hat jemand tipps für mich gegen verstopfung =(?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pure 20.08.07 - 14:05 Uhr

hallo urbianerinnen und kugelbäuche!

seitdem ich schwanger bin leide ich meisten unter vertopfung, mal weniger mal mehr...entweder kann ich garnicht oder...sagen wir mal mit müh und not ein bischen was!#hicks

darf ich abführtee benutzen? so dinge wie ein warmes glas wasser am morgen hab ich schon probiert und dörrpflaumen bekomm ich bei gott nicht hinunter, kennt ihr vl. andere tipps?

#danke pure

Beitrag von alarabiata 20.08.07 - 14:08 Uhr

hallo

jeden morgen zwei esslöffel geschroteten leinsamen in joghurt hilft bei mir wunder!!!!

LG

bianca

Beitrag von pure 20.08.07 - 14:21 Uhr

hallo Bianca, das mit dem Leinsamen hab ich schön öfters gehört, wo bekomm ich den denn her?


#danke Lisa

Beitrag von alarabiata 20.08.07 - 16:22 Uhr

hello!

überall...reformhaus...bioladen...rewe...budnikowsky...also echt überall.
ich habe mcih lange gequält mit der verstopferei und jetzt am ende habe ich mich erst wieder an den guten alten leinsamen erinnert;-)

Beitrag von sun-shine 20.08.07 - 14:08 Uhr

das problem hab ich leider auch. #schmoll
also weintrauben helfen ganz gut. ansonsten hat mir meine ärztin lactulose empfohlen. probier es doch mal damit.

;-)

Beitrag von pure 20.08.07 - 14:21 Uhr

ich staune gerade was es da nicht alles gibt, bekommt man das einfach so? ohne rezept?

Beitrag von gnoemchen 20.08.07 - 14:09 Uhr

hallo ich habe meine hebamme gefragt wie ich den stuhl weicher bekomme (wichtig wegen meiner dammnaht) und sie meinte joghurt und vollkornbrot essen hilft. bei mir ist es besser geworden kann aber nicht genau sagen ob das wirklich daran lag, dass ich nun jeden tag joghurt esse oder ob es einfach so besser geworden ist. . aber kannst es ja mal probieren. viel erfolg und alles gute! anna mit Lina fünf wochen alt

Beitrag von pure 20.08.07 - 14:23 Uhr

Hallo Anna!

Leider hab ich die Jogurthphase schon hinter mir, hab sogar aktivia gegessen dann war es 2 tage besser und am 3ten ging wieder nichts, das hat mir früher immer gut geholfen, aber jetzt in der SS wohl nicht.

Danke trotzdem

Beitrag von sabsi612 20.08.07 - 14:11 Uhr

-überhaupt möglichst viel trinken und ballaststoffreich essen.
-vor den mahlzeiten einen esslöffel olivenöl zu sich nehmen
-leinsamen und weizenkleie unter die speisen mischen und unbedingt viel trinken, da es sonst schlimmer wird!
-rohes sauerkraut zwischendurch und sauerkrautsaft vor dem essen helfen bei der verdauung
-milchzucker (laktose) ist ein natürliches abführmittel. gibt es als pulver im reformhaus.

ich fühle mit dir, ging mir auch ne ganze weile so. ist wirklich schrecklich. bei mir haben viiieeeel trinken (ca. 3 liter), magnesium und viele milchprodukte sowie ballaststoffreiche ernährung geholfen.
#liebdrueck
lg,
sabrina 28.ssw

Beitrag von pure 20.08.07 - 14:29 Uhr

Hallo Sabrina!

Danke auch dir für die vielen Tipps :-)

ich glaube das mit dem Leinsamen werd ich mal versuchen, wo bekomm man den her?

Beitrag von ninalittle 20.08.07 - 14:11 Uhr

hallo pure
ich kann dir nur mikroclist empfehlen (einlauf), das hab ich von meinem fra als tipp bekommen und es hilft innerhalb kürzeser zeit (und es belastet nicht so deinen körper, weil es ja direkt wieder rauskommt)
lg nina

Beitrag von pure 20.08.07 - 14:30 Uhr

davon hab ich schon gehört, eine kollegin hat das hin und wieder verwendet, aber darf man das auch wirklich verwenden in der SS? da war sie sich nicht so sicher...

Beitrag von nabea 20.08.07 - 14:12 Uhr

Hallo pure.
Dein Problem kommt mir sehr bekannt vor...
Also ich besorge mir meistens Plaumensaft aus der Drogerie.
Der ist zwar total eckelig,aber es wirkt wen man genügend und regelmässig davon trinkt.
Kleiner Tip am Rande,ich halte mir beim trinken die Nase zu weil man dann den geschmack nicht so extrem schmeckt.
Liebe Grüße Nadine#sonne

Beitrag von pure 20.08.07 - 14:32 Uhr

#freuHallo Nadine, danke auch für deinen tipp hmm... ob der nicht mal wieder so schnell rauswandert wie er drinnen war?:-p


bin momentan sehr sensibel was solche dinge betrifft so wie mit den dörrpflaumen *gg*

danke trotzdem

Beitrag von nana0101 20.08.07 - 14:14 Uhr

Hi!

Meine FÄ hat mir heute früh Milchzucker empfohlen. Der würde bei den meisten helfen.

Sauerkrautsaft und Pflaumensaft krieg ich nicht runter.

Liebe Grüße
Nadine 19.SSW

Beitrag von pure 20.08.07 - 14:33 Uhr

da sind wir schon 2...so schnell wie er drinnen ist, is er draußen auch :-)

Beitrag von jules0815 20.08.07 - 14:36 Uhr

Hi,

wenn ich mal nicht kann, trinke ich massenweise Traubensaft, trüben Apfelsaft und Ananassaft, morgends und abends 2 Löffel Milchzucker in den Tee und dann gehts.

Habe es mal mit Trockenobst probiert, aber das kam dann eher oben wieder raus.

LG und baldige Besserung

Jule

Beitrag von pure 20.08.07 - 14:43 Uhr

traubensaft, apfelsaft und ananassaft hört sich gleich viel besser an =) danke