Auskotz SiLoPost

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kati_n22 20.08.07 - 14:39 Uhr

Eigentlich bin ich kein Freund der siLoPostings aber heute brauch ich das auch ma!!
Für meine Schwiegerfamilie war ich schon immer eher ne Art bunte Kuh in Sachen Kindererziehung. Ich stillte 6 Monate voll(das ein Kind sowas überlebt!) ich trage mein Kind und mache all diese Sachen die man so macht.
Der normale Generationenunterschied, okay!
Freitag habe ich dann Bescheid bekommen, das ich vor Ort(bin 300 km hergezogen wegen meinem Mann) endlich einen Studienplaatz habe (Medizinplätze sind rar gesät!) um mein Studium abzuschließen. Ich würde den Platz annehmen, mich aber sofort bis nächstes Jahr zum Wintersemester beurlauben lassen. Ab dann könnte Klaas mit mir zur Uni und da in die Kita, mein Gr0ßer geht in eine schule mit Nachmittagsbetreuung, perfekt#huepf

Anstatt sich mal mit zu freuen kriege ich hier nur Vorwürfe. Denn Ohgott, die armen Kinder würde ich ja nicht nur weggeben (die tun so, als wollte ich sie ins Heim stecken:-[) sondern ich müsste ja nebenbei auch lernen, und das evtl. am Wochenende#schock#augen:-p
Wie kann ich nur!

Ich könnt so kotzen. Ich erwarte echt nicht das mir einer hilft(meine 300 km entfernte eigene Familie täte dies!), aber einfach sofort wieder Vorhaltungen zu kriegen kotzt mich dermaßen an!
Ich wage zu behaupten das ich echt eine fürsorgliche Mutti bin, aber hier darf eine Frau mit Kindern als einzige Ambition Muttisein haben!
Sonst hätte sie nämlich keine Kinder kriegen sollen!#augen:-[

Ich freu mich eigentlich so, werd dann aber gleich wieder so fertiggemacht#heul Ich will zu meiner Familie nach Hause #schmoll

Sorry fürs siloauskotzen und LG
Kati

Beitrag von schnecke1 20.08.07 - 14:45 Uhr

So.. erst mal dolle drücken#liebdrueck...


ich finde es jedem selbst überlassen wie er das handhabt.. ich möchte zwar auch lieber ganz zuhause bleiben, aber so wie es aus sieht, haut das finanziell nicht hin.. unsere Kleinen werden es überleben.. wenn du denkst, daß du das Studium machen möchtest, tu es.. sonst wirst du es irgendwann bereuen und dich darüber ärgern, daß du es nicht gemacht hast#schmoll.. also Kopf hoch und durch.. du schaffst das;-)

LG Schnecke

Beitrag von kati_n22 20.08.07 - 14:48 Uhr

Danke, so liebe Worte brauchte ich gerade#liebdrueck

Beitrag von fee1972 20.08.07 - 14:59 Uhr

Hallo Kati!!!

Laß dich erst mal#liebdrueck!!

Kopf hoch !

Sowas kenn ich , nur bei mir sind es beide Familien .
Habe vier Kinder und war im letzten zwei Jahren dreimal im KH und keiner hat sich auch nur mal bemüht zu fragen, ob mein Mann Hilfe braucht.

Zudem ist es ein nicht unerheblicher finanzieller Nachteil , wenn der Hauptverdiener der Kinder wegen zuhause bleiben muß .

Deine Schwiegerfamilie sollte sich doch auch mal vor Augen halten , das sie nicht einen Sohn verloren haben , sondern eine Tochter dazu bekommen haben !

Das habe ich meiner Schwiegerfamilie auch mal zu verstehen gegeben und was soll ich sagen , sie haben mal drüber nachgedacht.

Meine Familie dagegen ist sehr neidisch und eifersüchtig, weil mir Familie über alles geht und sie selbst nur private Probleme haben .Außerdem haben wir uns ein Haus gekauft , seitdem denken sie wir sind " Millionäre" !#freu;-)

Hui das wär mal war ! Denn manchmal ist es finanziell sehr eng !

Deine Schwiegerfamilie sollte sich auch noch vor Augen halten, das du deinen Kindern , dir und deinem Mann mit deinem Studium ja auch eine gesicherte Zukunft aufbaust .

Vielleicht ist es ja auch Neid , das du alles unter einen Hut bekommst !

So , sorry fürs lange#bla#bla#bla , könnte noch soviel dazu schreiben !

Trotzdem alles Gute für dich und deine Familie ,denn ich denke das du das alles gut schaffen wirst !
Und solange dein Mann zu dir steht und dich auch unterstützt ist alles ok !

LG Dany

Beitrag von schlummi 20.08.07 - 16:03 Uhr

ahoi kathi,

bin in meinem letzen semester vorm pj.
und hoffentlich eine einigermaßen gute mutter ohne urlaubssemester.
meine tochter geht in die unikrippe. sie besucht die krippe seit dem sie drei monate alt ist. trotzdem stille ich sie immer noch voll.
du siehst, dass muss nicht zwangsläufig probleme geben.
wenn du magst können wir uns über meinurbia austauschen.

alle liebe und lass dir von den alten euer leben nicht vermiesen.
du lebst nur einmal. gerade eltern oder schwiegereltern haben oft kein verständnis für die lebensentwürfe ihrer kinder.
abnabelungsprozess lässt grüssen.
das sind nur versuche macht auszuüben. das ist zum kotzen.

alles liebe schlummi