An die Mehrfachmamas - wer hatte auch ein Schreikind und das 2. Baby..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von annabell323 20.08.07 - 14:40 Uhr

... war dann ganz anders? Wer kann mir Mut machen ;-) ? Es heißt doch immer - die 2. Kinder sind ganz anders als die Ersten :)

Also es ist so, mein 1. Sohn war ein Schrei-/Blähbaby und hat bis er 6 Monate alt war so gut wie den ganzen Tag geschrieen und auch nachts nie länger als 2 Stunden geschlafen. Diese Zeit war echt schlimm, auch für unsere Beziehung. Wir hatten alles probiert, der Arzt wußte nicht was man tun kann und der Osteopathe hatte auch keinen Erfolg. Als er 6 Monate alt war, wurde es langsam besser, wobei ich sagen muss dass er schon ein sehr anstrengendes Kind ist, er hat bis jetzt (14 Monate alt ) vielleicht 5mal durchgeschlafen und kommt eigentlich regelmäßig nachts zweimal... wenn er zahnt öfters ;-) Naja - und jetzt bin ich wieder schwanger und mach mich ganz verrückt dass unser 2. Baby auch wieder so ein Schreikind wird.. oh je... klar würden wir das auch durchstehen, aber anders wärs natürlich schöner ;-)

Darum wollte ich mal fragen wem evtl. genauso ging und wer mir vielleicht Mut machen kann ;-)

#danke u. LG

Beitrag von kati_n22 20.08.07 - 14:47 Uhr

War bei mir so!
Der Große hat ewig lange tierisch geschrien - mehrere Stunden Am Tag. Ich war daher auf alles vorbereitet beim 2.!
Klaas ist aber ein absoluter Sonnenschein - meist gut gelaunt#huepf
ABER:
der erste schrie viel, aber schlief schnell durch!
Klaas ist der Horror was die Nächte angeht!
Irgendeine "Macke" haben sie alle ;-)

Beitrag von cathie_g 20.08.07 - 14:52 Uhr

die erste hat uns 3 Monate auf Trapp gehalten, der zweite hat nach 3 Naechten durchgeschlafen - ich wusste vorher garnicht, dass man mit einem frischen Baby soooo wach sein kann.

LG

Catherina

Beitrag von kleineute1975 20.08.07 - 15:12 Uhr

Hi,

abwarten, vorher kannst du es einfach nicht wissen....

meine Arbeitskollegin hatte zwei von den Kindern ...mich wundert, das du schon wieder schwanger bist..wie schaffst du das#hicks..ich hätte auch gerne eine zweites. Jonas ist jetzt 2 jahre alt aber er war so anstrengend am schlimmsten waren die Blähungen und das Zahnen und die nächte ach was sage ich eigentlich alles..nur über tag ging es bei uns....

jetzt seit er 20 Monate alt ist, ist es besser, er schläft durch alle Zähne sind da und es ist super...aber für die Beziehung war es hart, sehr hart, wir wollen wieder "Leben"...

wir hatten damals Aptamil gefüttert als wir auf Hipp Bio umgestellt hatten,waern die Blähungen weg, ich glaube fest es lag an Aptamil....

LG Ute

Beitrag von annabell323 20.08.07 - 15:21 Uhr

Hallo :-)

Also ich hab ja gestillt und dann auch auf Flasche umgestellt weil ich dachte das Schreien kommt vom stillen - aber nix da - keine Ahnung was er hatte..
Wie ich das schaffe? Das kann ich dir ehrlich gesagt auch noch nicht so genau sagen ;-))) ABer der Wunsch nach nem 2. Kind war halt sooooo groß - und eigentlich hätte ich gedacht dass es etwas dauert - aber bei uns wars ein Schuss ein Treffer ;-) Naja und langsam krieg ich halt das Muffensausen ;-) Aber gut - ich muss es nehmen wie es kommt. Ehrlich gesagt kann ich es mir gar nicht vorstellen wie es ist bzw. sein soll wenn ein Kind durchschläft und nicht weint.. Eine Bekannte von mir hat jetzt entbunden und der Kleine schläft nachts schon 6-7 Stunden - wahnsinn - das schafft meiner mit 14 Monaten noch nicht ;-) aber gut.. jedes Kind ist anders - aber ehrlich gesagt hoff ich schon dass unser 2. Baby etwas pflegeleichter wird *puh*. Drück mir die DAumen ;-) Ich drück sie euch auch :-) Und viel Spaß beim Üben :-)))
LG