. Hier und da mal ausgetobt, um dann irgendwann ne feste Bindung einzugehen.

Ich persönlich sehe es entspannt und mir isset echt latte, wie es andere halten.

Gruss
agostea



Beitrag von werdegeliebt 20.08.07 - 19:35 Uhr

>>>Die Moralapostelei mancher Frauen hier ist echt zum kotzen. >>>
>>>Wir leben doch wohl nicht mehr im 18. Jahrhundert, aber einige Frauen hier scheinen dass noch nicht gemerkt zu haben>>>



sehe ich genauso!#pro


Liebe Grüße

Nina

Beitrag von tick tack 20.08.07 - 19:47 Uhr

die einen ticken halt so, die anderen halt wieder anders. wieso kann man nicht die meinungen anderer einfach akzeptieren?